News RAM-Support: Xeon E-21xx für Sockel 1151 unterstützen bald 128 GB

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.605
#1
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.174
#3
So viel RAM und dann keinen Quadchannel. Und dann einen Xeon auf ein Board mit 128GB im Dual-Channel ohne ECC... Was soll das werden? Ein Tretboot-Ferrari am Flughafen?
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
184
#4
^^super Sache Boardwechsel wegen einer neuen CPU .... Kontinuität der Plattform wiedermal auf höchstem Niveau Intel :rolleyes:
 
Zustimmungen: ed33
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.994
#6
Aktuell finden sich im Fachhandel stattdessen nur RDIMMs mit 32 GB, die aber nur von Intels Xeon-Plattform unterstützt werden.
Den Satz sollten ihr noch mal umformulieren, denn es geht hier ja auch um eine Xeon Plattform, gemeint sind aber die großen Sockel 2066 und 3647 da nur die RDIMM (und LRDIMM) unterstützen. Bei den großen Xeons wie den Skylake-W muss sogar zwangsweise RDIMM und LRDIMM verwendet werden.

Aphelon, wieso ohne ECC? Die Xeon und deren Boards unterstützen immer ECC, es liegt am Kunden dort auch ECC RAM Riegel zu verbauen, aber eben unbuffered.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
68
#9
So viel RAM und dann keinen Quadchannel. Und dann einen Xeon auf ein Board mit 128GB im Dual-Channel ohne ECC... Was soll das werden? Ein Tretboot-Ferrari am Flughafen?
Und Du bist der Pausenclown im Wunderland?
Auch wenn deine Vorstellungskraft nicht ausreicht: Xeons sind kein Spielzeug und es gibt durchaus Datenbanken und andere Anwendungsgebiete die von einem großen Pool an schnellem Speicher profitieren - und RAM vs. SSD macht nach wie vor einen großen Unterschied. Große Datenmengen bedeuten nicht zwangsläufig großen Bandbreitenbedarf.
Wer mehr Bandbreite benötigt, benötigt idR. auch mehr Kerne und dann ist die Plattform ungeeignet.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.502
#10
So viel RAM und dann keinen Quadchannel. Und dann einen Xeon auf ein Board mit 128GB im Dual-Channel ohne ECC... Was soll das werden? Ein Tretboot-Ferrari am Flughafen?
Nun non Reg ECC geht auch bei den 1151v2 Xeons...
Ergänzung ()

DDR3 kam noch mit einer Verdopplung auf den Markt. Sehr schön, dass DDR4 nun zwei Verdopplungen inne hat.:)
Nur eine? Bei DDR3 gab es noch 2GB Module und X58 konnte offiziell nicht mehr als 4GB RAM Riegel...
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.994
#11
Das kein RDIMM und LRDIMM von der S.1151 Plattform unterstützt wird, bedeutet ja nicht das kein ECC RAM unterstützt wird, es gibt ja auch das unbuffered ECC RAM und das unterstützen die S.115x Xeon inklusive der ECC Funktion, zumindest mit dem passenden Board aber seit Skylake ist ja sowieso ein Board mit einem C Chipsatz Pflicht um einen Xeon betreiben zu können und welches Board mit einem C Chipsatgz unterstützt keine ECC RAM Funktion?

Wer also seinen Xeon E ohne ECC RAM betreibt ist einfach nur selbst schuld weil er die falschen RAMs ausgewählt hat!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.994
#13
Quadchannel wird es nicht geben, da der bisherige AM4 Sockel verwendet wird, der eben kein Quad Channel RAM hat und auch nicht unterstützt. Die Anzahl der Pins um bei 4 Slots Quad Channel zu machen ist eben fast doppelt so hoch als wenn man 2 Chanel mit je 2 DIMM pro Channel hat.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.502
#14
Quad Channel wird AM4 sicher nicht bringen es sei denn man hat beim AM4 genug Pins im Sockel die Future Use sind. Aber für diese Anwendung würde ich mir eh einen Chipsatz wünschen der ähnlich der Chipsätze von Intel für die Xeons ohne grafikeinheit eine einfache Grafik vielleicht mit ipmi zur Not halt ohne enthält. Ryzen G hat Einschränkungen was Lanes und Cores angeht, eben so der Raven Ridge Athlon auf AM4 und 16 Lanes für ne Grafikkarte verschwenden?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.994
#15
Aber für diese Anwendung würde ich mir eh einen Chipsatz wünschen der ähnlich der Chipsätze von Intel für die Xeons ohne grafikeinheit eine einfache Grafik vielleicht mit ipmi zur Not halt ohne enthält.
Welche Intel Chipsatz kann denn heutzutage eine Grafik ausgeben wenn die CPU keine iGPU hat? Die Boards die dies können haben alle eine IPMI verbaut (oft von Aspeed) und die gibt die Grafik aus, nicht der Chipsatz von Intel.

Bei den Boards für aktuelle AMD Plattformen haben nur EPYC allesamt den Aspeed AST2500 verbaut, von den AM4 oder den TR Boards keine ich aber keines damit. AM4 und TR sind aber eben auch nicht für den Einsatz als Server gedacht und AMD hat defacto nichts was den Xeon E-21xx Konkurrenz macht, die Heimanwender die nur ECC RAM wollen greifen sich dann ein AM4 Board welches das kann und leben der Unsicherheit wie vollständig und gut dies dort implementiert ist, denn offiziell unterstützt wird es von AMD ja nicht, sondern erst ab TR.
 
Top