Registered ECC RAM - zwingend gleiche Module nötig?

ranx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
509
Hallo,

ich möchte in einem Lenovo ThinkServer RD240 den Arbeitsspeicher aufrüsten. Verbaut ist nur eine CPU, daher also 4 der 8 RAM-Slots nutzbar.

Aktuell sind zwei Module verbaut: 2x 4GB PC8 - 10600R (wohl registered?) CL9 1,5V DDR3 ECC
Das sind die originalen Module von Lenovo, FRU 46U3443, Hersteller ist Hynix.

Ich würde gerne 2x 8GB hinzunehmen, beispielsweise dieses Kit: http://www.amazon.de/dp/B0042037FY
Die vorhandenen 2x 4GB möchte ich behalten, wenn möglich.

Kann ich das machen? In der Dokumentation schreibt Lenovo, dass auf jeden Fall die gleichen Module verwendet werden sollten. Jetzt frage ich mich, ob die das schreiben um sich "abzusichern", d.h. im Fehlerfall dann keinen Support leisten oder ob es tatsächlich technische Gründe gibt, die eine Mischbestückung verhindern. Mit ECC / registered RAM habe ich leider keine Erfahrung - dass es mit non-ECC klappt, ist mir klar.

Vielen Dank!
 
Tja, das musst du wohl schlicht testen. Die Sache ist nämlich, dass auch RDIMM eben ein DIMM ist und sich auch wie ein solcher verhält... alles andere wäre ja auch komisch, denn es ändert sich eigentlich nur die Art der Verwaltung, sonst nichts.
Und auch bei normalen UDIMMs ist es nun einmal so, dass immer empfohlen wird gleiche Riegel zu verwenden, man aber auch Glück mit unterschiedlichen haben kann... aber das muss man schlicht testen.
 
Sollte eigentlich klappen, der neue Speicher ist ja ebenfalls 2x8 ECC REG. Handbuch ist natürlich auf größtmögliche Kompatibilität ausgelegt, und die bietet natürlich nur der Original Lenovo Speicher.

http://www.ebay.de/itm/67Y1464-8GB-...RVER-RD230-1043-RD240-1045-1046-/200676034854

hier gibt es auch den Originalspeicher, wenn es sicher klappen soll. Ist aber recht teuer, dürfte mit VAT und Versand knapp über 150 Euro liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Technisch müsste das nicht so sein. Registerered DIMMs verhalten sich da nicht unbedingt anders als unbuffered DIMMs. Und ECC hat damit auch nichts zu tun.
Wenn Lenovo das aber so sagt, dann könnte es sein, dass sie eine eigene Beschränkung eingebaut haben. Das wäre machbar und nicht zwingend unüblich, die Memory Population Guidelines unterscheiden sich deswegen teilweise von Hersteller zu Hersteller und entsprechen nicht dem "Standard" der Plattform. Es könnte also sein, dass der Server dann nicht läuft.

Im Zweifelsfall musst du es ausprobieren und/oder dann einfach alle DIMMs durch 8er ersetzen. Diese hier sind aktuell die günstigsten: http://geizhals.de/mushkin-enhanced-proline-dimm-8gb-991779-a612412.html
 
Vielen Dank für die ganzen Antworten! :)

Ich werde es jetzt einfach testen und 2 der von DunklerRabe vorgeschlagenen Module kaufen. Sollte es nicht im Mischbetrieb laufen, kaufe ich noch 2 identische dazu und ersetze die 2x 4GB.
 
Und nur für die Vollständigkeit: Falls du noch Wert auf den Lenovo Support legst solltest du die originalen DIMMs von Lenovo kaufen!

Hatte ich eben vergessen zu erwähnen!
 
Zurück
Top