Pins kaputt beim Mainboard GIGABYTE Z97x Gaming 5

Ureinwohner

Newbie
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5
Hallo liebe Computerbase Gemeinde

Ich habe folgendes Problem und es macht mich etwas ratlos. Ich habe mir am 13.03.15 das Mainboard Gigabyte GA-Z97X-Gaming 5 geholt da mir mehrere Leute dazu geraten haben. Sie meinten von der Leistung und vom Preis sei es das beste momentan. Früher hatte ich MSI und Asrock und bisher keine Probleme mit denen. Da mein PC sehr alt ist und die Bauteile ihren geist aufgaben habe ich mit meinen hart erspartem Geld nun alles gekauft für einen neuen PC.

Gestern Abend setze ich mich ran und will den Riegel aufmachen um die CPU reinmachen zu können. Ich weiß nicht wie ich das geschafft habe aber ich bin irgendwie abgeruscht und mit irgendwas auf die Pins geschrammt. Jedenfalls waren einige verbogen . leider war da auch nichts mehr zu retten , was mir heute auch im laden wo ich das Board kaufte gesagt wurde.

Ich bin verzweifelt. Ich bin auf einen PC angewiesen da ich Gesundheitlich stark angeschlagen bin und das Internet meine Augen und Ohren zur Welt sind. Spielen gehört auch dazu und für schriftliche Kommunikation mit Behörden.

Um ein neues zu kaufen fehlt mir das Geld momentan.

Daher nun an euch die frage bietet Gigabyte irgendeine Aktion an vom Technischen Support das man das Board austauschen kann oder gegen einen geringen Betrag den CPU Sockel auszutauschen ? Oder auf verzicht der Gewährleistung/Garantie zukünftige ansprüche oder sowas ? Asrock war damals sehr entgegenkommend und von freunden hörte ich auch nur gutes von Asus.

Hat jemand mit Gigybyte erfahrungen gemacht ? Ich bettel nicht gerne aber momentan wäre es die einzige möglichkeit für mich ohne das ich so 2-3 Monate ohne PC dastehen muss. Soll ich einfach mal Gigabyte anschreiben ? Ich schäme mich etwas für meinen blöden Fehler. Ansonsten ist das Board ja noch nagelneu .

Ich hoffe mir kann irgendwie geholfen werden. Und sei es auch nur mit gutem Rat.


naja 347.jpgnaja 342.jpgnaja 346.jpg
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.909
Warum nicht ein günstiges H81 Board kaufen?
Muss ja kein überteuertes Z-Board sein...

Ansonsten kannst du versuchen die Pins wieder mit einer Pinzette oder ähnlichen hinzubiegen.
Support/Austausch für dein defektes Board wirst du jedoch nicht erhalten...
 

WhyNotZoidberg?

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.103
zur not vorsichtig versuchen die pins wieder richtig hinzubiegen.
 

Ureinwohner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5
Es sind schon Pins abgebrochen. Im laden waren sie auch eher ratlos wie sie mir da noch helfen können.

Und das Board ist ja nicht kaput, paar pins sind es nur. Für mich als Laie unreparierbar. Aber für Gigabyte in der Werkstatt sicher ein Klacks das auszutauschen.
 

jumpin

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.148
Einfach mal Gigabyte anschreiben ist eine gute Idee, viel mehr als "Nein" sagen können sie ja nicht - und kosten tuts ja auch nix ...

Ansonsten:
2-3 Pins von einem Sockel 1150-Board hab ich auch schon wieder hingebogen, bei so vielen dürfte es aber eher mühsam werden.
Wenn du von Gigabyte keinen besseren Vorschlag kriegst, würde ich das auf jedenfall versuchen.

Generell mit Pinzette und einem kleinen spitzen Gegenstand (z.B. ein Messer) - ich hab den Sockel vorher mit einem Föhn angeheizt, da warmes Metall sich generell biegen lässt.
 

timmmi1801

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
9
Mit Stanleymesser wieder hinbiegen :) wenn möglich dann CPU reinstecken und testen.

Gigabyte wird dir definitiv nix austauschen oder reparieren da mechanischer Schaden. Im Normalfall ist es besser sich gleich ein neues Mainboard zu kaufen bevor man es zur "bezahlten" Reparatur sendet.
 

