Radfahrer ohne Licht suizidgefährdet?

honkright

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
673
Hallo,

ich wohne in Berlin und fahre fast täglich mit dem Auto.

Jetzt zur dunklen Jahreszeit fällt auf, dass etwa 60% der Radfahrer komplett ohne Beleuchtung/Reflektoren/Warnweste oder sonst was unterwegs ist. Natürlich mitten drin im Verkehr, was ja auch so gedacht ist.

Als Autofahrer sieht man diese Radfahrer jedoch fast gar nicht. Oft sind die Leute sogar komplett schwarz/dunkel gekleidet. Viele Autos blenden zudem inzwischen bei Dunkelheit die Spiegel ab, sodass man dann wirklich fast nichts mehr sieht, wenn der Radfahrer keine Beleuchtung an hat.

Ich finde das ist lebensgefährlich und wundere mich, dass anscheinend so wenige Radfahrer darüber nachdenken. Heute habe ich sogar eine Frau gesehen, die ihr Kind auf einem komplett unbeleuchteten Fahrrad durch die Gegend gefahren hat.

Liebe Radfahrer, bitte sorgt für eure eigene Sicherheit für eine ausreichende Beleuchtung am Fahrrad. Das ist sonst wirklich gefährlich.

Grüße
 

ekin06

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.385
Gilt auch mindestens für den gleichen Prozentsatz bei Autofahrern. Nur das diese dann bei einem Unfall nicht gleich tot sind.

Ich wünsche mir schon lange für Autofahrer Lichtpflicht. Und die zusätzlichen Kontrollen von Auto- und Radfahrern, sollten natürlich durch mehr Personal in den Behörden gedeckt werden.
 

honkright

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
673
Bei Autos konnte ich das bisher nicht feststellen muss ich ehrlich sagen. Die meisten fahren ja auch mit Auto-Funtkion, sodass das Licht automatisch angeht. Aber wie du schon richtig sagst, lebt ein Radfahrer da wesentlich gefährlicher weshalb ich auch nicht verstehe, wieso so viele ohne Licht unterwegs sind.

Übrigens gilt für Autofahrer und auch Radfahrer eine Lichtpflicht.
 

RalphS

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.478
Naja, Suizid ist ja dann doch nochmal was anderes. ;)

Ansonsten... denke ich ist das Problem großteilig in der weiträumig verfügbaren "Standardbeleuchtung" zu suchen. Wo gibt's denn groß noch ein nicht-ausgeleuchtetes Fleckchen? Ja und dann fährt man halt los und stellt fest, hey, die Landstraße hat ja gar keine Straßenlaternen und ich seh ja gar nichts? Oder schlimmer noch, es gibt ja genug Autofahrer da, da seh ich selber auch genug, ohne daß ich Licht anmachen muß.

Echte erzwingbare Schaltungen nach Schema "Rad läßt sich ohne Licht nicht bewegen" gibt es ja nicht, daher denke ich werden wir das Problem solange behalten, bis einer aus Versehen den Neffen des falschen Politikers auf die Haube nimmt.

Kopfrunter und mit Smartphone im Sattel gibts ja auch immer noch, einschließlich Stöpsel in den Ohren, obwohl jeder auch nur annähernd vernünftige Mensch wissen sollte, daß das ganz schlecht für die eigene Gesundheit ist.

Vielleicht sind da auch ein paar suizidgefährdete Figuren bei. Aber ich glaub, das ist eher ein Fall von DarwinAward-Nominees.
 

Necrol

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.149
Bei Autos konnte ich das bisher nicht feststellen muss ich ehrlich sagen. Die meisten fahren ja auch mit Auto-Funtkion, sodass das Licht automatisch angeht.
Ja, in der Dämmerung oder bei Nebel, da schaltet die ach so tolle Automatik das Tagfahrlicht ein, hinten bleibt das Auto dunkel. Ein großer Gewinn, diese Tarnkappenfunktion.

