RAM- Kompatibilität mit Dark Rock 4

Agardan

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
9
#1
Hallo, ich hoffe hier bin ich mit meiner Frage richtig.

Ist der Dark Rock 4 mit dem G. Skill Trident Z RGB RAM Riegeln kompatibel?
Ich nehme an man wird den Lüfter etwas nach oben verschieben müssen aber um wie viel?
Das Problem ist, mein Gehäuse lässt nur bis 160mm zu. Der Kühler hat 159mm. Deswegen müsste ich wissen, wenn ich den Lüfter auch bis an die 159mm Grenze nach oben schiebe passt dann der RAM hinein?
Danke für die Antworten
 

Hauro

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.385
#2

waldi2005

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
354
#3
Es kommt darauf an, ob du zwei oder vier Speichermodule einsetzt. Es wird lediglich der erste Speichersteckplatz verdeckt.
11-1080.3740486499.jpg
 
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
3
#6
Die Frage ist allerdings auch, was man sich alles antun muss, um den Speicher aufzurüsten.
Ich plane seit längerem ein MSI Z370 Gaming Pro Carbon AC mit einem 2x16 GB Kit von G.Skill (Trident Z) zuzulegen. Und schiele die ganze Zeit auf das Dark Rock Pro 4, da ich auf keinen Fall Flüssigkeit jeglicher Art in meinem neuem Rechner sehen will.

Der Einbau müsste klappen, auch wenn es scheinbar eine Challenge wird, aber wenn ich in zb 2 Jahren nochmal 2x16GB einbauen will - was blüht mir dann? Ich muss auf jeden Fall den Dark Rock ausbauen und dann wieder einbauen.
be quiet empfiehlt den Einbau des Kühlers ausserhalb des Gehäuses.
Ganz schön krasser Aufwand für, wenn man bedenkt, dass man früher dieselbe Prozedur in ca 55 Sekunden erledigt hat (Seitenwand entfernen, RAM Riegel einstecken, Seitenwand wieder drauf).

Nachtrag: Und die Idee auf die erste Speicherbank zu verzichten ist doch wohl auch nicht ernstgemeint? Wer nimmt sowas in Kauf?
 

waldi2005

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
354
#7
Du musst doch, wenn überhaupt den Lüfter abnehmen und wieder anbringen. Das dauert max. 2 Minuten. Siehe hierzu auch das von mir oben eingefügte Bild.
 
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
3
#8
Hmmm, dann habe ich das missverstanden? Das wäre ja tatsächlich nicht der Rede wert.
Ich hatte das bisher so verstanden, dass der Kühlkörper selbst über dem ersten RAM Riegel schwebt.
Und bitte beachten, ich spreche vom Dark Rock Pro 4.
Wäre cool, wenn das jemand noch bestätigen könnte - dann könnte ich dieses Thema abhaken, und wirklich beim Plan bleiben, das Dark Rock Pro 4 zu kaufen.

Danke für die Info schon im Voraus!
 

waldi2005

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
354
#9
Ich muss auf jeden Fall den Dark Rock ausbauen und dann wieder einbauen.
Hier spricht du aber vom Dark Rock 4, um den es hier laut Überschrift auch geht.

Beim Dark Rock Pro 4 kann es nötig sein, den Kühler zu demontieren, da der erste RAM-Steckplatz unter dem Kühler liegt. Dafür musst du dann den mittleren Lüfter demontieren, den Kühler mit zwei Schrauben abschrauben und alles wieder umgekehrt montieren. Das geht locker in 10 Minuten bei eingebautem Mainboard.

Das habe ich bei meinem Dark Rock Pro 4 auf dem Asus Maximus IX Hero schon einmal gemacht.
 
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
3
#10
Aaaaalles klar - mein Fehler. Pro und nicht Pro habe ich hier selbst verwechselt.
Danke für die Infos. Jetzt habe ich ein besseres Verständnis und in der Tat klingt das nicht soo schlimm.
Danke nochmal!
 
Top