Probleme mit neuem ASUS Sabertooth 990FX

Forsaken87

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Hallo zusammen,

ich habe mir anfang dieser Woche ein neues Mainboard bestellt, da ich mit meinem alten Mainboard sehr merkwuerdige Probleme hatte (Verbindungsabbrueche die keinen Sinn ergaben). Am Mittwoch erreichte mich mein neues Board, ein ASUS Sabertooth 990FX. Hoch motiviert habe ich also mein altes Board demontiert und das neue eingesetzt, wieder alles ordnungsgemaess angeschlossen und angeschaltet. So weit so gut, Bild ist da, BIOS oeffnet und erkennt Maus und Tastatur. Ich hab also erstmal einfach nur die Bootreihenfolge angepasst und neu gestartet.
Und hier faengt das Drama an, Windows 7 Pro x64 faengt an zu laden (Windows-Logo setzt sich zusammen) und dann bleibt der PC einfach stehen! Keine Reaktion mehr, die USB-Maus leuchtet bei jedem Tastendruck (normalerweise leuchtet diese dauerhaft). Noch ein merkwuerdiges Detail: Ein Reset bring keine besserung! Es passiert zwar etwas wenn ich auf reset druecke, aber der PC startet erst wieder wenn ich ihn aus- und wieder einschalte (Power Sw. gerdueckt halten).
Ich rueste mir seit ca. 15 Jahren selbst meinen PC auf also ich bezweifle einen Fehler beim Zusammenbauen meinerseits, vor allem da ich aus Verzeiflung inzwischen onehin alles doppelt und dreifach geprueft habe.

Hier meine aktuelle Systemkonfiguration:
  • Netzteil: Corsair Builder Series CX430 V2 430W
  • Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX
  • Prozessor: AMD FX-4100 (Quad-Core)
  • Speicher: KINGSTON KVR1333D3N9/4G
  • Grafikkarte: GIGABYTE GTX 650
  • Festplatte: KINGSTON HyperX 3k 120GB SSD
Also begann ich meine Suche nach dem Problem. Meine erste Vermutung war natuerlich das Windows mit dem Hardwarewechsel nicht klar kam, also nahm ich meine Windows 7 CD und bootete davon. Setup laed, "Windows loading files" laeuft durch, dann kommt ein grafischer Ladebalken und dann haengt er sich auf.
Aua... Wechsle ich mithilfe von F8 in den abgesicherten Modus startet das Windows-Setup, nach dem ersten Neustart stehe ich dann allerdings wieder vor dem selben Problem. Will ich hier in den abgesicherten Modus starten dann faehrt das Windows-Setup zwar hoch, aber bringt mir die Meldung das es im Abgesicherten Modus nicht fortgesetzt werden kann und startet dann neu.

Ich habe auch im BIOS quasi schon alles ausprobiert, habe alle Festplatten ausser der erwaehnten gingston SSD abgesteckt, die Speicherriegel getestet (Windows Speichertest) und auch nur einzeln eingesetzt. Obwohl die Grafikkarte auch erst einige Tage alt ist und mit dem vorherigen Mainboard problemlos lief versuchte ich noch die alte ASUS 450GTS, ohne Besserung.

Als ich im BIOS alle verzichtbaren Onboard-Geraete deaktiviert, alle Festplatten ausser die Kingston abgesteckt hatte lief der Windows-Start ein klein wenig weiter. Das Windows-Logo verschwand und der PC haengte sich dann erst auf. Also vermutete ich das Netzteil als Problemquelle.
Gestern abend kaufte ich dann beim lokalen PC-Haendler meines vertrauens ein 600W Netzteil von BeQuiet, baute es ein und wiederfuhr weiterhin die selben Probleme. Nun habe ich heute das Netzteil wieder zurueckgebracht ein kurzes gespraech mit den Angestellten ueber mein Problem gefuehrt und weiterhin Ratlos den Laden verlassen.

