News Plextor M9Pe: Eckdaten, Preise und erste Tests zum SSD-Flaggschiff

benneque

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.411
#3
Preis und Leistung sehen fast identisch aus mit der Samsung 960 Evo. Ob sich das jetzt noch lohnt? Samsung bringt doch bestimmt in den kommenden Wochen einen Nachfolger raus. Immerhin ist die 960 Evo schon 1 1/2 Jahre alt.
 

Skynet7

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
430
#4
Der ist für dieses Jahr angekündigt,
EVO & PRO Zusatz wird gestrichen da nur noch TLC Chips zum Einsatz kommen.
Bin mal gespannt wie die sich schlagen werden.
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.135
#5
Samsung hat weiterhin die Nase vorn, da deren SLC-Cache effektiv arbeitet, während Plextor ihn wohl nur hat, um in ausgesuchten Benchmarks nicht unterzugehen. HDTune benutzen sie aber wohl nicht.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.498
#7
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.719
#8
Der SLC-Cache ist doch kein Problem. Wer schreibt im Alltag schon mehr als 10 GB?

In der Praxis wird fast nur gelesen und wenig geschrieben.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.498
#9
Es gibt Leute. Alleine schon, wenn man große Archive entpackt bzw. zusammenfügt.

Außerdem ist MLC als zuverlässiger bzw. weniger anfällig bekannt. Wobei in den letzten Jahren da schon gut was gemacht worden ist.

So oder so müssen bestimmte Anwendergruppen bedient werden. Und wenn nicht von Samsung, dann halt von jemand anderem.
 
Zuletzt bearbeitet:

iamunknown

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.638
#10
Bin eher gespannt, ob die Konkurrenz es im Laufe des Jahres schafft auf die XPoint-SSDs von Intel aufzuschließen. Vor allem weil der Flash offiziell auch für ganz andere Schreibvorgänge ausgelegt ist.
Klar, für den Heimbedarf völlig überdimensioniert, aber so gleichmäßig (nicht nur für ein paar Sekunden um in Benchmarks zu glänzen) ist aktuell keine SSD in einer ähnlichen Preisregion.
 

benneque

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.411
#11
@Jules: Dann kauf halt eine Intel Optane 900P 480GB, wenn du solche Anforderungen hast. Es gibt für jeden eine passende Lösung, solang der Geldbeutel gut gefüllt ist. Aber das war schon immer so und gilt auch sonst für jeden Bereich.

Ich komme auch mit einem Smart von A nach B. Wenn ich schneller unterwegs sein will, muss ich halt mehr auf den Tisch legen.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.263
#12
Bei den Preisen wüsste ich nicht warum ich nicht zu Samsung greifen sollte die bereits bewiesen haben, dass sie solide funktionieren.

Schade. Ich hatte gehofft es wäre das erste Zeichen einer nahenden Preisschlacht...
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.030
#13
Schau Dir an wie die PM981 performt, die Consumer Modelle dürften eher noch besser abschneiden, schon weil mehr Zeit für die Entwicklung der FW bliebt.
Spannend ist auch, was zwischen 512 GB und 1024 GB passiert.
Es gab ja mit 750 GB die 840 Evo und auch die MX300, aber die Kapazitäten dazwischen scheinen nicht beliebt zu sein und wurden daher eingestellt, da würde ich nicht mit weiteren Angeboten rechnen.
Bin eher gespannt, ob die Konkurrenz es im Laufe des Jahres schafft auf die XPoint-SSDs von Intel aufzuschließen. Vor allem weil der Flash offiziell auch für ganz andere Schreibvorgänge ausgelegt ist.
Es wird ja an anderen Storage Class Memory Technologien gearbeitet und die dürften dann auch das Potential haben mit dem 3D XPoint zu konkurieren. Interessant wird es zu sehen wie sich Samsungs Z-SSDs schlagen werden.
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.917
#14

iamunknown

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.638
#15
Es wird ja an anderen Storage Class Memory Technologien gearbeitet und die dürften dann auch das Potential haben mit dem 3D XPoint zu konkurieren. Interessant wird es zu sehen wie sich Samsungs Z-SSDs schlagen werden.
Wird auf jeden Fall interessant, wobei ich PowerPoint-Ankündigungen erst traue wenn es erste unabhängige Benchmarkergebnisse gibt.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.263
#16
Ich denke RAID ist die naheliegende Lösung wenn man mehr Speicher braucht. BIOS, Windows dynamische Datenträger oder Storage Space bieten sich ja an die kleineren Speicher zusammenzufassen. Man gewinnt damit obendrein unter dem Strick mehr Bandbreite.

Im Gegensatz zu HDDs gibt es statt Mengenrabatt einen Größenzuschlag. Da würde ich immer zwei billigere einem teuren großen vorziehen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.030
#18
Im Gegensatz zu HDDs gibt es statt Mengenrabatt einen Größenzuschlag. Da würde ich immer zwei billigere einem teuren großen vorziehen.
Also wenn ich mit die Preise der 850 Evo Reihe ansehe, dann sind finde ich diesen Zuschlag bei der 4TB nicht wirklich, die kostet keine 2ct pro GB mehr als die 2TB und nur knapp über 10% mehr als die billigsten Modelle der Reihe, die 500GB und die 1TB. Bei der 960 Evo ist die 1TB pro GB am günstigsten und bei der 960 Pro die 2TB, wo also ist da der Größenzuschlag?

Aber unabhängig davon würde ich immer eine mit einer hohen Kapazität zweien mit kleiner Kapazität vorziehen, da gerade bei PCIe SSDs die Möglichkeiten viele SSDs anzuschließen beschränkt ist und man mit den großen Kapazitäten länger etwas sinnvolles anfangen kann als mit den kleinen Kapazitäten. Eine 64GB oder auch eine 128GB sind schon als Systemlaufwerk für Windows eigentlich zu klein, wenn man nicht ständig hinter Windows herräumen sondern dort auch mal ein Programm installieren möchte. In ein paar Jahren wird man dies auch von den SSDs der 250GB GB Klasse sagen.
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.917
#19
Wird bei PCIe-SSDs schwierig und sehr teuer wenn man >40TB Speicherplatz haben möchte.
Selbst bei 4TB ist es einfach unpraktisch, als Steckkarten.

Was is eigentlich aus der 860 evo geworden ? Gibt's die schon ?
Mal eben checken gehn.
Da sollte doch auch wieder 4TB kommen, wie bei der alten 850evo schon.

Edit: Nee, find noch nix dazu(860 evo).
 
Zuletzt bearbeitet:

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.328
#20
Es gab ja mit 750 GB die 840 Evo und auch die MX300, aber die Kapazitäten dazwischen scheinen nicht beliebt zu sein und wurden daher eingestellt, da würde ich nicht mit weiteren Angeboten rechnen.
Mir ging es dabei nicht um verfügbare Produkte sondern um die Einbrüche die ab 512 GB bis 1024 GB bei HD Tune zu sehen sind. Nach dem SLC-Cache bis zu 512 GB ist die Leistung ja an*nä*hernd konstant.
 
Top