Hier sehe ich aktuell auf dem Arbeitsweg deutlich mehr Autos mit defekter Beleuchtung als Fahrräder. Könnte aber auch daran liegen, das hier auf dem Land Licht am Fahrrad auch außerorts gebraucht wird um was zu sehen, und nicht nur um besser gesehen zu werden.
Würde für meine Fahrradbeleuchtung und Reflektoren am Helm auch schon als Weihnachtsbaum belächelt. Mich hat aber auch schon ein Autofahrer (bei besten Wetter im hellen) vom Fahrrad geholt, ich weiß wie lange das weh tut.
 

brettler

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.203
Ja, in der Dämmerung oder bei Nebel, da schaltet die ach so tolle Automatik das Tagfahrlicht ein, hinten bleibt das Auto dunkel.
Ich weiß ja nicht was du für ein Auto hast, aber bei meinem ist das Tagfahrlicht immer an, und bei Dämmerung und Dunkelheit wird das "normale" Licht hinten und vorne angemacht. (automatisch). Deswegen heißt es ja "Tagfahrlicht". Die Automatik ist für das Abblendlicht zuständig.

Tagfahrlicht (vorne) muss immer an sein, bei neueren Wagen.

Zudem könnte man auch beim Tagfahrlicht die Heckleuchten leuchten lassen (programmieren)
 

Necrol

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.149
Ich weiß ja nicht was du für ein Auto hast, aber bei meinem ist das Tagfahrlicht immer an, und bei Dämmerung und Dunkelheit wird das "normale" Licht hinten und vorne angemacht. (automatisch).
Die meisten Leute haben den Schalter auf Automatik gestellt und kümmern sich nicht mehr drum. Ich bin jedesmal fasziniert bei wie wenig vorhandenem Restlicht die Automatiken erst von Tagfahrtlicht auf Ablendlicht umschalten. Bis dahin ist hinten halt oft genug dunkel.
Ich fahre nen Mazda, der hat zwar auch Lichtautomatik, die ist aber nur an wenn ich den von meinen Eltern wieder bekomme. Ansonsten mache ich Abblendlicht an wenn ich los fahre und das auch erst wieder aus wenn ich den Wagen parke.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.309
Ja, in der Dämmerung oder bei Nebel, da schaltet die ach so tolle Automatik das Tagfahrlicht ein, hinten bleibt das Auto dunkel. Ein großer Gewinn, diese Tarnkappenfunktion.
Sowas gibts? Bei mir macht er hinten immer an... nur vorne Tagfahrlicht

Ich denke aber das die Gefahr eher vor dem Auto ist, wenn du Rückwärts fährst leuchtet es ja eh
 

ekin06

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.385
In Deutschland gibt es am Tage keine Lichtpflicht und dementsprechend auch keine Strafen. Die Nachbarn schaffen es doch auch, ich verstehe nicht was daran so schwierig ist. Gerade bei ungünstigen Sonnenstand ist Licht für die Sichtbarkeit von Vorteil. Habe aber auch schon Autos ohne Licht in der Dämmerung erlebt... was will man da machen?

Bei meiner Baujahr 2005 B-Klasse kann ich im Menü einstellen "Licht automatisch an", was soviel bedeutet, dass das Abblendlicht auch auf Stellung "0" bei Zündung eingeschaltet wird. Viele haben diese Funktion im Auto, nutzen sie aber nicht weil sie die Birnen schonen wollen.

Mit Fahrrad fahre ich auch am Tage mit Licht.
Ergänzung ()

Tagfahrlicht (vorne) muss immer an sein, bei neueren Wagen.
Quelle?
 

ekin06

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.385
OK, habe zumindest gefunden, dass ab 2011 Neuwagen mit Tagfahrlicht ausgestattet sein müssen. Vermutlich impliziert das auch das automatische Einschalten bei Zündung und abschalten bei Dämmerung.

Seit 2011 ist Tagfahrlicht für alle Neuwagen und kleine Lieferwagen in der EU Pflicht. Lkw und Busse folgten im August 2012. Früher hergestellte Fahrzeuge brauchen nicht nachträglich damit ausgerüstet zu werden.
https://ec.europa.eu/transport/road_safety/topics/vehicles/daytime_running_lights_de
 

brettler

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.203
Es lässt sich bei neueren Autos sowieso deaktiveren, bzw. bie älteren TFL Autos durch ziehen der Sicherung.

