News QNAP liefert TS-219P für 2,5- & 3,5"-HDDs aus

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.709
In regelmäßigen Abständen aktualisiert der taiwanische Anbieter von Netzwerkspeichern (NAS) und Speicher-Produkten, QNAP Systems aus Taipeh, seine Produkte und konnte diese in letzter Zeit vor allem durch dein Einsatz von Intels Atom-Prozessoren interessanter machen.

Zur News: QNAP liefert TS-219P für 2,5- & 3,5"-HDDs aus
 
I

impressive

Gast
das teil ist genial ;)

ach ja, das heisst taiwanisch und nicht taiwanesisch... zum 3273829801. mal :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Undertaker 1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
265
Mal eine Frage: Was läuft denn da, dass ihr bzgl. NAS-News ausschließlich über den Hersteller QNAP berichtet? Nicht das die nicht interessant wären, aber das die Konkurrenz hier zu 100% vernachlässigt wird...?

https://www.computerbase.de/suche/?q=nas&bereich=news
 

Steve says

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
653
Wäre es bei dem Preis nicht viel sinniger ein NAS aus nem Pc zu bauen?
 

khr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
328
Lieber undertaker was hättens den gern für news? schon mal die ct gelesen da taucht auch immer qnap auf und das mit recht!
 

oykoi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
612
Wäre es bei dem Preis nicht viel sinniger ein NAS aus nem Pc zu bauen?
Das frage ich mich auch manchmal...

Aber wenn ich rechne und überlege, dann für das Geld ein komplett fertiges NAS zu bekommen (ohne User/Groups/Shares versteht sich)...

Und mir die ganze Arbeitszeit der Installation und Anpassung des Betriebssystems auch abgenommen wird...

Darf man ja auch nicht ausser Acht lassen.

Wenn du mir eine Gegenfrage erlaubst, benutzt du einen Router?
 

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.548
Fast 400€ für son... Ding. Ich versteh einfach nicht, wieso NAS immer so schweineteuer sein müssen und hinterher wieder unsinnig eingeschränkt sind.
150 Eier und nicht mehr. Für das Geld kann man sich bequem einen vollwertigen Atom-Server bauen.
 

BigLebensky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.567
um den preis kaufe ich mir dann aber wirklich schon einen win home server.
mein fsc whs hat mit 1tb heisse 199 € gekostet, und ist dazu noch enorm erweiterbar durch esata und usb.
ich find diese nas teile ja nett, aber für 400 € ein 2bay nas ?
das ist dann doch etwas zu teuer für meinen geschmack.
 

Ratterkiste

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.637
es will nunmal nicht jeder sich selbst nen server zusammenbauen
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.705
Einige aus der Redaktion haben halt ein Faible für Turbostations. Das sind ja auch gute Produkte. Die multimedialen Fähigkeiten und Preise sucht man bei der Konkurrenz häufig vergeblich.

Ich hatte damals eine TS201, die ich aber aufgrund besserer usability:D (super begriff) gegen einen SelbstbauNAS getauscht habe. Aber schon die Modelle waren gut bestückt. Ich würde wieder QNAP kaufen, wenn ich ein NAS brauche.
 

Undertaker 1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
265

dualcore_nooby

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
668
ich finde es halt böse dass es von qnap immer noch keine neue firmware 3 gibt, wo doch schon seit monaten die beta in den höchsten tönen gelobt wird obwohl sie nachweislich noch sehr verbuggt ist. als besitzer von zwei qnap 409ern bin ich da sehr enttäuscht. hab eben am anfang gleich die 3er betas drauf in der hoffnung die endgültige version ist nicht weit weg, aber das ist wohl nicht so.
 

the_nobs

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.069
Ein Vorteil von den NAS gegenüer selbstbau ist der geringere Stromverbrauch....
21W im Betrieb. Da musst sich schon stark anstrengen mit einem Selbstbau NAS dort hinzukommen.

Aber grundsätzlich sind diese Geräte schon "SCHWEINETEUER" :-)
 

Uwe3

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
26
Synology, Synology, Synology baut auch gute NAS. Ein NAS zeichnet sich nicht nur durch die Hardware aus, sondern durch die einfache Administrierbarkeit durch eine Web-Oberfläche und sonstige Dienste aus. Von Daher gehen knapp 400.-EUR für ein Gerät dieser Klasse schon in Ordnung.
 

BigLebensky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.567
es will nunmal nicht jeder sich selbst nen server zusammenbauen
da musst du sogar weniger "zusammenbauen" als bei dem nas hier, denn die platten sind schon drinnen ;)
vom verbrauch her ist der unterschied auch nicht sooo rasend gross, aber durchaus gegeben.
bevor ich den whs zu hause hatte dachte ich mir auch, dass er einen sehr hohen stromverbrauch, laute lüfter usw hat, aber nichts von alledem trifft zu.
habe beides zu hause, ein nas von dlink und ein whs von fsc und würde, vorallem bei dem preis, definitv zum fsc raten.
einziger nachteil ist halt kein raid, dafür aber interne spiegelung mittels sicherung, sonst spricht alles für einen whs.
 

khr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
328
Jetzt mal im ernst welcher whs unterstützt AFP, NFS etc? Es ist und bleibt windows und we hier ein dlink nas mit dem von qnap auf ein level stellt und dieses dann mit whs vergleicht hat noch nie ein nas von qnap im einsatz gesehen. gleiches gilt auch für synology.
und wenn hier die rede von zusammenbauen ist dann ist wohl mobo, gehäuse, netzteil, verkabelung etc. gemeint nicht zu vergessen das dann noch kein os darauf läuft! klar jetzt installiert man eben noch free nas und alles läuft, ja nee is klar.
jemand der ein fertig nas kauft weiss schon warum, dieser jemand erspart sich konfigurieren und brauch sich nur gewisse kenntnisse aneignen und nicht auf der konsole zu hause sein!
 

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.548
Zuletzt bearbeitet:

syntec

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.050
Stimmt, bei den release der neuen Synology Geräte vor 6 Wochen gabs keinerlei Info - oder täusche ich mich :D

Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit meiner 109 - auch ohne Atom CPU, trotzdem mit 1,2Ghz, 19W max.Verbrauch mit 1TB 3,5Zoll HD und 45-55 MB/Sek Durchsatz im Gigabit-Netzwerk.

Abgesehen haben die neuen Synology Geräte auch eine optionalen Halter für 2,5Zoll Festplatten - für alle die noch mehr Strom sparen wollen und noch kein Terrabyte an Speicherplatz benötigen.
 

BigLebensky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.567
@ khr
und wieviele home user brauchen das alles ?
in firmen kommen meist sowieso vollwertige server und san lösungen zum einsatz, die brauchen auch kein profi nas.
die meisten wollen doch nur eine zentrale datenverwaltung haben die wenig strom verbraucht.
als gegenfrage: hast du dich schon näher mit einem whs beschäftigt ? bzw kennst du überhaupt das dlink nas 323 ? anscheinend nein ;)
 

khr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
328
Da qnap atm iscsi targets und initiator anbietet ist das schon eine alternative für firmen und ich kenne auch kleine unternehmen die genau aus diesem grund ein nas einsetzen und sich teure lizensen für windows sparen.

nein ich kenne den whs nicht mir reicht allein schon die aussage das ich kein nfs / afp habe.

whs = für windows nutzer only
nas = apple , linux, windows

mir isses auch egal was du kaufst und wenn du mit einem whs zufrieden bist dein ding ;)
 
Anzeige
Top