Test Prospekt im Test: Half-Life „Opposing Force 2“ als 10‑Euro‑Mod

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.353
Ein Einmannprojekt darf mit dem Segen von Valve die Geschichte der Half-Life-Erweiterung „Opposing Force“ fortsetzen. Statt Gordon Freeman in „Half-Life 3“ kehrt also US-Marine Adrian Shephard auf die Bühne zurück und demonstriert, warum „Paid Mods“ nicht das Ende aller Tage für die Spielekultur sein müssen.

Zum Test: Prospekt im Test: Half-Life „Opposing Force 2“ als 10‑Euro‑Mod
 

Benni22

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.806
Uff.. Hab damals bei der News zugeschlagen. Naja, passiert schon mal.
 

Thomaswww

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
813
8GB RAM Minimum für eine HL1 Mod. Hab damals HL1 mit 32MB RAM gezockt und es lief dank Voodoo2 Karte sehr gut.
 

wolle232

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
41
Eben noch dachte ich "wird nicht gekauft" und schon ist mir eingefallen, daß auch ich Vorbesteller war... Naja - Installation läuft... mal sehen.
 

buergerkneifer

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
873

Guest83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.600
Das sagt vor allem etwas darüber aus was Valve Qualitätskontolle und die eigene Marke im besonderem in dem Fall bedeuten: Nichts!
Valve hat mit der Mod nichts zu tun und Valve führt keine Qualitätskontrolle bei Drittanbieterspielen durch, das tut der Markt. Valve ist nicht die Nanny des PC-Spielemarkts, die den Spielern vorschreibt was ihnen gefallen darf und was nicht.


Weil im Fazit auf Black Mesa verwiesen wurde: Es gibt auch hunderte kostenlose HL2-Mods, unter anderem diesen hier: http://store.steampowered.com/app/235780/
Sehr zu empfehlen für all die es noch nicht kennen (wenn auch schon etwas älter). Der Modder wurde daraufhin übrigens von Valve eingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

kadney

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
410
53% der Steambewertungen sind negativ. Als 0815 HL2 Mod wäre sie in der Masse untergegangen.
Da fragt man sich echt, wer das bei Valve durchgewunken hat. :rolleyes:
 

SteamOS

Banned
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
34
Black Mesa z.B. war eine geile Sache und HL2 + Episoden sind bis heute ungeschlagen die besten EgoShooter.

Was für Honks überlegen sich denn immer diese minimalen Systemanforderungen?

8GB RAM, 3GB Vram für eine HL2-Mod ? So ein Blödsinn! Das läuft auch mit 2GB Ram und 512MB VRAM absolut top.
 

Teiby

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.589
Mir hats in den Händen gekribbelt (bei der ersten News vor einem Monat). Aber wegen 1€ Ersparnis habs ich nicht sofort gekauft. Und nun hab ich 10€ gespart :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Toron

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
650
Valve hat den Namen Half-Life und Opposing Force für diese Mod hergegeben (Lizenz). Wenn Valve so etwas tut, kann man eigentlich davon ausgehen, dass Valve diese Mod wenigstens mal angezockt und für mindestens "ok" befunden hat. Entweder hat man es gar nicht gezockt (was absurd wäre) oder man hat trotz der schlechten Qualität grünes Licht gegeben. Beide Möglichkeiten sprechen nicht für Valve.

Valve wird mir immer unsympathischer und überhaupt scheint Valve mittlerweile ein ziemlicher Sauhaufen geworden zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom_1

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
553
Wer kauft sowas? Die Grafik ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Anstatt endlich HL3 rauszubringen kommt sowas... hl2 hat vor über 11!!! Jahren Spaß gemacht...
 

Guest83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.600
Valve hat den Namen Half-Life und Opposing Force für diese Mod hergegeben (Lizenz).
Die Mod heißt "Prospekt". Die einzige Lizenz um die es hier geht ist Source und die HL2-Assets und die macht Valve nicht von irgendwelchen Kriterien abhängig, sondern die kriegt jeder Modder der seine Source-Mod über Steam verkaufen möchte.


Wenn Valve so etwas tut, kann man eigentlich davon ausgehen, dass Valve diese Mod wenigstens mal angezockt und für mindestens "ok" befunden hat. Entweder hat man es gar nicht gezockt (was absurd wäre) oder man hat trotz der schlechten Qualität grünes Licht gegeben. Beide Möglichkeiten sprechen nicht für Valve.
Nochmal: Valve beurteilt keine Spiele, wenn etwas auf Interesse in der Community stößt (Steam Greenlight) und nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, darf es auf Steam veröffentlicht werden. Valve interessiert sich nicht für die Qualität, das ist nicht deren Aufgabe. Und genau das spricht für Valve, denn die andere Seite wäre, dass Valve als Betreiber des Marktführers den Entwicklern Hürden vorgibt und ihre kreative Freiheiten einschränkt. Wer das will, kann ja auf einer Konsole spielen, am PC ist der Kunde mündig genug die Entscheidung selbst zu treffen, der braucht keinen Aufpasser namens Valve dafür.


Valve wird mir immer unsympathischer und überhaupt scheint Valve mittlerweile ein ziemlicher Sauhaufen geworden zu sein.
Woran liest du das ab? Ich hab hier ein paar interssante Datenpunkte:

Steam ist populärer als je zuvor.
Dota 2 ist populärer als je zuvor.
Counter-Strike: Global Offensive ist populärer als jedes Counter-Strike davor (und die Serie ist 17 Jahre alt!)

Diese Schamützel wie dass man Valve hier für eine schlechte Mod verantwortlich macht (gehts noch?) oder andere (haltlose) Vorwürfe (wie das mit dem STS) sind irrelevant im "Big Picture". Die konkreten Daten sprechen eine andere Sprache.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.732
Valve hat den Namen Half-Life und Opposing Force für diese Mod hergegeben (Lizenz). W
1. Nachsehen
2. Denken
3. Meckern

Das Spiel heißt in Steam einfach "Prospekt". Nix mit HL oder OF :freak:

Wer kauft sowas? Die Grafik ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Anstatt endlich HL3 rauszubringen kommt sowas... hl2 hat vor über 11!!! Jahren Spaß gemacht...
Hier weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll :evillol:

Valve hat damit nix zu tun. Aber das versteht hier wohl kaum jemand
 
Top