Das einzige Bauteil das laut ASUS nicht als "sicher kompatibel" angesehen wird sind die Speicherrigel. Der funktionierende Safemode von Windows 7 und der erfolgreiche Speichertest sprechen allerdings dagegen.

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen das Problem zu loesen, wenn noch Infos benoetigt werden liefere ich diese gerne.
Ansonsten wird mir wohl nur noch Plan B bleiben, das Mainboard zurueckschicken. Allerdings habe ich dabei die Befuerchtung, dass das neue Board genau die selben Probleme machen wird ;(

Mit freundlichen Gruessen
Jens
 

TigersClaw

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
615
Schalte mal AHCI aus. Oder lade beim Windows Setup den passenden AHCI-Treiber von einem USB-Stick.
 

kusi_82

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
53
So wie Du schilderst hast Du alle Konfigurationen durchgespielt, einzig die SSD blieb immer dieselbe. Vieleich macht die Probleme?
Versuchs doch mal mit einer normalen Platte oder einer anderen SSD.
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.134
Schick das Bord zurück und nimm eines um 60€.
Hattest du das Internet eingesteckt, oder abgesteckt?

Könnte sein, daß dein Router den Fehler verursacht, da vorher auch schon immer Abbrüche waren.
Probiere auch verschiedene Stecker für Maus und Tastatur, jedenfalls keine USB 3.0 dafür verwenden.

Und stell das Bios auf den Problembehebungsmodus/Fail Safe/Sicheres Hochfahren/Safe oder wie immer der Modus auch immer heissen mag.
 

Forsaken87

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Schalte mal AHCI aus. Oder lade beim Windows Setup den passenden AHCI-Treiber von einem USB-Stick.
Der SATA-Controller steht schon auf IDE, ansonsten erhalte ich statt des aktuellen Verhaltens einen Bluescreen-Of-Death.
Den Treiber habe ich beim Windows-Setup von der Mainboard-DVD geladen (obwohl die Festplatten auch vorher angezeigt wurden). Hat alles nichts gebracht :(
Wie unten nochmal erwaehnt laeuft das Win7-Setup nur im Safe-Mode/Abgesichertem Modus.

So wie Du schilderst hast Du alle Konfigurationen durchgespielt, einzig die SSD blieb immer dieselbe. Vieleich macht die Probleme?
Versuchs doch mal mit einer normalen Platte oder einer anderen SSD.
Das Problem tritt ja bereits beim (normalen) laden des Windows-Setup auf, aber ich kann das gerne noch einmal versuchen das Setup auf eine andere Festplatte zu installieren. Ich halte es dennoch fuer sehr unwahrscheinlich, da die SSD erst wenige Wochen alt ist und vor dem Mainboard-Wechsel absolut fehlerfrei lief.

Edit: Die Installation auf eine nicht-SSD Festplatte hat auch keine Besserung bewirkt.
Ergänzung ()

Hattest du das Internet eingesteckt, oder abgesteckt?
Könnte sein, daß dein Router den Fehler verursacht, da vorher auch schon immer Abbrüche waren.
Probiere auch verschiedene Stecker für Maus und Tastatur, jedenfalls keine USB 3.0 dafür verwenden.

Und stell das Bios auf den Problembehebungsmodus/Fail Safe/Sicheres Hochfahren/Safe oder wie immer der Modus auch immer heissen mag.
Hab ich schon Versucht sowohl mit Netwerkkabel als auch ohne. USB-Geraete habe ich auch schon komplett abgezogen (incl. Tastatur und Maus) und dennoch haengte der PC sich auf.
BIOS-Einstellungen habe ich wie gesagt auch schon so ziemlich alles ausprobiert. Von den einfachen Voreinstellungen bis hin zum deaktivieren aller Onboard-Geraete sowie dem ein-/ausschalten verschiedener CPU-/Boot-Features. (C1E, SVM, ErP)
 
Zuletzt bearbeitet:

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.635
nicht bedenklich, hm mal weiter grübeln.. Wie viele Speichermodule sind verbaut ? In welchen Speicherbänken stecken die drin ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Forsaken87

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
nicht bedenklich, hm mal weiter grübeln.. Wie viele Speichermodule sind verbaut ? In welchen Speicherbänken stecken die drin ?
2x4gb (genaue Bezeichnung im 1. Beitrag)
Erst waren sie in "A1" und "B1" dann habe ich sie wie im handbuch beschrieben in "A2" und "B2" gesteckt. Verhalten haben sich beide Konfigurationen gleich.

