Respberry Pi , B, 512MB Openelec, keine Stimmausgabe bei 1080p MKV Material

MegaCayman

Lt. Commander
Registriert
Nov. 2013
Beiträge
1.136
Hallo zusammen,

habe heute mal wieder mein altes Respberry Pi, B, 512MB ausgegraben und gleich mal openELEC 4.0.7 draufgehauen, geht wunderbar habs mal bissl uebertaktet auf 700mhz und alles leauft / wird wiedergeben ohne haenger und strotterer bis auf das Problem, dass ich bei der wiedergabe von 720/1080p *.mkv (glaube auch bei anderen Dateien habe halt geade nur KMV HD-Material da) Material das Problem habe, dass ich keine Stimmen hoere nur die Nebengereausche also wird die Sprache glaub ich zu schwach auf dem Centre ausgegben (nur eine Vermutung meinerseits)

In den Systemeinstellungen hab ich die Audioausgabe auf HDMI und 5.1 gestellt , "Audigogeraete aktiv" halten habe ich auf "immer".

Im FIlm habe ich bei der ausgabe der AUdioeinstellung wo ich auch z.B. die Tonspur auswaehle "verwende Passthrough" aktiviert.

was mache ich falsch:confused_alt: ?

Waerer sehr nett wenn mir einer hilft, kenne das problem hatte das gleiche am anfang vor 1 jahr auch schon aber ich weis leider nicht mehr wie ichs behoben hab ... :/

Gruesse aus Ludwigsbrug :freaky:
 
danke fuer deine Antwort, benutze die Geraete die ich in meiner Signatur stehen hab also den Samsung TV der ist ueber ein Optisches Kabel mit dem Denon AVR verbunden HDMI signale gehen also alle erst auf den TV und Audio wird dann weitergeleitet komischwerweise gehts aber bei manchen die auch laut der Info von XBMC DD sind von dem her weis ich nicht wiso das so ist. Anfangs hatte ich ´meinen HTPC (auch in der SIgnatur) da ging auch keine Sprachausgabe sobar ich aber die Audioausgabe von HDMI auf Analog gestellt habe ging 5.1 etc. jetzt habe ich geade eine andre MKV zum test oben die ich oaben erwaehnt habe bei der funktioniert es....

mhhhhh
 
Geh per HDMI an den AVR und von dort aus weiter zum TV. Dann Passthrough im Menü von openELEC wieder aktivieren und gut ist.
Es macht keinen Sinn den TV als Verteiler zu nutzen, wenn man einen AVR hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Funktioniert bei mir ohne Probleme, ebenfalls denon avr.
Bei aavr und TV muss dann selbstverständlich cec aktiviert sein.
 
also das mit dem cec geht einwandfrei hats recht kein problem, aber komisch ist , dass sich alles so blechern anhoert... hab schon in allen moeglichen einstellungen rumgeschaut aber finde das problem nicht.

und jetzt zum naechsten, mein Samsung TV kann DD dekodieren weil ueber den unschoenen TV Netzwerkmediaplayer gehts ja auch unds wird jede Tonspur wiedergeben... wo aktivier ich denn die dekodierung im pi das ichs das mal probiere?!
 
Versuchs mal mit OpenElec 4.1.6 Beta (die ist stabiler als die 4.0.7), da hatte sich irgendwas getan am Sound, weiß aber nicht mehr genau was und ob es bei dir etwas bringt oder nicht.
 
dsa komische ist, als ich noch meinen Asrock HTPC hatte (E350m1) gings wunderbar , finde die funktion nicht wo man einstellen kann das das kleine pi rechnerchen dekodiert also den dd vorgang uebernimmt weil das macht das pi ja nicht richtig weils einfach nicht die resourcen hat
 
Also habs so gemacht wieder mir empfohlen wurde, alles an den denon angeschlossen und die dekodierung funktioniert einzige Problem was ich hab, dass das cec Signal anfangs manchmal nicht weitergereicht wird an den TV, erst nach ein paar Minuten oder nachdem ich das pi vom Strom getrennt habe....
Einer eine Idee wieso?
Aso das Bild wird manchmal kurioserweise ausgegeben aber ich kann das pi nicht über cec steuern , wird auch komischerweise nicht als cec gerät vom TV erkannt aber gleichzeitig kann ich das Pi ueber das Denon Menue ueber den Eingang anwaehlen.... mhhhh
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben