News Razer Core X Chroma: Mehr Ports und RGB im eGPU-Gehäuse für 430 Euro

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.904
So eine Thunderbolt 3 Docking Station mit Gigabit Ethernet und USB 3 Ports kostet allein schon 160€. Dazu dann noch ein größeres Gehäuse, PCIe Anbindung und ein dickeres Netzteil, und RGB.
Auch dann ist der Preis für das eGPU Gehäuse natürlich noch ziemlich hoch. Aber es ist ja auch kein millionenfach produziertes Massenprodukt.
 

ImpactBlue

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
702
Ich finde es Prima!
Wenn mir das nächste Mal jemand mit "ich will einen Silent-Gaming-Laptop" kommt, weiß ich was ich zum Silent-Extraflach-Gerät mit dazupacke. :daumen:
 

DaHans

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
795
Genauuu warum nicht gleich ein 30 Liter Gehäuse. Also die Abmessungen gehen mal gar nicht. Der ganze Schnickschnack könnte man auch weitaus platzsparender unterbringen. :rolleyes:
 

Zero Cool

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
3.216
Gibts kein großen PC wo ich innen den Lappi andocken kann?. Ironie aus... Mal ehrlich, 430 Euro, gehts noch?
 

MeisterOek

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.098
Maximal eine GPU, die 500Watt zieht :freak:
Welche GPU zieht denn bitte auch nur im entferntesten soviel?
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.225
@benneque Dann such mal nach dem HP Omen Accelerator. Das hat 299€ gekostet und dabei nur die folgenden objektiven Nachteile:
  • nur 550 Watt PSU
  • nur 60 Watt via Thunderbolt zum Laden.

und subjektiv:
  • hässlicheres 'Design'
  • kein RBG

Ich finde eGPUs weiterhin sehr interessant, aber der hier aufgerufene Preis ist mMn einfach lächerlich.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.904
@v_ossi du kannst dir so ein eGPU Gehäuse auch selber bauen. Niemand zwingt dich zum kauf so eines Fertigprodukts. Siehe: https://www.google.com/search?q=thunderbolt+egpu+diy

Ansonsten kannst du es auch mal so rechnen:
DAN A4 (oder ähnlich): 200€
Straight Power (oder ähnlich) 650W: 100€
Thunderbolt Adapter Kram: 100€
---
400€

So ein DAN A4 kann auch nichts besonderes, außer klein sein, und ist verdammt teuer für das bisschen Aluminium.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.512
So ein DAN A4 kann auch nichts besonderes, außer klein sein, und ist verdammt teuer für das bisschen Aluminium.
Liegt in diesem Fall aber an der Kleinserienfertigung. Da muss man dann halt nen entsprechend hohen Endpreis verlangen um das Ganze wirtschaftlich zu gestalten.

Deine Rechnung hinkt im Übrigen insofern, dass du hier Einzelkomponenten zu Endkundenpreisen mit einem Fertigprodukt vergleichst, dessen einzelne Komponenten den Hersteller deutlich weniger kosten.
Im Übrigen ist in den eGPU Cases ganz sicher keine PSU verbaut, die auch nur annähernd 100€ kostet.
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.225
@benneque Natürlich zwingt mich Niemand, habe ich auch nicht behauptet. Ich finde lediglich, dass das Razer Gerät im Vergleich zur Konkurrenz zu teuer ist. Zumal es mir keine Besonderheiten bietet, die den mehr als doppelt so hohen Preis rechtfertigen. Das wollte ich mit dem Post lediglich verdeutlichen.

Das kann aber Jeder gerne anders sehen.

Hier mal die Geizhals Übersicht mit den gängigen Konkurrenzprodukten und GB-Lan als einzigem Filter:
773866

Da sieht man mMn einfach, dass Razer wohl ne ganz ordentliche Marge fährt, wenn alle anderen Hersteller etwas technisch gleichwertiges für den halben Preis anbieten können.

PS.:
Bei DIY Lösungen hat man immer das Problem gegebenenfalls keinen Ansprechpartner zu haben und auf Problemen sitzen zu bleiben.
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.206
Ich finde eGPUs weiterhin sehr interessant, aber der hier aufgerufene Preis ist mMn einfach lächerlich.
Ich finde das Thema eGPU ebenfalls richtig spannend und mir sagt das Case [abseits des absurd hohen Preises] sehr zu.

Ähnlich der Razer Blade Notebooks muss man sagen, Design können die Jungs und Mädels bei Razer.

Ich hatte vor kurzem ein Razer Blade 15 Advanced Model [2019] mit RTX 2080 und jenseits der 3.000,— Euro unter den Fingern und muss sagen, dagegen können MacBook und XPS einpacken.

Da sieht man mMn einfach, dass Razer wohl ne ganz ordentliche Marge fährt, wenn alle anderen Hersteller etwas technisch gleichwertiges für den halben Preis anbieten können.
Keine Frage, der Preis ist abartig. :D
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.904
@Roche Natürlich ist das 'ne Kleinserie. Aber ich denke dass das auch bei den eGPU Gehäusen der Fall ist. Die wenigsten Leute haben Thunderbolt 3 fähige Geräte und ein noch kleinerer Teil dieser Leute braucht eine eGPU.

Die Rechnung war übrigens nur ein grober Anhaltspunkt, damit man sieht, dass man mit solchen Komponenten locker auf 300€ kommt, oder eben auch mehr, wenn man will. Die 430€ sind ja auch nur eine UVP. Man wird sehen, was es dann wirklich kosten wird. Die anderen eGPU Gehäuse hatten zur Einführung auch Preise von (über) 350€. Der Markt wird's schon richten.

Mit den Einzelkomponenten wollte ich nicht den Einkaufspreis für Razor berechnen. Der interessiert mich als potenzieller Kunde nicht. Sondern wie viel es kosten würde, wenn man sich sowas selbst mit hochwertigen Teilen zusammenschustert.
 
A

A.Klaus

Gast
Hi Leute mein Senf dazu,
ich würde lieber auf sowas zurückgreifen! shadow pc
Sieht ja top aus von Razer, jedoch nicht mehr Zeitgemäß!
MfG A. KLaus
 

Kuemerling

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
91
Irgendwie kommt man da einfach bereits in Preis-Regionen (aber auch die Größe des Cases), wo man sich eigentlich auch bereits ein ITX System hinstellen könnte, speziell diese Lösung ja meist mit 15 Watt TDP CPUs (notebooks) laufen werden.
Kann ich bestätigen. Hätte selbst mal ein Razer Blade Stealth und dazu den Core V1. Da es auf 13“ echt unpraktisch ist zum zocken, folgte schnell ein Monitor und Tastatur. Am Ende hab ich den ganzen Kram verkauft und bin auf ein DAN A4 umgestiegen (selbes Format, ganzer PC) und fast +/- Null rausgekommen. (Grafikkarte aus dem Core ist in den PC gewandert, aber Mittlerweile auch nochmal gewechselt.) Und dann merkt man erstmal wie die CPU drosselt.

Technisch ist es schon cool und sicherlich für den einen oder anderen auch sinnvoll, aber für mich in diesem Fall unbrauchbar.
 

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.164
Bei den Teilen frage ich mich immer wieder, wie laut ist das Netzteil, was darin verbaut ist.
Hätte mein Surface Pro 3 eine Thunderbolt Schnittstelle, wäre ich schon geneigt, sowas statt meinem mITX LAN PC zu nutzen.
Allerdings ist die Leistung schon deutlich schwächer, da die CPUs stark ausgebremst sind und die Grafikkarte dann nur mit PCIe 4fach angeschlossen sind.
 
Top