Die Reihenfolge der slots auf dem Mainboard ist A1 A2 B1 B2
 
Zuletzt bearbeitet:

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.635
Also bleibt nur der Ramspeicherwechsel in kompatible Speicher oder der Mainboardtausch. Suche es dir aus. Evtl. kannst irgendwo ein paar Bauteile leihen.
 

Forsaken87

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Speichertest von Windows lief ja fehlerfrei durch und im abgesicherten Modus läuft auch alles. Völlig ausschließen kann ich es natürlich nicht aber ich halte es für unwahrscheinlich.

Ich werde dann mal das alte board wieder rein bauen. Abgesehen von unerklärlichen Netzwerk Problemen läuft das ja.
 

K-eBeNe

Ensign
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
151
Also im Abgesicherten läuft es, im normalen nicht?
-> Neusinstall, dabei gleich auf AHCI stellen
 

Forsaken87

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Also im Abgesicherten läuft es, im normalen nicht?
-> Neusinstall, dabei gleich auf AHCI stellen
Bereits das Setup (die win7 installations-cd) hängt sich beim Start auf wenn ich es nicht im abgesicherten modus starte.

Jetzt wo ich mein altes MB wieder drin habe komme ich problemlos rein. Also die DVD ist es auch nicht.
Ergänzung ()

Da weder ich noch sonst jemand weitere Ideen hat wie das Problem zu lösen ist (allerhöchstens noch RAMs austauschen) werde ich wohl am Montag das Board zurück schicken und ein anderes statt dessen bestellen. Danke dennoch für euer aller Hilfe :)
 

WarumAuchNicht

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.733
Hast Du es schon mal mit nur einem RAM-Riegel, bzw. anderem RAM versucht?
SATA-Kabel mal gewechselt?
Ich habe auch Kingston, aber bei mir läuft es. Vielleicht ist ja "nur" eine Bank defekt. Du kannst ja mal noch probieren einzeln die Bänke durchzutesten.
Aber so wie es klingt scheint das Board auf jeden Fall irgendwie zu zicken - was merkwürdig ist, da sie Sabertooth recht gut sind. Ich würde zu gerne wissen, ob es mit einem Austausch-Sabertooth laufen würde, aber selbst würde ich mir wohl auch ein anderes bestellen um eventuellen Stress zu vermeiden...


Grüße
 

Forsaken87

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
Hast Du es schon mal mit nur einem RAM-Riegel, bzw. anderem RAM versucht?
SATA-Kabel mal gewechselt?
Ich habe auch Kingston, aber bei mir läuft es. Vielleicht ist ja "nur" eine Bank defekt. Du kannst ja mal noch probieren einzeln die Bänke durchzutesten.
Aber so wie es klingt scheint das Board auf jeden Fall irgendwie zu zicken - was merkwürdig ist, da sie Sabertooth recht gut sind. Ich würde zu gerne wissen, ob es mit einem Austausch-Sabertooth laufen würde, aber selbst würde ich mir wohl auch ein anderes bestellen um eventuellen Stress zu vermeiden...


