News Razer Kraken X: Leichtes Gaming-Headset mit 7.1-Raumklang

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.222
Kabel am Gaming-Headset ist irgendwie 90er.
Gerade da finde ich es eigentlich sinnvoll. Sitze doch eh nur am Schreibtisch und nehme es nicht mit. Dann lieber Geld sparen und sichergehen können, dass es auch immer funktioniert.

Wenn Kabel zu dem Preis, dann doch lieber ein gutes Handy-Headset.
Was ist ein Handy-Headset?
 

RitterderRunde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
705
Der Grund, warum ich trotz einiger Downer bezüglich deren Software bisher bei Logitech geblieben bin. Über deren Stoffbezug (aktuell das G933) geht einfach nix drüber. Wenn meine Ohren Kunstleder riechen, schwitzen die selbst in der Antarktis...
Dann Probiere das Sennheiser GSP 600 / 670. Kunstleder außen herum zum dämmen von Sound und die Auflegefläche mit der du Hautkontakt hast, eine art "Wildleder/Alcantara" Stoff.. richtig nice! :)
 

latexdoll

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
988
Ich kann nur positives berichten über mein Lioncast LX55 . Verarbeitung Top, Klang Top und das als ehemals langjähriger Sennheiser Nutzer.
 

zandermax

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.602

Peppi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
80
Zitat von cohrvan:
Warum immer diese Kunstleder ohrmuscheln ? Warum nicht echt gute Atmungsaktiver Stoff ?
Leder lässt sich einfach besser reinigen. Du schwitzt und sonderst einen Haufen anderen ekelhaften Kram über die Haut ab.

Kurz: Die ganze Lunze würde im Stoff hängen bleiben und ihn binnen kürzester Zeit "unappetitlich" machen.
 

x2k

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
20
Lieber ohne 7.1 Raumklang und dafür besserer Klang... Außerdem: OHNE RGB? Razer, was geht bei euch?
Das ist sowiso nur ein Stereo Headset. Das geht aus dem Artikel doch hervor. Der raumklang kommt per Software und würde bei einem Abschluss über klinke mit jedem anderen Kopfhörer auch funktionieren.
Und anders herum, wer eine Soundkarte hat die das hin bekommt braucht die razer Software dafür nicht.
Was mich stört ist das es keine nativen 5.1 oder 7.1 Headsets mehr gibt, die haben wenigstens einen umwerfenden klang. Dafür wird einem ein mogel Headset mit den gleichen versprechen verkauft.
 

RitterderRunde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
705
Das ist sowiso nur ein Stereo Headset. Das geht aus dem Artikel doch hervor. Der raumklang kommt per Software und würde bei einem Abschluss über klinke mit jedem anderen Kopfhörer auch funktionieren.
Und anders herum, wer eine Soundkarte hat die das hin bekommt braucht die razer Software dafür nicht.
Was mich stört ist das es keine nativen 5.1 oder 7.1 Headsets mehr gibt, die haben wenigstens einen umwerfenden klang. Dafür wird einem ein mogel Headset mit den gleichen versprechen verkauft.
ich hatte mal ein natives von speedlink, ... surround sound gut, klang an sich schlecht^^
 

KillX

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
704
Wenn man eine gute Lösung will gilt immernoch gute Kopfhörer + separates Mikrofon.
 

x2k

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
20
ich hatte mal ein natives von speedlink, ... surround sound gut, klang an sich schlecht^^
War es das medusa 5.1?

Ich hatte ein Power MAX HP10 das war grandios, löste fein auf klang neutral und konnte bei Bedarf auch mal lauter. Bis letzten Herbst war es auch noch in Gebrauch.
Hab dann ein gebrauchtes von tritton bekommen. War vom klang her nicht sooo gut wie das erste dafür war das Mikrofon umwerfend. Naja die Firma ist inzwischen pleite. Hab mir dann am Montag das Kraken von mediamarkt gekauft aus dem abverkauf um mal was zu testen. Naja klanglich nicht so der Bringer, zu basslastig aber wenn man es mit einer AE5 antreibt klingt es recht passabel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.244
Das ist sowiso nur ein Stereo Headset. Das geht aus dem Artikel doch hervor. Der raumklang kommt per Software und würde bei einem Abschluss über klinke mit jedem anderen Kopfhörer auch funktionieren.
schon klar, aber Software kostet auch Geld - am Ende ist es vermutlich eh nur Werbung und mehr schlecht als recht umgesetzt. Man hätte das Geld natürlich auch sinnvoller in so ziemlich alles andere an dem Kopfhörer stecken können, nur das lässt sich oft halt schwieriger bewerben, als "7.1 Surround!".
Was mich stört ist das es keine nativen 5.1 oder 7.1 Headsets mehr gibt
5.1 Kopfhörer kaufen, vernünftiges Mikro dran und fertig...
die haben wenigstens einen umwerfenden klang.
Naja, 5.1 oder 7.1 ist imho bei der Bewertung des Klanges eher untergeordnet. Nativer Surround-Sound klingt nicht unbedingt besser, nur weil es Surround-Sound ist.
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.667
Sorry, für mich sind die DT 880 für Gaming mehr aus gelungen und ermöglichen eine präzise Ortung ohne Probleme. Dazu ein USB Mic und gut ist. Da kann ich bei Bedarf auch einfach die Polster abziehen, waschen und wieder drauf setzen.
 

