News PSN-Hack: Sony in Großbritannien zu Strafzahlung verurteilt

Pomi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
52
Lächerliche 250.000 Pfund, das sind grade mal 0,0039 cent pro Nutzer... das zahlt Sony (wenn auch angeschlagen) aus der Portokasse. Und ob sie es dann wirklich zahlen müssen, werden wir in 1-2 Jahren sehen.
 

DPXone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
502
Lächerliche 250.000 Pfund, das sind grade mal 0,0032 Cent pro Nutzer... das zahlt Sony (wenn auch angeschlagen) aus der Portokasse. Und ob sie es dann zahlen müssen, werden wir dann in 1-2 Jahren sehen.
Das sind wirklich Peanuts.

Also in meinen Augen müssten aufgrund dieser (groben) Fahrlässigkeit noch zwei 0 hinten dran gehängt werden. Am besten 3 damit sich andere Unternehmen auch gleich in die Hose machen und vorsorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.961
"Peanuts", mehr fällt mir dazu nicht ein.
 

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.612
Der Image Schaden wäre viel größer wenn Sie in den USA nicht verurteilt werden aber anderswo schon, sie werden sich mit Händen und Füßen versuchen zu wehren.

Die Geschichte war nicht ok, aber ich habe 4 Spiele umsonst bekommen, und hatte zum Glück nie Zahlungsoptionen angegeben, dafür hat man einen meiner xbox Accounts damals gehackt, die 96€ Schaden wurden aber ohne Wimpernzucken erstattet.
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.248
Das Urteil soll eher symbolischen Charakter tragen und allen Unternehmen bewusst machen, dass sie für schlampigen Umgang mit ihnen anvertrauten Daten zur Rechenschaft gezogen werden können.
 

DPXone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
502

Pomi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
52
Das Urteil soll eher symbolischen Charakter tragen und allen Unternehmen bewusst machen, dass sie für schlampigen Umgang mit ihnen anvertrauten Daten zur Rechenschaft gezogen werden können.
Aber lässt sich ein Unternehmen von einer so geringen Strafe abschrecken? Die "Strafe" lädt ja quasi einen dazu ein die Kosten für Sicherheit einzusparen.. oder Datensätze in Geld einzutauschen.
 

BestQualityHS

Banned
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.000
PSN-Hack: Sony in Großbritannien zu Strafzahlung verurteilt :grr:

Nein Sony muss nicht strafezahlen sondern die Hacker.
Sony muss man in Schutz nehmen.
Wenn Sony nicht zahlen will machen sie alles richtig ich würde auch nix zahlen.
Die Hacker muss man bestrafen, bitte doch nicht Sony.

Im algemeinen ist Sony beliebter erfolgreicher hersteller kunden verlieren die nicht und erst recht nicht mich, ich bleibe stur und kann nur diesen hersteller sehr gut finden, kaufe weiterhin die sehr guten geräte warum auch nicht weil die geräte klasse sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rob83

Gast
Sony sollten alle Folgekosten des Hacks aufgebrummt werden, ist doch völlig normal dass man für Schäden wegen Fahrlässigkeit haftet. Wer kein Risiko will, der soll Registrierungen und Datenspeicherung nicht betreiben ! Zumal ist das alles für irgendwelche Spielchen und Überwachung des Kunden gedacht, daher völlig unnötig.

Alternativ wie ich schon mal sagte: Risiko Steuer für jeden der online brisante Daten sammelt und verwaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.612
Naja. Objekte wie Spiele als Schadensersatz zu leisten finde ich eh lächerlich.
Das sehe ich aber nicht wie du als Schadenersatzleistung, sondern als Entschuldigung an, mir ist kein Schaden entstanden, und wem einen Schaden entstanden ist wurde mit Sicherheit von seinem Kreditkarteninstitut oder seiner Bank entschädigt, die aufgewendete Mühe sehe ich als immateriellen Schaden an, genauso wie das wechseln der Passwörter etc.
 

Whoozy

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
4.793
@BestQualityHS:

Sony wird dich nicht unter dessen Fittiche nehmen, wenn du mal am Abgrund stehen solltest ( was ich dir nicht wünsche). Immer diese Fanboys, realitätsverlust dank einer gewaltigen Marketing-Maschinerie, mit vielen vielen vielen Jahren Erfahrung der menschlichen Psyche und Verhaltensweise.
 

