Rechner per (W)LAN aus der Ferne starten?

longdonjohn

Ensign
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
175
Hallöchen!

Ich greife via Teamviewer vom Büro aus öfter auf meinen Heimrechner zu, dafür muss dieser natürlich tagtäglich von früh bis abends laufen.

Nun hat die Regierung beschlossen, dass der Rechner nicht mehr den ganzen Tag laufen soll, weil das Strom frisst usw...nun ja, kann man nichts machen :evillol:

Mich selber stört es ehrlich gesagt auch ein wenig, da mein neuer Rechner jetzt nicht gleich wieder so schnell zu stauben soll und die ganzen mechanischen Teile (CPU-, Graka-, Gehäuselüfter) verschleißen ja sicherlich auch schneller, wenn die Kiste ständig läuft.

Nun zur Frage: Es gibt ja wake-up on LAN oder wie das heißt. Dort könnte ich den Rechner aus der Ferne neu starten. Problem ist aber, dass meiner am Wlan hängt - und Kabel legen geht auf gar keinen Fall.

Gibt es eine Möglichkeit über bestimmte Hardware, den Rechner aus der Ferne zu starten wenn er am Wlan Netz hängt? Ich dachte da an eine kleine Box (also einen kleinen Rechner), welche quasi Wlan Empfänger ist und ständig online und bei welcher der Rechner über ein normales Netzwerkkabel verbunden ist bei mir im Zimmer. Ich könnte dann quasi über diesen kleinen (ich nenne es jetzt mal) Router das Signal an die Netzwerkbuchse des Rechners senden, dass dieser starten soll.

Soweit die Theorie - aber ist so etwas auch praktisch möglich und vor allem, kann man so etwas kaufen? Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten?

Danke euch schon mal :)
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.019
Wake-on-WLAN braucht spezielle Hardware und ist ein ziemliches Nischenprodukt.

Ich dachte da an eine kleine Box (also einen kleinen Rechner), welche quasi Wlan Empfänger ist und ständig online und bei welcher der Rechner über ein normales Netzwerkkabel verbunden ist bei mir im Zimmer. I
Können die meisten WLAN-Access Points oder -Repeater. Sie müssen den Client-Modus beherrschen.

Bei WLAN-Router ist Client-Modus nicht die Regel, ist aber meist per alternativer Firmware nachrüstbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.229
Wake on Lan (WOL) ist auf jeden Fall möglich - ich habe das damals auch häufig über das Internet gemacht....

Wake on WLAN (WoWLAN) geht auch.... dazu musst du aber gute und neue Netzwerkhardware haben.... damals in der Frima haben wir damit ein paar testläufe gemacht, um die laptops in der nach hochzufahren - software installieren - runterfahren.
Ich habe eine Intel 6300 in meinem Laptop (nachgerüstet) und diese bietet diese möglichkeiten.

Ob es Desktopkarten gibt, weiß ich nicht. Es gibt aber auf jenden Fall die möglichkeit, eine W-Lan Karte für den desktop selber zu bauen.
​PCIe zu Mini-PCIe Karte, inkl antennen - gibt genug, für wenig geld.
 

ika2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
627
Eien weitere und sehr zuverlässige Möglichkeit sind schaltbare Steckdosenleisten (LAN oder WLAN) damit kannst du, wenn du im BIOS einstellst, dass er booten soll sobald strom da ist, den Rechner auch mal resetten
 

cc_aero

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
362
Also ich starte meine PC schon seit einiger Zeit von der Ferne via Wake-on-LAN (nicht WLAN).

Dazu nutze ich die funktionalität meines Routers/Modems (Pirelli). - der Router kann über das Webinterface einen Rechner aufwecken. Das Webinterface habe ich ganz einfach im WAN freigegeben (natürlich mit Passwort-Schutz, SSL und nur eingeschränkten Rechten).

Somit kann ich mich vom Büro aus in das Webinterface einloggen und meinen Rechner von der ferne starten.

WOL muss man bei einigen Rechner jedoch erst im BIOS aktivieren. Außerdem klappt das Aufwecken bei mir auch nur, wenn der Rechner sauber heruntergefahren wurde - war mal der Strom weg oder wurde der Rechenr brutal ausgeschalten, lässt er sich nicht mehr aufwecken.
 

longdonjohn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
175
Mhh das sind ja schon einige Vorschläge. Also was mich am meisten interessiert ist die Sache mit dem Router (Post #2) oder mit dem Access Point (Post #3).

Allerdings steige ich durch die Anleitung da von MS nicht so richtig durch. Was genau muss ich denn da machen? Mein TP-Link steckt ja am USB Anschluss, das wird ja vermutlich so nicht funktionieren, denn es gibt ja kein WOUSB :D

Hat jemand zufällig mal einen Link, wo man so einen Access Point käuflich erwerben kann, der das beherrscht was ich brauche?

Ich dachte
 
Top