Problem mit A-Data Vitesta Extrem Edition 800+

Frogger993

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
88
Hallo erst mal, ist meine erstes Posting hier. Ich habe ein Problem und ich
hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Seit einer Woche bin ich stolzer Besitzer einens E6400 mit P5B Deluxe Board(Bios 804) und
einer Asus EAX1950Pro Grafikkarte.
Speicher A-Data Vitesta Extrem Edition 800+

Nun mein Problem.
Als ich spasseshalber mal ein Memtest hab laufen lassen (Memtest86+) musste ich mit erschrecken feststellen das schon nach 5 Minuten mehrere Fehler angezeigt wurden !

Und das obwohl alle einstellungen im Bios auf Auto stehen,die Ram timings auf SPD, spannung auf Auto usw.
Auch der Prozessor läuft auf Standarttakt(2.14Ghz)
Das umstellen auf manuelle Timings (4.4.4.12) und Vdimm auf 2.0V brachte auch keine besserung. Das gleiche mit 5.5.5.15.
Auch mit Prime95 bekomme ich sofort eine Fehlermeldung(Blend-test) wobei der Small FFts Test fehlerfrei ist.
Jetzt bin ich ein wenig ratlos. Sind die Module wirklich defekt ?
Der Rechner läuft bis jetzt ganz normal aber so ein Memtest sollte doch im normalfall
Fehlerlos durchlaufen oder ?
Hab auch mal nen 3D_mark05 durchlaufen lassen auch da keine Probleme(10500 Punkte)

Vielleicht hat jemand von euch noch nen Tip.

Bis dann,

Frogger993
 

BaRcA23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
90
Teste die Module mal einzeln, um einzukreisen, welches möglicherweise kaputt ist.
 

Frogger993

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
88
Guter Tip( Hätt ich ja selber mal drauf kommen können)
Hab beide mal einzeln getestet, und siehe da das eine ist 20 minuten ohne Fehler gelaufen,
das zweite Modul brachte nach 2 minuten schon 3 Fehler nach 5 minuten schon 10 Fehler.

Also kann ich davon ausgehen das das wohl zum Herrn ist shit. 1Woche alt und schon im Ar....
Naja dann werd ich die von VIBU erstmal flott machen :mad:

Frogger993
 

Frogger993

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
88
Also wollte noch mal ne Rückmeldung geben da ich mich nicht da mit abfinden konnte
das der Speicher wirklich defekt ist.
Und zwar hab ich noch mal mit verschiedenen Einstellungen experementiert und hab tatsächlich eine Einstellung gefunden womit das erst als defekt zu scheinende Modul
fehlerfrei arbeitet.
Vdimm hab ich manuell auf 1.95 V
Dimm Frequence manuell auf DDR 800
Timings 4.4.4.12 manuell
Memtest86 40 min und 3 durchläufe fehlerfrei.
Wenn ich Vdimm auf 1.90V oder aber auch auf 2.0 und 2.1 Volt stelle mit den
gleichen timings dann bekomme ich Fehler.
Vdimm auf 1.90 V läuft nur mit 5.5.5.15 bzw 5.5.5.18 fehlerfrei

Scheint so als wenn die Module sehr empfindlich auf verschiedene Spannungen reagieren.
Denn wenn ich Vdimm auf Auto stelle dann bekomme ich auch nur Fehler. Was immer auch Auto heissen mag(Ich denke mal 1.8V oder?)

Desweiteren betrifft die empfinlichkeit scheinbar nur das eine Modul da das andere ja zumindest mit den Auto einstellungen ohne problem lief.

Nun hab ich wieder beide Module im einsatz und auch im Dual-Channel läuft alles fehlerfrei.

Die einstellungen beziehen sich alle auf DDR 800, höhere Werte hab ich noch nicht probiert.
Bin froh das sie jetzt einwandfrei laufen.

Wäre mal interessant zu wissen ob ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht habt gerade was die A-Datas angeht und vorallendingen welche einstellungen habt ihr genommen. Die sollen ja auch noch ein bisschen höher gehen.

Bis denne und frohe Weihnachten,

Frogger993
 

sliP

Ensign
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
217
An deiner Stelle würde ich beide zurückschicken. Du hast wohl ein Dual-Channel Kit bestellt und wenn ein Riegel davon nicht will ist dat Kit hin.

Also umtauschen.
 

wolf-cottbus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
423
Ich habe auch die A-Data. Die brauchen 2V für 800MHz. Für 667MHz reichen 1.8V und die Timings sind 4-4-4-11. Bei 800MHZ sind 4-4-4-12 und 2V.

Schöne Feiertage
Wolf
 

Frogger993

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
88
@Wolf-cottbus
Dachte schon es könnte vielleicht auch an meinem P5b Deluxe liegen da die A-Datas
ja offiziell von Asus nicht freigegeben sind. Aber wie ich sehe hast du auch ein P5B.

Werden die Module bei dir auch immer mit DDR2-4300 im Bootscreen erkannt wenn du
manuell auf DDR-800 gehst ?
Da ich den E6400 im mom auf 2.8 Ghz fahre (7x400) musste ich manuell auf DDR-800 gehen.
Wenn ich Dimm frequence auf Auto stelle kommt der Rechner nicht mehr hoch.
Geht nur wenn ich FSB auf 266 stelle, dann werden die Module mit 6400 erkannt.

Frogger993
 

IXI_HADES_IXI

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.307
Hm. Würde sie zurückschicken.
Habe ebenfalls die ADATA Vitesta Extreme Edition DDR2 800.
Meine laufen fehlerfrei, egal welche Spannung ich einstelle.
Auf Auto laufen sie mit 1,85 Volt bei 4-4-4-10.
Meine Timings habe ich manuell auf 4,3,3,8 eingestellt, mein Mainbaord stellte dann automatisch die Spannung auf 2 Volt. Läuft problemlos so. Memtest findet auch keinerlei Fehler.
Habe allerdings auch ein anderes Board (EVGA 680i SLI).
Erkannt werden meine als PC2-6400 beim booten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frogger993

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
88
Meinte die Dimm frequence nicht Vdimm auf Auto was die 4300 angeht.
Bei FSB 400 ist die niedrigste Speicherfrequence ja schon DDR-800 und auf Auto
geht der glaube ich auf DDR 1200, aber da die mehrzahl hier ja zum umtauschen
rät, werde ich das auch tun.
Neuer Speicher neues Glück...

Mfg. Frogger993
 

wolf-cottbus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
423
Ach so, Auto kann ich nur laden, wenn ich die CPU nicht übertakte. So wie ich die CPU mehr Gas gebe, muß ich den Speicher manuell einstellen.

Gruß Wolf
 
Top