Platte im Raid-0 knackt und System hängt sich auf - was tun?

0-Raider

Newbie
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich wende mich an Euch in großer Not!
Ich betreibe 2 Samsung HD501LJ (500 GB, S-ATA) in einem Raid 0.
Betriebssystem ist Windows Vista, Board: ASUS P5N32-E SLi.

Heute während der Rechner lief, bemerkte ich plötzlich ein regelmäßiges Knacken aus dem Gehäuse, etwa einmal pro Sekunde. Es hört sich an wie das erste Knacken einer Festplatte nachdem man sie angeschaltet hat.

Ich habe noch kurz eine Meldung gesehen von wegen "schwerer Zugriffsfehler" und anschließend den Rechner panisch runtergefahren.
Das Herunterfahren scheint normal abgelaufen zu sein.

Doch jetzt fährt er nicht mehr hoch!

Es steht zwar da, der Raid sei "healthy" und es hört sich auch nach normaler Festplattentätigkeit an beim Hochfahren, aber an einem Punkt fängt dann wieder dieses Knacken an und der Ladebalken bewegt sich zwar noch, es geht aber nicht weiter.

Wenn ich es mit dem abgesicherten Modus versuche, werden an die 100 Dateien scheinbar normal geladen. Beim Laden der Datei "Diskcrc.sys" passiert dann aber Folgendes:
- Tastatur und Maus (über USB) gehen aus
- Festplatte beginnt wieder, 1 mal pro Sekunde zu knacken
- Festplatte knackt weiter und der Ladevorgang geht nicht weiter.

Auch im BIOS werden die zwei Platten und der Raid korrekt erkannt.


Vermutung: Ich vermute, aus irgendeinem Grund sind Fehler beim Schreiben auf eine der Platten entstanden oder irgendetwas ist nicht synchron geschrieben worden.
Wäre der Lesekopf defekt, würde es (denke ich) nicht erst beim Laden bestimmter Dateien knacken, sondern immer.
Und ich glaube kaum, dass eine Scheibe von selbst an bestimmten Bereichen mechanische Defekte bekommt.


Auf dem Raid befinden sind 1 TB an für mich persönlich wichtigen Daten, die ich auf jeden Fall retten muss!
Meine Vista-DVD habe ich grade nicht hier.
Für kompetente Hilfe und Ratschläge wäre ich überaus dankbar.

- Was meint Ihr, ist die Ursache?
Schreibfehler? Mechanischer Defekt?
- Gibt es ein Tool, mit dem ich von CD oder DVD booten und den Raid überprüfen kann?
- Sollte ich die Windows Reparatur mit der Vista DVD probieren?
- Sollte ich vielleicht die Festplatten einzeln ausbauen und versuchen, Abbilder auf Platten gleicher Modelle zu erstellen? Wenn ja, mit welchem Programm?


Schöne Grüße
0-Raider
 

Nail

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
360
naja, du kannst es mit ner Windowsreparatur probieren. Aber ich seh da eher wenig Chancen.
So wies aussieht ist eine deiner Platten defekt. Und du hast ein Raid 0 (= 0 Redundanz).
Du solltest damit rechnen alle deine Daten zu verlieren.

Das mit dem Kopieren/klonen von der Festplatte ist ne Idee (habs noch nie ausprobiert).
Da ist aber halt der Knackpunkt, dass die Platte nen Schaden hat und so möglicherweise garkeine Kopie möglich ist.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Ist Dein Vista auf dem aktuellen Stand hinsichtlich des Patchlevels? Wenn ich nicht irre gab es mal ein Problem mit der genannten Datei und es wurde ein neuer Patch seitens M$ verteilt.

Um die Disks zu prüfen müsstest Du sie an einen Port hängen der ohne RAID läuft, dann solltest Du das Herstellertool verwenden oder zumindest die S.M.A.R.T.-Werte auslesen.
 

bartio

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.282
ISt mir immerwieder ein Rätsel wie Leute Raid0 betreiben können.
Für Otto-Normal-User so unnötig wie ein Kropf.

Und wenn man unbedingt die vermeindliche Power des Raid0 braucht, dann unbedingt mit Sicherung.
Hoffe du hast deine Lehren daraus gelernt.

Wenn du dich an eine Datenrettungsfirma wendest, musst du mit mehren tausend Euro rechnen.
 

0-Raider

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2
Ja, Vista ist auf aktuellem Stand.

Ich habs jetzt mal mit Booten von der DVD versucht.
Auch habe ich die Platten einzeln angeschlossen und mit Ontrack EasyRecovery Pro untersucht, keine Beanstandungen und keine SMART-Fehler.
Dennoch hat eine der Platten komisch "geschleift", wenn sie in einer bestimmten Lage war oder man den Finger an einer bestimmten Stelle darauf gelegt hat und sie hat recht stark vibriert.

Der Systemstart lässt sich nicht reparieren, warum auch immer.

Ich komm mit Hilfe der DVD jedoch in die Eingabeaufforderung.
Dort sehe ich auch meine Verzeichnisse auf C: und alles scheint da zu sein und zu funktionieren.

Die Festplatte wird ausgetauscht, keine Frage.
Aber irgendwie muss ich vorher an die Daten ran.
Am liebsten würde ich Windows hochfahren, damit ich an die Daten auf dem Desktop rankomme, Mails exportieren kann usw.

Hat da jemand Ideen?
Vielleicht Windows auf ner anderen Platte installieren und irgendwie den Stripe als Slave nur zum Kopieren der Daten benutzen?
Oder Windows auf der Platte neu installieren?
Allerdings habe ich dann die Befürchtung, dass ich an mein "altes" Konto nicht mehr rankomme.

Oder eine 1-TB Platte anschließen und mit Acronis True Image ein Abbild des kompletten Stripes erstellen?

Wäre dankbar für gute Ratschläge.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Selbst wenn der Health Status o.k. anzeigt, könnten einzelne Werte des S.M.A.R.T.-Logs Probleme anzeigen weil der Fehler aktuell nicht in Erscheinung tritt.

Bei den möglichen Lösungen hast Du Dir ja selber schon die Möglichkeiten ausgemalt. Ich nutze für solche Fälle eine BartsPE-CD, aber sowas sollte man schon parat haben.
 
Top