PC Upgrade, Neukauf (oder abwarten?)

Ionar

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
52
1. Was ist der Verwendungszweck?

Gaming, Surfen und einfache Bild- / Videobearbeitung

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

Dota2, Diablo3, CSGO, Assassins Creed-Reihe

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Hobby-Bildbearbeitung mit Photoshop
Hobby-Videobearbeitung mit Premiere Elements


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Keine besonderen Wünsche

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

BenQ Xl 2420T - 1920x1080 (120 Hertz)

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): Intel i5-3470
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8gb Corsair Vengence 1600mhz
  • Mainboard: Gigabyte H77-D3H
  • Netzteil: Enermax Platimax 500w
  • Gehäuse: Xigmatek Midgard II Midi Tower
  • Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 770 Windforce OC 2GB
  • HDD / SSD: Samsung SSD 840 120GB (5 Jahre alt), Samsung SSD 850 Evo 500gb (2 Jahr alt)

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

500-1000€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

5 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?

2019

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Selber zusammenbauen / upgraden



Ich habe mir das neueste Assassins Creed zugelegt und leider feststellen müssen, dass mein PC langsam out of Date ist.
Bei niedrigen Einstellungen stimmen die FPS, aber schön anzusehen, ist es leider nicht mehr.
Ich habe den Markt nicht beobachtet und wollte mal in die Runde fragen, ob die Hardware-Preise noch immer absurd sind und es sich lohnt upzugraden?
Oder soll ich lieber noch ein Jahr versuchen durchzuhalten, in der Hoffnung, dass die Hardware wieder preiswerter wird?
 

Tranceport

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.116
Wenn bei niedrigen Einstellungen die FPS passen scheint es ein reines GPU-Limit zu sein (GTX 770, die olle VRAM-Krücke!). Ich rate dir eine 580 günstig zu schießen (oder 1060, falls es die mal billiger geben sollte)

Die Hardwarepreise sind aktuell eigentlich extrem gut, solange man auf Nvidia (und teilweise Intel) verzichten kann ;-) ein Ryzen 2600+Radeon 580 8GB sind absolute Preisbrecher.
 

Tramizu

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.255
Also die Aussage, das du 2019 kaufen willst, ist etwas schwammig. Wenn nicht gleich im Januar, dann kannst du zum entsprechenden Zeitpunkt wiederkommen und noch mal fragen.
Also ein Upgrade würde ich, so meine Meinung noch reichen. Denn das du bei Assassins Creed Probleme hast, liegt nicht nur an der Geschwindigkeit, sondern auch an den geringen Videospeicher von 2 GB.
Kauf dir eine neue Grafikkarte, eine GF 2060 (noch nicht erschienen) oder eine 2070 und verdopple den Arbeitsspeicher. Das sind dann alleine schon ca. 550 Euro. Später kann man immer noch einen neuen Unterbau mit CPU, Mainbord machen.
Nachtrag:
Und die 2070er kann man dann auch in den neuen Rechner übernehmen. Was die 5 Jahre angeht, davon musst du dich aber verabschieden, wenn in zwei drei Jahren Spiele auf dem Markt sind, die mehr Leistung brauchen und du mit hohen Einstellungen spielen willst, dann werden auch die heutigen Karten knapp werden.
Nachtrag 2:
Natürlich wird die CPU sicherlich auch heute bei einigen Spielen am Limit laufen. Deshalb ist sicherlich auch ein kompletter Neukauf empfehlenswert. Je nach dem was du an Geld zur Verfügung hast, kannst du natürlich auch alles neu kaufen. Das wird dann aber mit 1.000 Euro recht knapp, es sei denn du baust selber zusammen und nutzt noch vorhandene Hardware, wie Netzteil (was reichen würde)+ SSD und Gehäuse weiterhin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Also ein Upgrade lohnt sich nicht wirklich, die Plattform ist tot. Maximal wäre da ein Quadcore mit SMT möglich, dass ist heute unterste Einstiegsklasse.

Ich würde dir raten erst Mal eine neue Grafikkarte zu suchen. Damit kannst du gucken, was mit dem System so noch alles geht.

