pc springt nicht an!

josh.y

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
50
hey

mein kumpel hat ein problem sein pc läuft nicht mehr
sein system:
amd phenom x6 1090t
asrock m3a770de (neu da wir dachten es liegt an dem und haben es zurück geschickt=
2x hd 6850 powercolor
corsair xms3 8gb ddr3 1600mhz
westerndigital 2tb
samsung dvd laufwerk
lg blu-ray laufwerk
1100 watt tagan/750 watt (billigteil) mit beidem probiert

nach umbau (verlegen der kabel) verschmorte der lüfter dannach startete der pc garnicht mehr. Jedoch wenn man nur 20 pin und 4 pin anschließt läuft der pc jedoch sieht man kein bild und die lüftersteuerung flimmert.
Ergänzung ()

kann mir keiner helfen??
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.767
Da es Strom gibt, aber sonst nichts, habt ihr wohl das Mainbord gebrutzelt. Guckt mal ob die Schrauben vom Mainboard alle passen sind - vermutlich passt da nach dem Umbauwas nicht mehr.

Auch wenn ihr das schon eingeschickt hattet besteht die Möglichkeit ein defektes zurückbekommen zu haben.

Such mal nach "Nullmethode" und führ das durch.
 

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.564

josh.y

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
50
also da wo der 24 pin ist nur 20 und da wo der 8pin drin ist der 4pin dann gehts so halb man sieht halt nichts
es hat nur das erste geröstert
danke schon mal :)
lg Josh
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.767

josh.y

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
50
also das motherboard, und das zubehör war alles original verschweißt also müssten die teile neu gewesen sein ...

das mit der "nullmethode" haben wir auch ausprobiert aber es kam kein piepsen ... wie denn auch wenn der pc nichtmal anspringt :O

wenn man den pc aber auf 8pin und 20 pin einsteckt, springt der pc an, aber ein piepsen kommt da auch keines ...
wir haben auch ausprobiert ... den cpu kühler abzubauen, um zu sehn, ob der prozessor überhaupt warm wird, aber er bleibt kühl, was sehr merkwürdig ist :rolleyes:
 

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.564
Wenn die beiden getesteten Netzteile nur 20-pin ATX und 4-pin ATX12V Stecker bieten, müßten die unglaublich alt sein -> das glaube ich bei 1100W Tagan wirklich nicht!
(Solange sind solche Boliden nämlich noch gar nicht auf dem Markt, als dass die nicht 24-pin ATX Stecker hätten ;))

Was mich an der Beschreibung "stört"

Das heißt entweder Lüftersteuerung defekt, stark schwankende Spannungen oder Mainboard ohne Abstandshalter (Kurzschluß) - was wiederrum zum "Rösten" paßt.

Davon abgesehen, das Board ist seit Mitte 2009 auf dem Markt und der PhenomII x6 wird frühestens ab Bios 1.5 unterstützt.
Ist das drauf?
Oft klebt bei AsRock die installierte Version auf dem BIOS-Chip oder neben der Seriennummer auf dem Karton!
 

josh.y

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
50
ich bin mir ziehmlich sicher das er das update nciht gemacht habt.

"Ist der Jumper für "CLRCMOS" in der Standardstellung ? "

was meinst du damit???

das netzteil hat schon einen normalen 24 pin und 8pin nur wenn man die einsteckt geht garnichts und wenn man 20 pin und 4 pin ansteckt oder nur 20 pin drehen sich wenigstens die lüfter

danke schon mal :)
 
Werbebanner
Top