Programm zum Auslesen des Arbeitsspeichers?

****General****

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
68
Hallo! Ich würde euch BITTEN mir mal ein ORDENTLICHES Programm zum auslesen meines Arbeitsspeichers( 4GB DDR3 1333 MHz) zu geben. Allerdings möchte ich die Daten, die auf den Speicher gespeichert sind auslesen und NICHT irgendwelche Herstellerinformationen!


DANKE!
 

Quadler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.089
Also erstmal, ist es NICHT nötig, ÜBERTRIEBEN viel in GROßBUCHSTABEN zu schreiben :D. Hier hilft auch so jeder gern.

Zu dem Thema:

Das wird es nciht geben (zumindest glaube ich es), weil der RAM immer in Bewegung ist. Du könntest lediglich mal mit dem Taskmanager schaun, welcher Prozess am meisten RAM schluckt.

Quadler
 

PinguinofG

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.733
Ein solches Programm gibt es nicht!
Nimm den Taskmanager oder den Ressourcenmonitor!
Den öffnest du, indem du im Task Manager den Reiter Leistung öffnest und dann "Ressourcenmonitor" anklickst!
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Gibt's nicht. Allein schon deshalb, weil (zumindest bei Vista) der Arbeitsspeicher geschützt ist, will ein Programm da auf Arbeitsspeicher zugreifen, der einem fremden Programm zugesichert wurde, stürzt es ab. (War zumindest bei mir so, als ich mal ganz simpel über einen Zeiger den Arbeitsspeicher ausgeben lassen wollte)
 
G

Green Mamba

Gast
Man kann nicht einfach den Arbeitsspeicher auslesen, das würde ja Schadsoftware Tür und Tor öffnen. Vielleicht erklärst du mal warum du sowas vorhast, vielleicht kann man dir dann besser helfen!?
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.487
Ich denke schon das dass möglich ist. Aber das können dann wenn überhaupt nur die Hersteller selbst.
 
G

Green Mamba

Gast
Hersteller wovon denn? Vom RAM? :lol:
Sicherlich gibts Möglichkeiten, die aber wohl die Maßnahmen, die man zuhause durchführen kann/will weit übersteigen.
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.487
Klar. Die Ram Hersteller. Wer den sonst:D

Aber wie schon gesagt. Für entanwender ist es nicht möglich.
 

kling1

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.322
kannst dir höchstens selber eine c oder assembler programm schreiben wo du den momentanen arbeitschspeicher inhalt in form von bytes im hexformat wiedergeben kannst.. aber anfangen wirst du damit absolut nichts können
 

darefilz

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
45
Ist jetzt die Frage, an welche Daten du genau kommen willst.

Brauchst du die Daten von irgendeinem Prozess, hast du eine ganz Reihe von Möglichkeiten. Dir z.B. selbst was zu schreiben ist gar nicht so schwer und man findet auch einigen Quellcode, der einen da unterstützt. Außerdem (@AP Nova) ist der Speicher, den ein Prozess benutzt, ohne Weiteres erstmal ungeschützt; der größte Teil jedenfalls. Und das sowohl zum Lesen als auch zum Schreiben! Über diverse Windows-Funktionen hat man da Zugriff; ganz ohne böse Hacks.
Je nachdem, in welcher Form du die Daten brauchst, helfen dir auch Programme wie Cheat Engine, ProcessMemoryDumper, oder ähnliches.

Willst du Daten aus dem RAM direkt, ist dein Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Keine Chance!

df
 
Top