2019 könnte man dann Richtung Ryzen 3 schauen.
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.278
Stimmt schon, da lohnt eigentlich nur ein fast komplett Neubau. Bei 1000€ bekommt man schon ganz gut was zusammen.
SSD, Netzteil, Gehäuse Sind vorhanden. Also nur CPU, RAM, Mainboard und Grafikkarte.
Ryzen 2600x ca 200 Euro
16 GB G.Skill RipJaws V 3200 CL16 ca 130€
B450 Mainboard ca 120€
In Summe ca. 450€
Bei der Grafikkarte kannst du dann am Budget feilen.
Von Ca. 200€ für ne AMD RX580
Bis zur Nvidia RTX 2070 für ca. 500€
Wäre alles im Budget. Das ist halt sehr groß gefasst. Daher ist ne genaue Eingrenzung schwierig.
 

Hamsti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
272
Bei 1000 Euro Budget koentest du sowas holen : https://geizhals.eu/?cat=WL-1109968 Gegebenfalls bis zur Zen 2 Reihe abwarten wenn du wirklich Zeit hast aber im Grunde reicht die Austattung fuer 5 Jahre min
 

Ionar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
52
Die Zotac 1070 GTX Mini für 269€ ist von Media Markt mit Garantie und nagelneu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hamsti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
272
Ah ich habnur auf das Ebay geachtet, sonst ja ist eigentlich ziemlich gut
 

Ionar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
52
Ich bin am überlegen mir jetzt noch ein B450 Mainboard, den Ryzen 2600(x) o. Ryzen 2700(x) und RAM zu holen?

Kann mir jemand erklären, was die Unterschiede zwischen dem B450 Gaming plus, B450 Gaming Pro und dem B450 Pro4 sind?

Und welche Ryzen CPU würdet ihr bei der o.g.1070 GTX empfehlen?
 

Hamsti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
272
Ich bin am überlegen mir jetzt noch ein B450 Mainboard, den Ryzen 2600(x) o. Ryzen 2700(x) und RAM zu holen?
Ich glaub 2600x reicht fuer deine Zwecke aber ein Achtkerner ist auch geil
Kann mir jemand erklären, was die Unterschiede zwischen dem B450 Gaming plus, B450 Gaming Pro und dem B450 Pro4 sind?
Keine Ahnung bestimmt nur unwichtige Kleinigkeiten
Und welche Ryzen CPU würdet ihr bei der o.g.1070 GTX empfehlen?
Ein 2600er reicht da vollkommen
Ergänzung ()

Aber warte doch echt am besten auf Zen 2 da werden auch die Preise der 2000er sinken
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.355

Ionar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
52
Ja, die Produkteigenschaften sind da schön übersichtlich. Aber kann es jemand auf Relevantes herunterbrechen?
Ich stecke nicht so sehr in der Materie.
Ich erkenne jetzt nur, dass das Pro4 weniger RAM-Frequenz kann und dass das Pro Carbon WLAN und BT hat. Aber im Link von Geizhals oben wird zB das Pro Carbon empfohlen.
Hat das einen expliziten Grund?

Im "empfohlene Zusammenstellungen Gaming-PC" wird auch das Pro Carbon bei 1000€+ Zusammenstellungen empfohlen.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.587
Kann mir jemand erklären, was die Unterschiede zwischen dem B450 Gaming plus, B450 Gaming Pro und dem B450 Pro4 sind?
VRMs und deren kühlung und grundsätzlich die ausstattung. die besten VRMs von den drei genannten MBs hat das Gaming Pro Carbon, dicht gefolgt vom Gaming Plus. das Pro4 ist in der hinsicht schlechter, aber auch durchaus brauchbar. ausstattung ist beim GPC auch am besten, kann man bei dem preis aber auch erwarten. die MSI-bretter haben keinen spannungs-offset.

