Problem mit Raid-Array & WinXP-Neuinstallation

elvoges

Ensign
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
156
hi zusammen!
versuche grade meinen neuen rechner aufzusetzen, dabei würde ich gerne ein raid-0-array über den mainboard-controller (mainboard: k8ns ultra-939) laufen lassen.
wenn ich im bios den ide-raid aktiviere und dann die beiden platten zu einem array verbinde, bekomme ich beim nächsten booten die meldung daß der array gesund und munter ist. versuche ich nun xp aufzuspielen, kann ich mir eine platte aussuchen, auf die ich die daten kopieren will...anschließend frickelt xp ein wenig hin und her und startet dann neu...und dann hört das ganze mit einer "Fehler beim Lesen der Daten"-Error auf.
wenn ich den ide-raid anschließend im bios deaktiviere kann ich xp "normal" installieren...

meine frage nun: wie bekomme ich den hardware-raid ans laufen? muß ich erst xp "normal" installieren und den raid-verbund erst anschließend im bios aktivieren? eine diskette mit treibern von drittanbietern ist leider weder beim mainboard gewesen noch im netz bei gigabyte zu bekommen :(

versuche nun, das system "normal" aufzusetzen und mal die mitgelieferte cd zu durchsuchen, aber ich glaube das wird auch nüx :( es scheint fast so, als ob der controller die daten schon auf beide platten verteilt, aber dann die installationsroutine von xp das nicht lesen kann...wäre das möglich?

vielen dank für hilfe,
el
 

Jeff Lango

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
72
Um das XP auf einen Raid-Verbund zu installieren, benötigst du unbedingt den Raid-Treiber auf Diskette, den du am Anfang der Installation per F6-Tastendruck einbinden musst.(XP sagt dir: Um einen SCSI- oder Raid-Treiber einzubinden bitte jetzt F6 drücken), sonst wird das nix! :)
 

elvoges

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
156
hm, ja, daß ich da nen raid-treiber angeben soll ist mir schon klar...das problem ist nur, daß ich einen IDE-RAID-0-array erstellen will, dafür nützt mir der S-ATA-treiber leider gar nüscht :(
hatte das bereits probiert, gleiches ergebnis: der ide-raid findet einen funktionierenden array, der s-ata treiber findet (logischerweise) keinen. und xp möchte trotzdem wissen auf welche der beiden platten ich installieren will.
habe dann wieder die master-platte gewählt, ergebnis ist mit dem ergebnis ohne den S-ATA-treiber identisch --> fehler beim lesen der daten.
ich installiere grade mal die nvidia-treiber cd, vielleicht ergibt sich da dann ja was neues ;)
danke euch fürs erste,
el
 

Jeff Lango

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
72
Hängen beide Platten an verschiedenen IDE-Ports und sind beide als Master gejumpert? :cool_alt:
 

elvoges

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
156
hm...so, nachdem xp läuft (ohne raid), liefert mir die nvidia-cd einen raid-manager. dieser findet aber (weil ja ausgeschaltet :D) keinen raid-array. schalte ich den im bios nun wieder ein, kommt erneut der "fehler beim lesen der daten"-fehler.
ich geh also nun davon aus, daß der ide-raid-treiber sich irgendwo auf der cd versteckt, allerdings nicht in einem format, welches von der xp-setup-routine erkannt wird :(

el
 

elvoges

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
156
Zitat von Jeff Lango:
Hängen beide Platten an verschiedenen IDE-Ports und sind beide als Master gejumpert? :cool_alt:
an verschiedenen ports hängen sie, die eine läuft als master (channel 0) und die zweite als slave (channel 1).
kann das daran liegen? im bios kann ich exakt auswählen, welche platten an welchen channel in den raid-verbund sollen und welche nicht...der konflikt kommt erst, wenn xp die installations-dateien auf den rechner gespielt hat...

el
 

Jeff Lango

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
72
Beide Platten müssen als Master gejumpert sein!(Wahlweise auch Cable Select) ;)
 

elvoges

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
156
oki, dann jumper ich das gleich mal um.
hab nochmal geschaut, der stripe wird auch im bios als eine große boot-partition angezeigt. hoffe nur dass das umjumpern dann die lösung ist ;)
thnx :D

el
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.716
das Problem hatte ich mehr oder weniger auch vor 2 Tagen. Mach folgendes: Erst RAID 0 erstellen so wie es sein soll, dann Windows XP Setup booten und bei "drücken Sie F6 für weitere Treiber" (gleich zu Anfang) F6 drücken und die Treiber für deinen Raid-Controller über das Disketten-LW auswählen. Dann Windows installieren. Nach der Installation keine weiteren RAID-Treiber mehr installieren, sonst macht die hal.dll bei dir zicken und Windows läßt sich nicht booten. So hat es mir der gute Mensch von Gigabyte im Support-Forum erklärt.
 

elvoges

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
156
Zitat von Sir_Sascha:
das Problem hatte ich mehr oder weniger auch vor 2 Tagen. Mach folgendes: Erst RAID 0 erstellen so wie es sein soll, dann Windows XP Setup booten und bei "drücken Sie F6 für weitere Treiber" (gleich zu Anfang) F6 drücken und die Treiber für deinen Raid-Controller über das Disketten-LW auswählen. Dann Windows installieren. Nach der Installation keine weiteren RAID-Treiber mehr installieren, sonst macht die hal.dll bei dir zicken und Windows läßt sich nicht booten. So hat es mir der gute Mensch von Gigabyte im Support-Forum erklärt.
naja das hab ich ja schon gehabt ;) mit dem ergebnis daß dann ein "fehler beim lesen der daten" kam. xp kopiert sich ja erst auf die platte, bevor es dann nach dem nächsten reboot von dort installiert wird. aber ich jumper jetzt erstmal um und versuchs dann einfach nochmal von vorn ;) wobei ich mir einfach nicht recht vorstellen kann, daß die treiber des S-ATA-raidcontrollers mir bei dem IDE-raid weiterhelfen...vielleicht finde ich aber auch auf der cd noch nen ide-raid-treiber, ich versuchs mal...
erstmal dank,
el
 

Jeff Lango

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
72
Hoffe jetzt klappt´s! Sir_Sascha hat recht: Keine weiteren Raid-Treiber nachträglich installieren. Abgesehen davon - Raid0 birgt, abgesehen vom Performance-Vorteil, immerhin die Gefahr, daß alles futsch ist, wenn eine Platte abrauchen sollte. Also Backups nie vergessen!! ;)
 

elvoges

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
156
TADAAAAA!!! ganz ganz unten in der readme.txt der treiber-cd stand der folgende satz:
7) BootDrv
if you want installing driver during new Windows OS installation to RAID/SCSI/Serial ATA HDD,
please insert empty disk on floppy and run "..\BootDrv\menu.exe" under DOS mode environment
to get driver.
und siehe da, damit wird auch eine diskette mit den ide-raid-treibern erstellt, und dann erkennt xp tatsächlich auch nur eine grooooooooooooooooooooße partition ;)
ich danke euch trotzdem allen für eure hilfe und tips!!! :D:D:D

charmanten tag noch,
el
 
Top