MEDIC-on-DUTY

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.656
Gerade da finde ich es eigentlich sinnvoll. Sitze doch eh nur am Schreibtisch und nehme es nicht mit. Dann lieber Geld sparen und sichergehen können, dass es auch immer funktioniert.



Was ist ein Handy-Headset?
a) Bin ein Fan vom Steelseries ohne Kabel. Voher MMX 300 mit Kabel. Würde nur noch ohne vor dem PC sitzen wollen.

b) Knopf im Ohr meinte ich.
 

Shakyor

Captain
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.188
Kunstleder geht einfach überhaupt nicht.
Entweder Stoff oder Velour.
 

schkai

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
648
Ich habe mal so ein Kraken getestet (das TE) und fand den Klang miserabel. Für weit weniger Geld spielen noname Kopfhörer deutlich besser. Selbst mein altes Creative Fatility welches ich immer noch nutze spielt sauberer und klarer. Hat damals 20 Euro gekostet.
 

eLdroZe

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.284
Ich habe Razer Peripherie, mit der bin ich seit 5 Jahren zufrieden.

Ich hatte Razer Kopfhörer, die waren allerdings Müll. In diesem Bereich sollten sie echt einiges verbessern.
 

x2k

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
20
Was ist eig mit AKG, die sollen ja richtig gute Kopfhörer herstellen, hat die mal einer getestet?
 

Everlast

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
403
Leder lässt sich einfach besser reinigen. Du schwitzt und sonderst einen Haufen anderen ekelhaften Kram über die Haut ab.
Kurz: Die ganze Lunze würde im Stoff hängen bleiben und ihn binnen kürzester Zeit "unappetitlich" machen.
Dann ist mir aber immer noch lieber, dass die Lunze im Stoff hängen bleibt, als irgendwann die ganzen Kunstlederfetzen im Gehörgang zu haben, wenn der Mist sich am Auflösen ist :D
Ich könnte ja jetzt auch böse sein und behaupten...was nutzen Features wie 7.1, "stecknadelgenaue Ortung" etc. wenn mir die Lauscher zugebröselt sind :D:D:D
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.536
Was ist eig mit AKG, die sollen ja richtig gute Kopfhörer herstellen, hat die mal einer getestet?
Klar, aber die sind nicht so verbreitet wie Beyerdynamic, zumindest in Gamingkreisen.
Im HiFi-Bereich sieht das wieder ganz anders aus.
Andererseits sind Superlux recht beliebt, und die haben technisch und optisch viel mit AKG gemeinsam.
Selbst die AKG-Velourspolster passen.

Ich habe Razer Peripherie, mit der bin ich seit 5 Jahren zufrieden.
Aber deine Nachbarn hassen dich wegen der Blackwidow, gibs zu 😅
 

reobase

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
424
Was mich stört ist das es keine nativen 5.1 oder 7.1 Headsets mehr gibt, die haben wenigstens einen umwerfenden klang. Dafür wird einem ein mogel Headset mit den gleichen versprechen verkauft.
Eigentlich sind die nativen 7.1 Headsets Mogelpackungen. Denn man hat zwar mehr kleinere Lautsprecher aber Raumklang gibt es nicht. Die simulierten bzw. gemessenen Raumklangsimulationen für KH können da schon weit mehr liefern. Damit meine ich nicht die Ortung in Spielen, die kann durchaus beim nativen 7.1 Headset besser sein aber mit Raumklang hat das nichts zu tun.
 
Top