Probleme mit Thermaltake Big Typhoon

oykoi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
612
Einen guten Abend,

ich bin eigentlich ein stolzer Besitzer vom Thermaltake Big Typhoon.

Er bringt sehr gute Leistung und ist meines Erachtens sehr leise!
Aber darum geht es in diesem Thread nicht.

Ich habe ein anderes Problem. Und muss ich einen Mainboard-Wechsel duchrführen und da stellt mich der Thermaltake vor eine schwierige Aufgabe!
Da habe ich den Kühler schon abgenommen und die CPU ebenfalls um damit das neue Mainboard zu bestücken, da wollte doch tatsächlich die Backplate nicht abgehen!!

Diese hat zur Isolierung zwischen Backplate und Mainboard einen selbstklebenden Schaumstoff, welcher sich als absolut robust und widerstandsfähig bis in Letzte erweist!
Ich bekomme die Backplate und somit auch die Schaumstoff-Isolierung (brauche ja beides) absolut nicht ab.

Hat jemand von Euch vielleicht eine Lösung, oder einen Tipp oder gar das gleiche Problem?

Ich habe die Befestigungsschrauben des Kühlers nicht zu fest angezogen, grade handfest, nach den 2 Monaten Laufzeit waren die auch schon locker, wohl nicht zu fest angezogen...

Ich habe keine Ahnung was ich machen soll, ich denke mal da das Mainboard kaputt ist, macht es auch nichts, wenn es beim etwas mehr "gewalt-einsetzenden" Versuch kaputt gehen sollte, aber die Lösung ist das doch nicht!

Was, wenn ich nach 1 Monat, mein neues 180 EUR Mainboard wechseln möchte (aus welchem Grund auch immer, das steht ja nicht zur Debatte)??

Also, was ich weiss: Auch wenn dieser Kühler in meinen Augen sehr gut ist, und das zu einer leisen Lautstärke, ein Thermaltake kommt mir nicht mehr ins Haus!

Gibt es jemanden der ne Lösung oder nen Tipp oder gar das gleiche Problem hat??

Hätte was... :)


Liebe Grüße

oykoi
 

oykoi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
612
Zitat von Silent Running:
Probier dochmal mit einem Fön die Backplate vorsichtig zu erhitzen. Wenn der Kleber warm wird lässt sich die Plate vlt lösen.
Daran hatte ich auch schon gedacht. Da das Mainboard wohl sowieso ne Macke weg hat, ist das auch nicht weiter schlimm wenn das nen bisschen verbrüht wird!

Naja, ich teste mal! Danke dennoch!


Liebe Grüße,

oykoi
 

Deepflyer

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.062
Hatte das Problem schon des öfteren, und für mich eine Lösung gefunden :D


Ich tue das Mainboard immer in die original Verpackung (also Folie und Karton) und lege es dann für ne Stunde auf den Balkon raus bis es schön kalt ist (im Sommer, Gefrierfach). Danach läßt sich die Platte mit einem sanften ruck abnehmen :D


Etwas seltsam, hat aber bisher immer gefunzt, bloß nicht vergessen es wieder auf Zimmertemperatur zu bringen vor dem einbau ;)


Gruß Deep
 

oykoi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
612
Zitat von Deepflyer27:
Hatte das Problem schon des öfteren, und für mich eine Lösung gefunden :D


Ich tue das Mainboard immer in die original Verpackung (also Folie und Karton) und lege es dann für ne Stunde auf den Balkon raus bis es schön kalt ist (im Sommer, Gefrierfach). Danach läßt sich die Platte mit einem sanften ruck abnehmen :D


Etwas seltsam, hat aber bisher immer gefunzt, bloß nicht vergessen es wieder auf Zimmertemperatur zu bringen vor dem einbau ;)


Gruß Deep

Und das soll funktionieren? Das kann ich mir gar nicht so richtig vorstellen...

Hmm, naja vielleicht teste ich auch das mal! Das Mainboard wird sowieso nicht mehr verwendet, daher ist das egal ob es geschrottet wird.
 

roitherkur

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
96
Also ich hab den gleichen Kühler und hab mit dem Gedanken gespielt das Board zurückzuschicken, was mich genau vor das gleiche Problem stellte. Hab dann bei Alternate angerufen und gefragt wie ichs am besten anstell. Die meinten auch Fön oder eben Gefrierfach, wobei laut Aussage von Alternate die Fönmethode zu bevorzugen sein sollte.

Poste doch bitte mal dein Ergebnis und auch, ob das Mainboard argh gelitten hat.

Danke!
 

Deepflyer

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.062
Also das funzt, glaub mir ;) . Und die Platte ist wesentlich einfacher abzubekommen als mit dem Fön. Das Board muß halt nur richtig kalt sein


Übrigens, drauf gekommen bin ich ganz zufällig. Als ich nämlich im Winter mal ein Board bekommen habe das noch Saukalt war, da es schon den ganzen Tag im Postwagen lag. Ich hab es sofort ausgepackt und die Platte entfernt für eine Kühlermontage. Die Platte ist mir fast entgegengeflogen, als ich mit den "Fingern" drann gezogen hatte. Und seitdem mach ich das immer so.


Gruß Deep
 
Zuletzt bearbeitet:

<-|Chiller|->

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
976
ich weiss nicht ob ich mich gerade dumm anstelle aber, ich habe keine ahnung was ne Backplatte ist?ist das dieser schwarze kunststoff rahmen bei sockel 939, 754 usw. Mainboards der um den cpu sockel montiert ist?
 
Top