Und welche Ryzen CPU würdet ihr bei der o.g.1070 GTX empfehlen?
zielt die frage darauf ab welche CPU am besten zur 1070 "passt"? dann ist das die falsche frage. es gibt kein "CPU x passt zu graka y", nur "CPU x passt zu anspruch z". im CB-test zu ACOD war der 2700X nur geringfügig schneller als der 2600X, die zusätzlichen kerne/threads scheinen da also wenig zu bringen. der 2700X hat ab werk ein paar 100MHz mehr takt als der 2600, aber letzteren kann man ja übertakten. für die anderen genannten games spielt es eh keine rolle ob 6K/12/ oder 8K/16T. ob Photoshop oder Premiere mit den zusätzlichen threads was anfangen können weiß ich nicht.

"zukunftssicherer" ist natürlich der 2700X. aber wenn du mit den zusätzlichen kernen aktuell nichts anfangen kannst würde ich zum 2600 greifen und später bei bedarf die CPU ersetzen. AM4 soll bis 2020 aktuell bleiben, demnach sollte mindestens Ryzen 3000 noch auf den brettern laufen. zu denen gibt es ja sehr schöne gerüchte, wobei auch immer viel behauptet wird was dann nicht stimmt.
zwecks zukunftssicherheit würde ich aktuell wohl eher etwas mehr ins MB investieren (z.b. ASUS Strix X470-F) als in die CPU.

@Hamsti:
in ACOD hat man auf höheren settings (die man mit ner 1070 durchaus nutzen kann) mit dem alten i5 überhaupt keinen spaß. da ist warten nicht gerade die beste option.

Keine Ahnung bestimmt nur unwichtige Kleinigkeiten
belasse es dann doch bei "keine ahnung" und schiebe nicht ne behauptung nach von der du nicht weißt ob sie stimmt oder nicht. oder verzichte zumindest auf wörter wie "bestimmt".
 

Ionar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
52
Vielen Dank, @Deathangel008
Aber natürlich auch an alle anderen.

Ich muss noch ein Update liefern. Es ist die Zotac 1070 Amp Extreme geworden. Da ich sie vorhin für 288,15€ bei Media Markt kaufen konnte.

Also würdest du die Asus Strix X470-F plus 2600x empfehlen?
Kannst du mir nochmal erläutern, warum X470 anstatt B450?
Wenn ein neuer Sockel kommt theoretisch sind ja beide "nutzlos" oder?

Edit: und die G.Skill Aegis 16gb DDR4-3000?

Edit2: Sollte ich den aktuellen CPU-Kühler "Thermalright Macho 120" ersetzen?


Sorry, für die ganzen Nachfragen. Ich habe damals meinen PC ganz einfach nach dem Empfohlene-Zusammenstellung-Thread gekauft und beschäftige mich nicht mit Hardware.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.587
@Ionar:
ich würde eher zum 2600 als zum 2600X greifen. hintergedanke beim Strix X470-F: die kommenden Ryzen-CPUs haben wohl mehr kerne und mehr takt und vermutlich auch einen (je nach modell wahrscheinlich deutlich) höheren verbrauch. es geht mir primär darum dass das Strix X470-F deutlich stärkere VRMs als jedes B450-MB hat. um nen 2700X oder gar nen 2600(X) mit werkstakt zu betreiben braucht man so ein MB natürlich nicht.

den Aegis wenn es günstig sein soll. bei Mindfactory ist der wohl auf mehrere wochen nicht lieferbar.


du könntest auch versuchen günstig an nen gebrauchten i7 2600/3770 ranzukommen. die bringen in ACOD nen deutlichen schub gegenüber dem i5, reißen freilich aber auch keine bäume mehr aus. dennoch wartet es sich damit sicher besser bis näheres zu Ryzen 3000 bekannt wird bzw bis die auf den markt kommen. könnte allerdings sein dass es dann an den 8GB RAM scheitert. irgendwie habe ich nie darauf geachtet wie viel RAM das game frisst.
 

Hamsti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
272
Ja sieht gut aus
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.355
Hast du die SoundCard schon oder soll die gekauft werden? Wenn du sie schon hast, ok, wenn nicht, bedenke bitte, dass im "ASUS ROG Strix X470-F Gaming" ein sehr guter Soundchip verbaut ist. Da wäre die extra SoundCard nur nötig, wenn du sehr hochwertige Wiedergabegeräte verwendest.

BTW, warum Links zu PCPartPicker? Links zu Geizhals wären einfacher.
 
Top