Powercolor RX570 4 GB - Probleme

Boelg

Newbie
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
6
Hallo,

Ich baue mir derzeit aus neuen und gebrauchten Komponenten einen PC zusammen:

  • Thermaltake Berlin 630W
  • Gigabyte B450M S2H
  • 2x 8GB DDR4 3000 MHz Patriot Viper Steel
(Lief nur bei 2133 MHz und würde im BIOS auf 3000 MHz gestellt)
  • AMD R5 1600x
  • AMD Powercolor RX 570 4 GB

CPU und GPU sind gebraucht.

Die GPU hat ohne Treiber ein Bild ausgegeben. Nach Installation des aktuellen Treibers (und probeweise der Version davor), kam nach Öffnen von AMD Readon Settings die Fehlermeldung, dass kein Treiber installiert sei.

Im Internet gab es den Tipp, die GPU mit AMD Pixel Glock Patcher zu patchen.

Jetzt funktioniert die GPU samt Treiber zeitweise. Jedoch hatte ich jetzt zwei mal Abstürze mit schwarzem Bildschirm (einmal unter Spielelast und einmal im Idle). Die Lüfter der GPU pulsieren dann nur noch regelmäßig anstatt kontinuierlich zu drehen.

Win10 64 Bit wurde auf einer frisch formatierten Festplatte installiert.

Bevor ich dem Verkäufer unterstelle, mir eine teildefekteGrafikkarte verkauft zu haben, wollte ich erst einmal alle anderen Möglichkeiten ausschließen.

Hat jemand eine Idee wodurch diese Probleme sonst noch hervorgerufen werden können?

Grüße,
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.078

IBISXI

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.782
Die Problematik hört sich für mich nach einer Mining Karte an.
Ich vermute das ein für Mining angepasstes Bios drauf ist.

Verpasse der Karte Sicherheitshalber mal das Stock BIOS.
 

Boelg

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
6
Die Problematik hört sich für mich nach einer Mining Karte an.
Ich vermute das ein für Mining angepasstes Bios drauf ist.

Verpasse der Karte Sicherheitshalber mal das Stock BIOS.
Danke schon einmal für die Antwort.

Ich befasse mich mal damit. Ich glaube aber zumindest, dass ich mir keine gebrauchten GPUs mehr kaufen werde. :(

Ob sinnvoll oder nicht (Ich habe im PC Bereich kaum erfahrungen)...ich habe den PC 7min im Furmark Bench laufen lassen.

Temperaturen gingen bis 80 Grad hoch, wobei der Ventilator nur zu 23% (laut Furmark) hoch drehte. Die 7 min lief der PC aber stabil.

Laut GPU-Z liegt der Basistakt bei 1215 MHz. Laut Internet müsste er aber bei 1250 MHz liegen.

Ich schaue mal ob ich das Problem mit dem BIOS lösen kann. Ich hoffe aber, eine BIOS Manipulation nachweisen zu können und bei eBay den Privatverkauf stornieren zu können.

Edit: Wohl falsch recherchiert. Der Basistakt sollte wohl 1168 MHz betragen.

Edit2: Der Grafikspeicher soll 1750 MHz aufweisen, wobei das angehängte Bild 2000 MHz verspricht. Könnte das ein Hinweis auf eine Miningkarte sein?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

IBISXI

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.782
Das mit dem Mining BIOS ist nur eine Vermutung meinerseits.
Hast Du im Gerätemanager das gelbe Warnzeichen gesehen und wurde Code 43 angezeigt?
Wenn ja, hau mal das aktuelle BIOS drauf.

Dabei könnte ich Dich anleiten.

Fotografiere mal den Typenkleber der Grafikkarte.

Ein Bios zu flashen, ist keine Zauberei:

1. Genaue Type herausfinden (Kleber)
2. Richtiges Bios herunterladen https://www.techpowerup.com/vgabios/
(Besonders auf Speicher achten... Bei Dir Hynix)
3. Atiflash herunterladen https://www.techpowerup.com/download/ati-atiflash/
4. Atiflash entpacken in C:\atiflash
5. Heruntergeladenes BIOS entpacken (falls noch keine .rom Datei), in 1.rom umbenennen und in atiflash Ordner kopieren
6. Kommandozeile als Admin ausführen
(Im Windows Suchfenster cmd eingeben... rechte Maustaste... als Admin ausführen)
7. Eingeben: cd\ .....Enter
8. Eingeben: cd atiflash ... Enter
9. Eingeben: amdvbflash -p 0 1.rom ...Enter ( -p 0 nicht -p O) EDIT: Korrigiert-Siehe Post #9
10. Wenn erfolgreich, wird es angezeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Boelg

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
6
Das mit dem Mining BIOS ist nur eine Vermutung meinerseits.
Hast Du im Gerätemanager das gelbe Warnzeichen gesehen und wurde Code 43 angezeigt?
Wenn ja, hau mal das aktuelle BIOS drauf.

Dabei könnte ich Dich anleiten.

Fotografiere mal den Typenkleber der Grafikkarte.

Ein Bios zu flashen, ist keine Zauberei:

1. Genaue Type herausfinden (Kleber)
2. Richtiges Bios herunterladen https://www.techpowerup.com/vgabios/
(Besonders auf Speicher achten... Bei Dir Hynix)
3. Atiflash herunterladen https://www.techpowerup.com/download/ati-atiflash/
4. Atiflash entpacken in C:\atiflash
5. Heruntergeladenes BIOS in 1.ROM umbenennen und in atiflash Ordner kopieren
6. Kommandozeile als Admin ausführen
(Im Windows Suchfenster cmd eingeben... rechte Maustaste... als Admin ausführen)
7. Eingeben: cd\ .....Enter
8. Eingeben: cd atiflash ... Enter
9. Eingeben: atiflash -p 0 1.rom (0 nicht O) ...Enter
10. Wenn erfolgreich, wird es angezeigt.
Werde ich mal versuchen danke.

