Rechnung von Tiscali nach 3 Jahren

zeus0190

Lieutenant
Registriert
Aug. 2004
Beiträge
601
Nabend

hab heut ne Rechnung von Tiscali über 8,90€ bekommen über
eine angeblich genuzte DSL-Flat. War bei denen Mal 2004 wegen
nem übergangs CallbyCall Tarif, seitdem nix mehr gemacht mit der Firma.
Hab seitdem ne Flat von der Telekom. Im Kundencenter von Tiscali wird bei
mir auch nix angezeigt.

Hab schon die Hotline bemüht, aber kein durchkommen und billig is das ja
auch nicht gerade, email bringt wahrscheinlich eh nix, is auf jeden Fall auch
schon draußen.

Hatte das vielleicht hier auch schon mal jemand, weiß jemand rat ?
 
Hast du diese "Rechnung" per Email bekommen oder per Post? Vielleicht ein Phishing-Versuch?
 
Würde auf jeden Fall mal ne E-Mail an die schicken, kann ja nicht schaden. Gleiche Frage wie susum21: Wenn die Rechnung per mail kam ist es auf jeden fall nen phishing-versuch. Auf der Rechnung muss doch irgendein datum stehen...? Also für welchen zeitraum die gilt.

MfG Tim
 
ne rechnung von wor 3 jahren ist rechtlich "verjaehrt"
da koenne die machen was sie wollen. selbst schuld. einfach nicht bezahlen.
ich habe das selbe mit tele2. wir wurden umgemeldet zu denen ohne das wir irgenwas unterschrieben haben!
die wollen natuerlich das ihre rechnug bezahlt wird obwohl wir bei einem anderen Anbieter waren.
 
An nen Phising-Versuch hab ich natürlich auch zuerst gedacht
und die in der Mail nix angerührt, hab dann doch mal
die angebliche Rechnung die als Anhang im PDF-Format dabei
war angeschaut und die sieht eigentlich schon recht echt aus.
Geht über den Zeitraum vom 21.Juli 2007 bis 21 August 2007.

Hab mich jetzt bei meiner Bank schlau gemacht ob ich eventuell
mein Konto für Tiscali sperren lassen kann, das sei zwar nicht möglich
aber wenn ich mich innerhalb von sechs Wochen nach einer Abbuchung
melde könnte diese wieder problemlos von der Bank zurückgeholt werden.
Wenn also die bei mir was abbuchen hol ichs mir einfach wieder zurück.

Muss aber ja trotzdem nicht sein das die einfach so Rechnungen für
nicht erbrachte leistungen rausschicken, Sauladen.
 
Arg - niemals Anhänge suspekter Mails öffnen! Die PDF könnte Virenverseucht gewesen sein oder einen Trojaner beinhalten.
 
Hallo,

also 1.

Wenn eine Rechnug per Mail kommt, dann muss diese "digital Signiert" sein, Signierung im PDF oder als extra Anhagng wie auch immer.

2.
Wenn das eine Forderung von 2004 ist, dann ist diese eh verjährt und du mußt diese nicht begleichen.

Gruß der Sprenger
 
Ist wohl eher eine "Fake" E-Mail-Rechnung!
War/bin da auch Kunden und habe auch eine Rechnung bekommen - über eine angebliche DSL-Flat im Monat "Juli" ... für genau den selben Betrag!

Kundendaten etc. stimmen aber nicht wirklich.
 
Hallo

Hab gestern abend auch so eine Rechnung für Juli bekommen. War auch irgendwann mal kurz nach dem Krieg Call by Call Internetnutzer von "Tiscali". Hab da heute mal angeufen und dem netten Mann erklärt, das ich kein Kunde war und kein Vertragsverhältnis mit Tiscali/Freenet oder ähnliches habe. Wäre auch technisch nicht möglich, da ich AOL/Alice-Kunde bin und nicht mal ne Einwahlmöglichkeit hätte. Er hat gesagt, dass bei der Übernahme von Freenet wohl einige alte Kunden wohl zu Neukunden wurden. Habe ihm mitgeteilt, dass sowohl die Adresse wie auch die Bankverbindung schon seit Jahren nicht mehr stimmen. Da hat er gemeint, dann spar ich mir wenigstens das Zurückbuchen*lol.

Also die Versuchen halt noch ein bisschen Geld zu scheffeln, bevor sie Konkurs gehen, so kommts mir vor.
Also einfach mal anrufen und dann zurückbuchen. Fertig.

Übrigens gibt es da eine kostenlose Nummer ( damit ihr nicht unnötig Geld für die Firma bezahlt ) : 08001019032 und dann Menüpunkt 2

Allerdings ist auch die Weitergabe alter Kundendaten und dann eine unrechtmässige Belastung des "Kunden" strafbar.
 
Zurück
Oben