Die meisten Leute haben den Schalter auf Automatik gestellt und kümmern sich nicht mehr drum. Ich bin jedesmal fasziniert
Jetzt behauptest du wieder das Gegenteil.. Das hast du erst anders behauptet.

Nochmal: Tagfahrlicht ist immer an. Auch wenn der Lichtschalter auf 0 steht. Erst wenn bei Stellung Auto das Abblendlicht angeht, oder man es selbst anmacht geht es aus.


Lässst sich einfach umprogrammieren


Hier sehe ich aktuell auf dem Arbeitsweg deutlich mehr Autos mit defekter Beleuchtung als Fahrräder.
Kann ich nun nicht bestätigen. Dafür sehe ich genug Radfahrer, die wenn überhaupt nur vorne ein Licht anhaben.

Aber hier kommt man eh nie auf einen grünen Zweig. Für Radfahrer sind die Autofahrer Schuld und umgekehrt.
 

honkright

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
673
Klar ist das bei Autos auch gefährlich aber die fahren nicht neben einem wenn man abbiegen will (das ist ja die gefährlichste Situation) ich guck in den Rückspiegel und mache schulterblick und trotzdem sieht man den Radfahrer nicht. Grundsätzlich ist mir egal was die Leute machen aber nachher ist man dann als Autofahrer der dumme. Wobei Radfahrer ohne Licht wohl mit Schuld haben.
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
20.106
sind 99% der Verkehrsteilnehmer aber schon mit Abblendlicht unterwegs
Und der eine Prozent ist hier überall unterwegs. Schön, wenn es so wäre.
Tagfahrlicht (vorne) ist bei PKWs seit Februar 2011 Pflicht.
Das ist das Problem! Wieso nicht gleich gesetzlich den Skandinavienmodus zur Pflicht machen? Meiner leuchtet auch immer hinten mit.
 

-Atlanter-

Newbie
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
6
Ich muss dem TE zustimmen, auch ich sehe zurzeit wieder besonders häufig suizidgefährdete Radfahrer ohne Licht. Verständnis habe ich dafür keines, da Sie so auch andere Leute gefährden.

Ich persöhnlich trage zwar keine Warnweste habe ich aber spätestens bei Dämmerung immer Licht an.

Das ist das Problem! Wieso nicht gleich gesetzlich den Skandinavienmodus zur Pflicht machen? Meiner leuchtet auch immer hinten mit.
Licht am Tage zur Pflicht zu machen, weil Leute es nachts nicht einschalten finde ich unsinnig bzw. bevormundend. Mehr Nachtkontrollen und höhere Strafen wären der gerechtere Weg, vor allem bei Radfahrern.
 

Necrol

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.149
Licht am Tage zur Pflicht zu machen, weil Leute es nachts nicht einschalten finde ich unsinnig bzw. bevormundend.
Auch tagsüber, speziell an sehr sonnigen Tagen sieht man Autos, oder sonstige unbeleuchtete Dinge, die in einem vergleichsweise dunklen Waldstück fahren deutlich schlechter als entsprechend beleuchtete Dinge.
Spätestens seit Einführung der LED-Beleuchtung auf breiter Front sehe ich kein wirkliches Argument dagegen, trotzdem kommen die wieder mit so halbgaren Regelungen das Tagfahrlicht nur vorne an sein muss.
 

-Atlanter-

Newbie
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
6
Zitat von -Atlanter-:
Wer hat denn davon gesprochen?!
Ich habe mich hier an brettlers Post gehalten, da ich selber noch kein Kfz neuer als 2011 gefahren bin.
Nochmal: Tagfahrlicht ist immer an. Auch wenn der Lichtschalter auf 0 steht. Erst wenn bei Stellung Auto das Abblendlicht angeht, oder man es selbst anmacht geht es aus.
 
Top