News Pleite: StudiVZ-Betreiber muss Insolvenz anmelden

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.030
#1
Es ist die nächste Episode in einem seit Jahren andauernden Niedergang: Poolworks Germany, Betreiber der sozialen Netzwerke StudiVZ und MeinVZ, hat Insolvenz angemeldet. Dichtgemacht werden die Netzwerke aber nicht, aktuell arbeiten die Mitarbeiter an einem Relaunch.

Zur News: Pleite: StudiVZ-Betreiber muss Insolvenz anmelden
 

dermatu

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.433
#2
'ne idee aus den usa kopiert und damit baden gegangen. ist doch richtig so ... das netzwerk war als facebook sich hier in deutschland verbreitet hat genau so tot wie wer kennt wen ...
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.280
#4
Ich habe mich eben auch nochmal eingeloggt und erstaunlicherweise habe ich immer noch 340 Freunde. Das letzte Update oder die letzte Aktivität hingegen ist von 2012.

Ausgenommen natürlich der jährliche Pinnwand Eintrag eines Moderator Bots zum Geburtstag. :D

Man darf die 600.000 also mit allerhöchster Vorsicht genießen. StudiVZ ist eine Geisterstadt.

Erinnert mich einfach ein großes Stück an meine Jugend, habe mal diverse Sachen gescreenshottet und als Erinnerungen aufgehoben. War eine nette Zeit.

Bis die Invasion der Amerikaner kam. :rolleyes:
 

Axxid

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.751
#5
Ich dachte der Laden wäre schon seit Jahren dicht :freak:
 

tiki22

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
63
#6
Wenn man sich das Design der Seite mal anschaut, ist es auch kein Wunder das die keine Nutzer mehr haben. Sieht halt noch genauso aus wie vor 10 Jahren und hat rein gar nichts mehr mit aktuellen Webdesign zu tun. Kein Responsive Design und daher auch nicht an die Auflösung angepasst. Bei meinem Monitor ist über 2/3 der Startseite einfach weiß und oben in der Mitte ein kleines Feld wo Inhalt zu finden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.133
#9
Echt schade... Waren mir immer sympathischer als Facebook.
Wieso? Die verscherbeln deine Daten nicht anders als Facebook. Stammt das ganze nicht sogar ursprünglich von den Typen die damals mit den Klingelton Abos a la Crazy Frog richtig dick Knete gemacht haben?

@xsice
Hier wurde wohl eher ein neuer Arzt mit zweiter Meinung hinzugezogen. Der Laden läuft weiter und soll "restrukturiert" werden.
 
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
233
#12
Wenn man sich das Design der Seite mal anschaut, ist es auch kein Wunder das die keine Nutzer mehr haben. Sieht halt noch genauso aus wie vor 10 Jahren und hat rein gar nichts mehr mit aktuellen Webdesign zu tun. Kein Responsive Design und daher auch nicht an die Auflösung angepasst. Bei meinem Monitor ist über 2/3 der Startseite einfach weiß und oben in der Mitte ein kleines Feld wo Inhalt zu finden ist.
Bei Facebook findest du dort Werbung...wenn dir das lieber ist....Brainwash.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.242
#13
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.279
#15
Gut, dass ich mir das damals gespart hab da mitzumachen.
Mal gucken wann Facebook untergeht. :D
 

coral81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
285
#16
Kaum zu glauben wie Europa abgekackt ist. Damals hab ich noch eine deutsche Suchmaschine genutzt, ein deutsches Netzwerk eine deutsche mailadresse . Fireball, metropolis, Lycos, alles Geschichte. Bertelsmann hätte das heutige Google und Facebook werden können aber Nein bauten lieber auf Assi TV und Think Tank.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.375
#17
Das Studentennetzwerk hätte in andere Länder wachsen müssen.

Man kann nicht einfach facebook nach Deutschland kommen lassen, wenn man nicht selbst in die USA expandiert.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.535
#18
Wurde damals während dem Studium regelrecht dazu genötigt mich dort zu registrieren. Bin ehrlich gesagt froh, dass damit vorbei ist.
Vor ein paar Jahren hat mir ein Kumpel erzählt, dass ein ehemaliger Schulfreund von uns davon ausging dass ich tot sei, weil ich nicht auf Facebook zu finden bin. lol.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.280
#19
Gut, dass ich mir das damals gespart hab da mitzumachen.
Mal gucken wann Facebook untergeht. :D
Wer heute immernoch sagt "Facebook geht unter" der ist einfach naiv. Facebook ist kein soziales Netzwerk mehr.

Man kann Facebook nicht mehr mit StudiVZ, MySpace oder sonst was vergleichen.

Facebook ist ein weltweit, weltumspannender Technologiekonzern, die ihre Hände in allen Belangen der Zukunftstechnologie haben. Um einen Begriff der Finanzwirtschaft zu verwenden: too big to fail.

Ob man das gut findet, steht auf einem anderen Blatt. Jedoch sollte man es akzeptieren. Facebook und Co. sind die Gestalter der Zukunft.

Facebook hat eine so unglaubliche Marktkapitalisierung, Mercedes zb. dagegen ist ein Witz. Alleine durch Whatsapp, Instagram und ihre Dronentechnologie haben sie massivsten Einfluss auf den Weltmarkt. Die gehen so schnell nicht mehr Weg.

Das gleiche gilt ebenfalls für Konzerne wie Tesla, Google, Microsoft, Apple und Konsorten. Wenn Apple alleine aus Barreserven die hälfte aller Deutscher Automobilkonzerne aus der Portokasse schlucken könnte, sieht es düster aus für die Zukunft.

Warte mal ab, was die nächsten 10, 15 Jahre da passiert. Wir stehen vor einem riesigen Riss unserer bisherigen Welt.
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
800
#20
Kaum zu glauben wie Europa abgekackt ist. Damals hab ich noch eine deutsche Suchmaschine genutzt, ein deutsches Netzwerk eine deutsche mailadresse . Fireball, metropolis, Lycos, alles Geschichte. Bertelsmann hätte das heutige Google und Facebook werden können aber Nein bauten lieber auf Assi TV und Think Tank.
Wir haben die digitalisierung verschlafen und abgesehen von der fdp bringt das auch keine der großen Parteien zur Sprache bzw für die anderen ist es nur ein Randthema. Aber als Koalitionspartner der "Neuland" CDU bringt uns das auch nicht weiter. Studivz war schon tot als es aufgekauft wurde, ich hoffe der Verantwortliche beim Käufer wurde gechasst. Der Kauf erinnert mich die Bayern lb Geschichte, eine ähnliche Geld Verbrennung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top