DPXone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
502
Das sehe ich aber nicht wie du als Schadenersatzleistung, sondern als Entschuldigung an, mir ist kein Schaden entstanden, und wem einen Schaden entstanden ist wurde mit Sicherheit von seinem Kreditkarteninstitut oder seiner Bank entschädigt, die aufgewendete Mühe sehe ich als immateriellen Schaden an, genauso wie das wechseln der Passwörter etc.
Also für eine so fahrlässige Aktion gibts in meinen Augen keine Entschuldigung.
Gut möglich dass die Bank dafür aufkam.
Aber was ist mit den ganzen Kontaktdaten der Personen?
Sollen die nun genauso wie ihr Passwort ihren Namen, Adresse, Geburtsdatum wechseln?
Personenbezogene Daten dürfen einfach unter keinen Umständen an Dritte gelangen. Punkt Aus
 

|0.8.1.5|

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
141
Mal ne blöde Frage, wer würde das Geld eigentlich bekommen? Die User vermutlich wohl kaum.
 
J

jimmytimes

Gast
Haha unser BestQualityHS wieder :D

Sag mal, hast du von den Vorführmädels von Sony BJ bekommen oder so? :freak:
Versuchst bis zum erbrechen eine Firma zu schützen der seit anbeginn seiner Existenz nur proprietäres Zeug auf den Markt schmeisst... :rolleyes:
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Nein Sony muss nicht strafezahlen sondern die Hacker.
Die Hacker müssen EBENFALLS bestraft werden, Cyberkriminalität ist kein Kavaliersdelikt.

ABER: Sony haben absolut fahrlässig gehandelt und ihren Kunden somit groben Schaden zugefügt. 250.000 Pfund sind da echt eine Lachnummer. 2-3 Nullen dran und wir reden über einen Betrag, der auch mal Bauchschmerzen verursacht.

Noch einmal zur Erinnerung: Hier wurde kein ultimativer High-Tech - Angriff auf Zeroday-Lücken gefahren wie bei der iranischen Atomanlage mit Stuxnet. Die Sony-Hacks liefen zu weiten Teilen über SQL Injections.... Sorry, aber SQL Injection ist sowas von BILLIG, wer von sowas erwischt wird hält auch seinen Schwengel ins Piranha-Becken. Dafür muss Strafe einfach sein, und Strafe muss weh tun.

Sony wäre perfekt, um ein Exempel zu statuieren. Alle Nasen lang werden simpelste Sicherheitsrichtlinien im Umgang mit Kundendaten grob fahrlässig oder sogar mutwillig missachtet.
- SQL Injections könnte man z.B. mit einfachen Prepared Statements abfangen UND dabei noch die Performance der Abfragen steigern.
- solche Peinlichkeiten wie bei Mr. Spex mit Kunden-Passwörtern im Klartext oder als ungesalzene MD5-Hashes in der Datenbank gehören auch abgestraft. Sowas TUT MAN NICHT! Das lernt jeder Webentwickler im ersten Lehrjahr.

Wir reden hier von Fahrlässigkeiten, die damit zu vergleichen währen, als würde ein Autohersteller nur ein dünnes Hanfseil als Brems-Bowdenzug verwenden oder die Stoßdämpfer aus Hartplaste fertigen.
 

Pomi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
52
Sag mal, hast du von den Vorführmädels von Sony BJ bekommen oder so? :freak:
Dem stimme ich zu... Vorallem widerspricht er sich ja selbst.
Hier im Thread behauptet er, die Geräte weiterhin zu kaufen, da sie ja super toll sind.
ich bleibe stur und kann nur diesen hersteller sehr gut finden, kaufe weiterhin die sehr guten geräte warum auch nicht weil die geräte klasse sind.
In einem anderen Thread heißts dagegen, dass er bisher keine Konsole oder ähnliches von Sony gekauft hat, da er kein Spieler - Typ ist.

So wie ich im Internet die PSVita so ansehe und lese was alles kann, bin ich echt hin und weg und sehr überzeugt von diesem gerät, und mache auf keinenfall schlecht. Nur bin ich nicht spieler deshalb habe ich keine Sony PSVITA oder andere konsolen.
Es heißt zwar weiter im Post, dass er scheinbar andere Sony Produkte kauft, aber hier geht es um das PSN-Netzwerk, was sich hauptsächlich auf die Konsolenreihe bezieht.
Zusammenfassend kann man sagen, sein halber Post ist einfach nur widersprüchig und komplett parteiisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

txcLOL

Gast
Im algemeinen ist Sony beliebter erfolgreicher hersteller kunden verlieren die nicht und erst recht nicht mich, ich bleibe stur und kann nur diesen hersteller sehr gut finden, kaufe weiterhin die sehr guten geräte warum auch nicht weil die geräte klasse sind.
Du kannst also nur diesen Hersteller sehr gut finden? Die Frage ist warum?
BestQualityHS, einfach eine Legende!
 

Carlton Banks

Banned
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.155
Schlimmste war und da muss und sollte man Sony bestrafen, die Aktion den Kunden nicht aufgeklärt zu haben, nachdem sicher war, dass das PSN gehackt wurde und sämtliche Daten entwendet werden konnten....

Die waren ja sozusagen auf dem Hauptserver unterwegs, somit konnte man schon ziemlichen Blödsinn anstellen....
 
Top