Grüße
Andere RAM-Riegel hatte ich als einziges nicht versucht. Verschiedene RAM-Slots (und die beiden Sticks jeweils einzeln) und auch verschiedene SATA-Kabel habe ich Probiert. Sogar die beiden verschiedenen SATA-Controller hatte ich versucht (3GBit/s und 6GBit/s).
Naja mal schauen, vielleicht kann ich mich ja doch dazu durchringen ein Austausch-Board zu nehmen.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.076
RAM-Module in "A2 & B2" einsetzen - das MB starten - "MEMOK!" sofort drücken - es wird vom SYS versucht, die ideale RAM-Einstellung zu finden - gegebenenfalls nur ein RAM-Modul in "A2" einsetzen - WIN installieren - PC/NT ausschalten - das / die andere(n) Modul(e) einsetzen -

läuft dieser "Test" durch, die Kontrolllampe erlischt nach ca. 2 Sek. , dann WIN versuchen zu installieren -

NUR die SSD an SATA6G_1 anschließen - zunächst keine andere Festplatte - im BIOS "AHCI" einstellen -

Das DVD-LW an SATA6G_5 anschließen - SATA-Modus = "IDE" -

im BIOS sollte "Legacy USB3.0 Support" = disabled eingestellt sein -

von der ASUS-MB-DVD die Treiber von "ASMEDIA" und "JMicron" auf einen STICK kopieren -

von der WIN7-DVD-starten - "Benutzerdefiniert" auswählen - SSD auswählen - formatieren - links "Treiber installieren" vom STICK die Treiber installieren -

Nur die Grafikkarte sollte zunächst eingesetzt sein -

WIN installieren -
 

Forsaken87

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
10
RAM-Module in "A2 & B2" einsetzen - das MB starten - "MEMOK!" sofort drücken - es wird vom SYS versucht, die ideale RAM-Einstellung zu finden - gegebenenfalls nur ein RAM-Modul in "A2" einsetzen - WIN installieren - PC/NT ausschalten - das / die andere(n) Modul(e) einsetzen -

läuft dieser "Test" durch, die Kontrolllampe erlischt nach ca. 2 Sek. , dann WIN versuchen zu installieren -

NUR die SSD an SATA6G_1 anschließen - zunächst keine andere Festplatte - im BIOS "AHCI" einstellen -

Das DVD-LW an SATA6G_5 anschließen - SATA-Modus = "IDE" -

im BIOS sollte "Legacy USB3.0 Support" = disabled eingestellt sein -

von der ASUS-MB-DVD die Treiber von "ASMEDIA" und "JMicron" auf einen STICK kopieren -

von der WIN7-DVD-starten - "Benutzerdefiniert" auswählen - SSD auswählen - formatieren - links "Treiber installieren" vom STICK die Treiber installieren -

Nur die Grafikkarte sollte zunächst eingesetzt sein -

WIN installieren -
Diese "automatische Speichererkennung" ("MEMOK!") hatte ich auch schon ohne Erfolg versucht. Alle ausser eine Festplatte (und dem DVD-Laufwerk) abhängen ebenso, wobei das DVD-Laufwerk immer am SATA3G hing. Aber auch mit abgeklemmten DVD-Laufwerk (also nur die SSD am SATA6G_1) im IDE und AHCI Modus hatte ich kein Glück. USB 3.0 hatte ich schon mitsamt allen unnötigen Onboard-Features abgeschaltet. Ich hatte auch schon die SSD + DVD am SATA3G und habe den SATA6G komplett deaktiviert.
Auch 2 verschiedene Grafikkarten und sogar keine Grafikkarte ;)
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.076
Im BIOS werden RAM / SSD / Festplatte / DVD-LW erkannt ?

Das BIOS ist auf "default" gesetzt worden - anschließend Datum / Bootreihenfolge überprüft /
eingestellt worden ?

Die SSD ist an Sata6G_1 angeschlossen = SATA-Modus "AHCI" ?

Das DVD-LW ist an SATA6G_5 angeschlossen - SATA-Modus = "IDE" ?

Im BIOS ist die "Command Rate" auf "2T" gestellt, nachdem "MEMOK!" gelaufen ist ?

Die RAM-Module sind in "A2 & B2" eingesetzt bzw. nur ein Modul in "A2" ?

Die BIOS-Version ist welche ?
 
Top