Test Razer Huntsman TE im Test: Die richtige Tastatur für genau ein Szenario

t0x

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.832

kc_m

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
151
Da muss ich zustimmen. Hatte damals die Mamba Maus als Funkedition um 170 Euro. Die Maus funktionierte vom ersten Tag an nicht. Ich war der Meinung das ist ein Treiberproblem bis die Maus dann nur noch mit Kabel funktionierte und keine stabile Funkverbindung mehr stattfinden konnte. Von Razer gabs keine Kulanz nach den 2 Jahren. Trotzdem bin ich bei Razer geblieben und hab mir die Hutnsman Elite geholt. Verstehen kann ich das selber nicht.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.971
Ein optisches Meisterwerk :) Sogar noch etwas hübscher als die Sharkoon PureWriter, aber nunmal auch doppelt so teuer.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.314
Schlicht - gefällt mir aber das ich an die Razer Software gebunden bin, ist mir bei denen schon seit Jahren ein Dorn im Auge.
Die erste Deathadder von Razer hat mir hervorragende Dienste geleistet, aber mittlerweile habe ich keine Lust mehr die ganze Bloatware, die sich auch nicht auf Razer beschränkt, andere Hersteller können das ja mindestens genau so gut.

Aber die Preise für "Profi Gaming Peripherie" ist mittlerweile ein Witz.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.235
Ich verstehe eh nicht, wieso Leute zu Razer Produkten greifen?
Meistens sind die qualitativ schlechter als die Konkurrenz (siehe hier z.B. Ducky) oder deutlich teurer.
Wieso sollte man dann also zu deren Produkte greifen?
Ist dass wie bei Apple, dass man Razer kauft, weil man Razer-Statussymbol will?
 

truehero

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
42
Also absolut keine Konkurrenz für meine Ducky 2 TKL ;)

Auch wenn die meisten Razer Produkte auf den ersten Blick sehr stylish und teilweise sogar wertig wirken, bin ich froh nach einigen Negativ-Erfahrungen von der Marke komplett weg zu sein.
Ergänzung ()

ne tastatur ohne numlock ist wie ne toilette ohne klopapier.
Den Vergleich lass ich nicht gelten.
Im Büro hab ich auch gern ne "vollständige", große Tastatur, zuhause bin ich mit ner TKL aber absolut zufrieden und freu mich über den zusätzlichen Platz auf dem Schreibtisch, zumal die Ducky One 2 TKL halt nahezu beliebig konfigurierbar ist - auch ohne Software.
 

Thomaswww

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
904
Geil, ich hole mir ne 150 Euro Tastatur um mir diese räudige Synapse bloatware zu installieren die nachweislich mehrere Prozentpunkte FPS an Leistung kosten. Gamers Nexus hat da nen Video vor nicht all zu langer Zeit drüber gemacht.
dabei bekommt man eine TKL Tastatur mit mechanischen swichtes für 20 Euro. Neu.
die funzt ohne Zusatz Software.
 

Feierbiest

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
11
Na da bin ich mal gespannt. Wäre ja was völlig neues bei Razer wenn die Tastenkappen bzw. das ganze Produkt nicht nach ein paar Wochen für die Tonne sind.
Tastenkappen sind aus PBT, daher der Verweis auf die lange/endlose Lebensdauer.

Soviel Augenbrauen-Zucken die Tastatur bei mir auch auslöst, die Tatsache, dass PBT-Kappen endlich auch als Standard einzug halten, ist eine gute Entwicklung.
 

-RAMMSTEIN-

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
126
Razer Produkte lassen mich immer kalt...
Überteuertes Zeug mit billige Plastik ...

Zuletzt ne Maus für 170 euro von Razer gesehen...

Die Erhöhen so krass die Preise ,, so das ich bald entscheiden muss
2080ti oder Razer Maus...


Von mir bekommt Razer kein Cent
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.245
@AbstaubBaer
Hi,

konstruktive Kritik: Im tl;dr: sollte der Text zusammengefasst werden und kein reißerischen "klappentext". Das heißt da hätte man das "eine Szenario" auch nennen müssen. So ist tl;dr: nutzlos.

tl;dr: macht zwar lust den ARtikel zu lesen. Aber der Zweck von tl;dr: wird egientlich nicht erreicht.

VG
 

DarthFilewalker

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
956
Was für schwachsinnige Aussagen hier teilweise abgegeben werden. Warum holt man sich keine Razer? Razer ist weder besser noch schlechter, als z.B. Logitech.

Ich kann verstehen, dass es viele Spieler gibt, die negative Erfahrungen mit Produkten von Razer gemacht haben. Deswegen muss man aber keine Hassorgien von sich geben und in jedem noch so unwichtigem Thread kundtun, wie doof Razer doch ist.

Ich selbst hatte in den vergangenen Jahren mehrere Mäuse von Razer und nicht ein einziges Problem damit. So können sich Erfahrungen unterscheiden. Stattdessen hatte ich bei meiner neuen G Pro Wireless nach wenigen Monaten einen Doppelklick-Fehler. Heule ich deswegen alle Logitech-Threads voll? Nein!

Wenn man mit der Qualität eines Produktes nicht einverstanden ist, dann kann man sich entweder um Ersatz kümmern, was insbesondere bei Amazon problemlos möglich ist, oder man greift zu einem anderen Produkt. Ganz einfache Sache.
 

Khalinor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.427
Meine Lioncast LK200 RGB reicht mir völlig.
Damals 90€ gezahlt, inzwischen bekommt man sie für 70€

Software 1x installiert um die Beleuchtung zu konfigurieren und danach wieder runtergeschmissen.
 

Ferax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
335
Ich habe zur Zeit die Ducky One 2 Mini mit Speeds im Test und kann zweierlei Erfahrungen weitergeben.

Zum einen kann es einem bei Ducky auch erwischen, dass die Qualtität mal einen Montag erwischt hat. Bei meiner ist der USB-C Port mit einem Wackelkontakt bestraft, der sich sogar in kleinsten Bewegungen äußert.

Die wichtigere Erkenntnis is aber, dass die Speeds bei 1,2mm je nach Winkel, und das ist der entscheidende Hinweis, manchmal recht unerwartet auslösen. So habe ich kein konstantes Gefühl bei der Eindrücktiefe und erwische in Spielen durchaus auch mal ungewollt die falsche Richtung. Selten ja aber es ist schon passiert und das obwohl die Tasten bei ruhigen Aufliegen der Finger nicht auslösen.

Die Razer war nun auch noch auf meiner Liste da ich doch eher zu TKL tendiere statt 60% aus der beruflichen Perspektive aber 1mm ist damit tatsächlich zu viel des guten und lenkt mehr ab als dass es förderlich ist.

Die Sharkoon Purewriter wäre da mit 1,5mm wohl tatsächlich die passende Mitte.
 
Top