Ich suche mal das korrekte BIOS raus und Folge deiner Anleitung.

Edit: Ich kann es leider nicht ganz eingrenzen. VOrausgesetzt die URL funktioniert, muss es entweder die mittlere oder letzte GPU sein.

https://www.techpowerup.com/vgabios/?architecture=AMD&manufacturer=Powercolor&model=RX+570&version=&interface=&memType=&memSize=4096&since=

Edit2: Laut dem Bild von GPU-Z mit der BIOS-Nummer, glaube ich es auf diese Grafikkarte begrenzt haben zu können.

https://www.techpowerup.com/vgabios/192289/powercolor-rx570-4096-170330
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Boelg

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
6
Das mit dem Mining BIOS ist nur eine Vermutung meinerseits.
Hast Du im Gerätemanager das gelbe Warnzeichen gesehen und wurde Code 43 angezeigt?
Wenn ja, hau mal das aktuelle BIOS drauf.

Dabei könnte ich Dich anleiten.

Fotografiere mal den Typenkleber der Grafikkarte.

Ein Bios zu flashen, ist keine Zauberei:

1. Genaue Type herausfinden (Kleber)
2. Richtiges Bios herunterladen https://www.techpowerup.com/vgabios/
(Besonders auf Speicher achten... Bei Dir Hynix)
3. Atiflash herunterladen https://www.techpowerup.com/download/ati-atiflash/
4. Atiflash entpacken in C:\atiflash
5. Heruntergeladenes BIOS entpacken, in 1.rom umbenennen und in atiflash Ordner kopieren
6. Kommandozeile als Admin ausführen
(Im Windows Suchfenster cmd eingeben... rechte Maustaste... als Admin ausführen)
7. Eingeben: cd\ .....Enter
8. Eingeben: cd atiflash ... Enter
9. Eingeben: atiflash -p 0 1.rom (0 nicht O) ...Enter
10. Wenn erfolgreich, wird es angezeigt.
Bei Schritt 9 habe ich den Fehler, dass der Befehl "atiflash" nicht gefunden wurde. Kann ich ganz normal versuchen die Anwendungsdatei auszuführen oder kann man da mehr kaputt machen als geradebiegen?

Edit: ich habe von den cmd Befehlen leider auch kaum Ahnung. In dem Ordner gibt es jedoch keine mit "atiflash" bezeichnete Datei. Muss ich da den ANwendungsnamen eingeben anstatt "atiflash"? Das wäre "amdvbflash" oder "amdvbflashWin".
 

NET.freak

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
59
Einfach das Programm selbst ausführen "als Admin" unter Windows, denn Anweisungen folgen, fertig.

Der Weg über CMD ist nur nötig, falls es Probleme geben sollte. Und wenn man die korrekten Parameter/Befehle kennt.
 

Boelg

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
6
Vielen Dank an alle Beteiligten.

Ich lasse den PC über Nacht mal im Idle laufen und überlege mir mal, wie ich morgen den PC paar h unter Last unbeaufsichtigt lassen kann (ein Spiel laufen lassen?). Bei FurMark steht, dass man die GPU Temperatur beobachten soll.

Hoffentlich lag es daran.

Edit: Erste spürbare Unterschiede. In Furmark schwankt jetzt der GPU-Takt um 1220 MHz (1250 MHz Turbo-Takt) und der Speichertakt ist nun bei den erwarteten 1750 MHz. Vorher war der GPU-Takt von 1215 MHz in bombenfest.

Schaut ja erst einmal positiv aus. Dass das BIOS verändert wurde (Unterschied von den Taktraten) hätte der Verkäufer bei Ebay ruhig mal erwähnen können (falls es so war).
 
Zuletzt bearbeitet:

NET.freak

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
59
Ich kenne das Problem sehr gut. Ich war selbst Opfer einer solchen modifizierten Karte. Meine Karte wurde aber von ein bekannten Hardware-Händler verkauft.

Der Mining-Boom war halt sehr groß. So auch angeblich die Rücksendungen.

Wie auch immer...

Nutze die Karte nun so wie sie für dich gedacht ist und vergiss bitte dieses Furmark.
Spiel starten -> läuft alles? -> Spass haben!
 

IBISXI

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.782
Nice, sieht so aus als ob es geklappt hat.

Den Fehler warum Schritt 9 nicht geklappt hat, habe ich auch gefunden:

In neueren Versionen heisst die .exe nicht mehr atiflash.exe, sondern amdvbflash.exe
(AMD Video Bios Flash)
Scheint so als wollte man sich langsam vom Namen ATI trennen. :D

Der korrekte Befehl bei Schritt 9 wäre also:

amdvbflash -p 0 1.rom

Habe es getestet und oben korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Boelg

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
6
Die Nacht lief der PC stabil. Jetzt teste ich es noch mal unter Last.

Ich hatte die GPU kurz ausgebaut um eine SSD an einen PCIe Anschluss zu montieren. Danach gab die GPU nur noch Grüntöne und Weiß aus (Windowsoberfläche aber erkennbar).

Jetzt habe ich die Karte kurz ausgebaut, Kontakte von Staub befreit und die Stromkabel geprüft. Der Bildschirm ist jetzt wieder normal.

Kann dies von verstaubten Kontakten kommen oder was könnte noch ein Grund dafür sein. Der Sitz im PCIe Slot war korrekt und die Stromkabel waren fest verbunden.
 

IBISXI

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.782
War eventuell nicht richitig im Slot.

Mach ein paar Stunden Gaming Test.
Wenn dann nichts ist, kannst Du beruhigt sein.
 
Top