McFly76

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.113
Hi

so schlimm ist es auch wieder nicht, das könntest du noch "retten" indem du die Pins vorsichtig mit einer Pinzette
gerade biegst ,damit sie in eine Richtung "zeigen".
Dafür brauchst du nur viel Licht und Geduld :)

in dem Fall brauchst du doch ein neues Board
 
Zuletzt bearbeitet:

Notfallpatch

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
8
Ich würde mal bei GB selbst nachfragen, die haben mir mal abgerissene SMD Bausteine auf einem Bord wieder instand gesetzt. Der Support meinte im Vorfeld das es kostenpflichtig sei, aber abgesehen vom Versand nach Hamburg hat mich die Aktion nichts gekostet.

http://www.gigabyte.com/support-downloads/technical-support.aspx
Email Adresse war seinerzeit "partner_rma@gigabyte.de"
G.B.T. Technology Trading GmbH
Bullenkoppel 16
D-22047 Hamburg
Fon +49 -40-25 33 04 24
Fax +49-40-25 49 23 43
 

Ureinwohner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5
Ich musste vorher bevor ich es mitgenommen habe anschauen und dann unterschreiben das alles OK ist. Und betrügen will ich nicht.
 

ypsagent

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
54
Wird auch schwer bei A-Ware. Nimmt dir keiner ab. Der Sockel hat extra dafür die Abdeckung, wird auch bei jeder Kontrolle gechecked.
 

ypsagent

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
54
Ich habe einzelne Pinne schon mit einer Nadel hochgebogen. Wichtig ist das sie sich nicht mehr berühren "Kurzschluss" !
 

metallica2006

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.712
Hi,

1. Bei Gigabunt mal anrufen und nachfragen

Wenn das nichts wird kauf dir lieber erstmal ein günstiges Board, evtl. gebraucht. Im schlimmsten Fall kannst du noch mehr kaputt machen (CPU) und dann haste den Salat richtig toll.

Da die Pins abgebrochen sind ist halt mist.
 

Irrlicht_01

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
336
Warum hast du es bei dem Händler so gemeldet das du ein Problem hattest und nicht mal Frech gesagt ... ey die waren so drauf ... der Versuch wäre es wert gewesen .
Was bist du denn für ein peinlicher Typ? Sowas du raten ist nichts anderes als Betrug zu empfehlen...
Jmd mit sovielen Beiträgen sollte da ein wenig mehr Gewissen zeigen....

@TE

setz dich mal mit Gigabyte in Verbindung. geegen ca 20-40€ sollte da ein Austausch den Sockels drin sein
 
Zuletzt bearbeitet:

Ureinwohner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5
Hab grad mit dem technischen Service geredet.

Er meinte ich solle das Mainboard K&M Computer geben und die sollen es unter Kulanz bei Gigabyte einschicken. Dann schaut der Reparaturservice nach und wenn es zu schlimm ist wird ein Kostenvoranschlag gemacht und ich müsste dann was zahlen. Er meinte das sei kein Problem denn K&M in Hamburg kennen das schon.

Na dann...auf zum laden.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer am Horizont. Und die Welt geht doch nicht unter ..hoffe ich ;-)

Danke für eure Positiven Beiträge. Ich halte euch auf den laufenden.
 

mryx

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
534
oh gott das kenne ich. ist mir einmal schon mal passiert. ich habe ziemlich viele pins verbogen. zum glück war keiner abgebrochen. da sitzt man da starrt das mainboard an und ist einfach fassungslos ^^.
 

Ureinwohner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5
leider ;-(

So es ist unterwegs zur Reparatur, hoffe ich jedenfalls. Der eine Händler wollte mir zuerst nicht glauben und meinte Gigabyte schickt immer alle Mainbords zurück und die seien nicht sehr Kulant ;-( Er wünscht mir aber Glück

Na toll das will man hören ...jetzt erstmal 4-6 wochen warten. ich hoffe mal das beste. Am besten gebe ich es danach zum zusammenbau irgendwo ab und die sollen das machen. Keine lust auf diese Odysee zu wiederholen ;-(
 
Top