Preisprognosen für DDR3 in Hinsicht auf DDR4?

F

Fat32Tony

Gast
Hey.
Da ich damals bei der Einführung von DDR3 noch nicht wirklich dabei war würd es mich mal interessieren was ihr für Prognosen zur Preisentwichlung von DDR3 in 1-2 Jahren seht. Wird der Preis wie bei DDR2 quasi unlohnenswert oder werden, grade durch den DDR4 release die Preise sinken und auch die dazugehörigen Boards günstiger? Ich mein teurer als jetzt kann es ja eigentlich ohnehin nicht mehr werden :D Aber man weiß ja nie^^

lg
 
Die jetztigen Preis sind ja normal warum also sollte es nicht mehr teurer werden?
ich würde sagen daß die Tendenz langsam aber stetig nach oben geht.

Zum einen wird zugunsten von DDR4 die Kapazität zurückgefahren und zum andern wurde/wird auch einiges auf NAND umgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube nicht das DDR3 nochmal viel teuer bzw. billiger wird. Der Preis ist jetzt schon wieder mehr als 1 Jahr stabil und durch Verknappung beim hochfahren der DDR4 Produktion wird er nochmal leicht anziehen und dann auslaufen. Bei DDR2 wars genauso, der Preis bleibt bis heute stabil seit 6 Jahren, weil es nur max. 2GB Module gibt erscheint er teurer als DDR3.
Mit DDR4 wird es dann 16GB Kits wie warme Semmeln geben und deshalb wird der DDR3 Preis von 120 Euro hinterher vom Gefühl her teurer sein , da braucht der Preis garnicht zu steigen .
 
Zuletzt bearbeitet:
Wieso können die nicht teurer werden?

Sie waren schon erheblich teurer. Und tendenziell zeigt ihre Preislinie nach oben. Eben wegen DDR4.
 
Also leider habe ich keine Glaskugel,

aber das was du meinst, dass die Preise wieder steigen beim DDR3 wird erst passieren, wenn die Massen an PCs DDR4 nutzen. Ob das in 1-2 Jahren schon der Fall ist, glaube ich nicht. Gibt ja bisher nur Haswell-E der DDR4 kann. DDR3 dürfte erst in 2-4 Jahre teurer werden. Und billiger wird er auch kaum noch werden, vielleicht 10 %.
War bei SD-RAM, DDR-RAM und DDRII-RAM so.
 
Über kurz oder lang wird DDR3 das gleiche Schicksal erleiden wie bereits DDR-RAM und DDR2-RAM. Das wird bei DDR3-RAM wahrscheinlich nicht wirklich sehr viel anders sein.

Man lasse DDR4 wirklich mal den Massenmarkt betreten und zig millionenfach in die verschiedenen PCs der OEMs wandern, dann wird der Preis von DDR4 auch nach und nach sinken. Ob er das Niveau von DDR3 erreicht, kann und wird niemand vorhersagen können. Ebenso wird niemand vorhersagen können wie die Preisentwicklung bei DDR3 sein wird. Auch nicht in 1-2 Jahren.

Es braucht Morgen nur eine Chipfabrik abbrennen oder zumindest stark in Mitleidenschaft gezogen werden und dann gehts mit den Preisen hoch. Wie hoch und für wie lange ... man sieht es doch an den Preisen für HDDs die bis jetzt nach der Hochwasserkatastrophe vor Jahren (2011) immer noch nicht das alte Niveau erreicht haben.
 
DDR4 wird mit Skylake runtergehen und DDR3 hoch. Skylake kann laut Intel beides nutzen.
 
Also bei österreichischen Shops ist der DDR3 Preis momentan stetig am steigen. Die überall beliebten 8GB Ballistix Sports sind schon bei über 70 Euro angelangt... Ob das ein kurzfristiger Trend ist oder so bleibt ist halt die Frage, aber allzu lange würde ich nicht mehr warten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Diese von dir beobachtete Preisentwicklung besteht nicht auf dem Einfluss von DDR4. DDR4 spielt (noch) auf dem Markt keine Rolle. Und für It-Marktverhältnisse ist die Preisteigerung kein kurzfristiger Trend, denn die Preise steigen bereits seit 01/2014: http://geizhals.de/?phist=723497
Das wurde aber auch angekündigt, dass die Hersteller mehr Geld verlangen, u.a. ist das Volumen des PC Marktes auch am schrumpfen. Irgendwoher müssen aber die Fabriken bezahlt und die Reichen immer reicher werden ;).
Dazu noch der Brand: http://www.hartware.de/news_59725.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube das es von Angebot und Nachfrage abhängt, wenn einer der großen Fabriken überflutet oder beschädigt wird, werden die Preise sicher steigen.
 
Denke nicht. Einen Grund diesen in den nächsten Jahren einzustellen sehe ich nicht.
M.m.n wird DDR3 noch lange dem Mark erhalten bleiben.
 
Zurück
Top