Ports freigeben bei zwei Routern hintereinander

Jace

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.400
Benutze als Router einen Speedport W500V.
Die nötigen Ports sind auch freigegeben. Wenn ein PC direkt an den PC gesteckt wird, läuft auch alles einwandfrei.
Im zweiten Stock steht ein D-Link DI-524. Der ist per Kabel mit dem W500V verbunden. DHCP ist beim D-Link aus. Internet funktioniert auch alles ganz normal.
Aber der Port für mein µTorrent scheint nicht offen zu sein. Dabei ist der beim Di-524 auch geöffnet und ich habs auch schon mit DMZ für die IP meines PCs versucht. Funktioniert alles nicht.
Geht das mit dem Port einfach nicht über diese Konstellation oder hab ich was entscheidendes vergessen?
 

MasterMost

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.353
Ich würde mal DMZ auf die IP von dem anderem Router und bei dem auf deine IP. Vll. gehts ja so
 

RAMMSTEiN0815

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.207
schalte auf dem 2 router die firewall aus
der speedport hat nur 1 lan port... darum wohl noch n router... switch wäre bessere wahl gewesen
 

Jace

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.400
@netzwerker Der W500V hat nur einen LAN-Port. Ich brauch den Router im zweiten Stock um 1. da oben Wlan zu haben und zweitens um mehrere PCs per Kabel anzuschließen.


@rammsteni beim di-524 seh ich leider keine funktion um die firewall abzuschalten
switch wäre ne besser option gewesen ja, aber ich brauch auch wlan oben.. o_O der router von unten ist nicfht stark genug nach oben

@hisn hm.. würde ich ja machen, aber die W500V software lässt mich nicht auf bestimmte IPs forwarden sondern nur auf im DHCP pool eingetragene recnher ^^"
 
Zuletzt bearbeitet:

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
alternativ steck halt das lan kabel in den splitter und stell den 500v nach oben ;)

was du suchst ist unter Netzwerk / NAT & Portregeln / NAT Einstellungen zu finden. standardserver.
aber wenn du dhcp anhast bekommt dein 2. router doch eh ne ip vom 500v zugewiesen und du müsstest ihn auch so auswählen können.
 

Jace

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.400
@netzwerker Das tu ich doch.. oder verwechsel ich jetzt irgendwas? Der DI-524 ist nur als Access Point konfiguriert und an diesem Router ist mein persönlicher PC per Kabel angeschlossen.

@wazzup W500V nach oben geht aus designtechnischen Gründen nicht.. frag erst gar nicht, was das heißen soll ^^""
Die Standardserverfunktion ist doch nur dazu gedacht, den W500V als reinen AP zu benutzen, wnen ein Router vorgeschaltet ist oder? Das würde bei meiner Konstellation ja nichts bringen.

Ich kann den zweiten Router auch anwählen.. also die IP anpnigen bzw den ROuter konfigurieren. aber was hat das mit dem Problem zu tun? O_o Irgendwei bni ich total verwirrt. Meinst du was anderes? O_o
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.733
Im zweiten Stock steht ein D-Link DI-524. Der ist per Kabel mit dem W500V verbunden.
Und warum benutzt Du dann den D-Link nicht alleine indem Du ihn am Splitter anschliesst, Kabel geht doch nun auch von unten nach oben, das kann man auch mit einem Verbindungsstück verlängern, wenn es nicht bis zum Splitter reicht.
 

Jace

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.400
Weil ein Router alleine nicht ausreicht um das ganze Haus mit Wlan zu versorgen.
Und der DI-524 mit seiner schwachen Leistung schonmal gar nicht.


Aber Problem ist mittlerweile gelöst. Lag an den Einstellungen am W500V und die neue Firmware.
Dummerweise kann man nicht einfach beispielsweise den Port 55555 forwarden, wenn man Torrents über den Port 55555 benutzen will.
Nein.. man muss die Ports 55554 bis 55556 freigeben, damit das funktioniert.. was für ein verdammter Bullcrap.

Danke für eure Hilfe.
 
Top