RX 480 Farbkalibrierungs Probleme (Bunte Artefakte in dunklen Bereichen)

bennichamp

Newbie
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4
RX 480 Farbkalibrierungs Probleme (Bunte Artefakte in dunklen Bereichen) - Gelöst

Hallo allerseits,

hoffentlich ist das das richtige Unterforum; ich weiß selbst nicht so genau, welche Komponente mein Problem verursacht, aber momentan habe ich den Verdacht, das es sich um meine (oder allgemein die) RX 480 handelt.

Da es um Farbkalibrierung geht: Mein Monitor ist ein Samsung S22B350H und mein Kolorimeter ein x-rite i1 Display Pro, welches ich zusammen mit i1 Profiler nutze.

Wenn ich die iGPU meiner CPU zum kalibrieren nutze, funktioniert alles einwandfrei: Vor und nach der Kalibration

Mit meiner RX 480 gibt es allerdings eine Art Banding, Posterization oder Artifakte (keine Ahnung wie ich das am besten beschreiben soll): Vor und nach der Kalibration.

Die Bilder sind nur ein einfacher schwarz-weiß Verlauf von HSL 0,0,0 nach HSL 0,0,13. Die Stelle die bei der RX 480 nach der Kalibrierung so komisch dargestellt wird ist ja auch bei der HD 4600 zu erkennen, das fällt aber normalerwesie kaum auf und ist eher durch das Abfotografieren etwas stärker sichtbar geworden.

Ich bin mit meinem Latein am Ende, was das Problem auslösen könnte. Es ist egal ob ich die RX 480 oder iGPU auf Full oder Limited RGB stelle (und die passende Einstellung am Monitor dazu einstelle - also Schwarzwert "Normal" für Full RGB und Schwarzwert "Gering" für Limited RGB): Die Kalibrierung mit der HD 4600 liefert vernünftige Ergebnisse, während mit der RX 480 dieses komische Muster auftritt.

Noch habe ich vier Tage Zeit, die Karte zurück zu schicken und eine neue anzufordern, aber wenn es sich hier um ein allgemeines Treiberproblem handelt hilft das natürlich auch nicht viel. Zumal ich auch sonst - außer zwei Bluescreens direkt nach dem Installieren - bisher keine Probleme und/oder Artefakte mit der RX 480 hatte.
Oder könnte es sein das i1Profiler Probleme mit der RX480 hat und irgendwie die LUT's nicht richtig setzen kann?
AMD habe ich auch schon angeschrieben und hoffe auf eine baldige Antwort, aber in der Zwischenzeit wollte ich mich einfach mal hier erkundigen, ob es vielleicht auch andere Leute mit diesem Problem gibt oder ob vielleicht sogar jemand eine Lösung parat hat.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

Benjamin :)

PS:

Hier ist mein komplettes System:
  • Windows 10 64bit
  • Intel i7 4770K
  • MSI Z87-G45 Gaming (aktuelles BIOS installiert)
  • Sapphire Radeon RX 480 (8GB) (Treiberversion: Driver Packaging Version 16.20.1035.1001-160708a-304447E)
  • 16GB Corsair Vengeance RAM
  • Monitor: Samsung SyncMaster S22B350H (verbunden via HDMI <-> HDMI)
 
Zuletzt bearbeitet:

Arno78

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.334
Servus,

teste erst einmal einen anderen Monitor bzw. das Kabel.
Du hast doch wenn Du die IGÜU "kalibierst" diese bestimmt "anders" angeschlossen oder?


Gruß
 

bennichamp

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4
Hi Arno,

danke schon mal für deine Antwort
Nein, ich habe das gleiche Kabel benutzt und es nur von dem HDMI Ausgang meines Mainboards (also von der iGPU) in den HDMI Ausgang meiner RX 480 umgesteckt. Ich habe die iGPU und die Radeon zwecks Troubleshooting momentan gleichzeitig am laufen.
Aber ich versuche es jetzt mal mit meinem TV als Monitor und schaue was da 'bei rauskommt.

Benjamin :)
Ergänzung ()

Habe jetzt mal meinen Fernseher mit angeschlossen:
Wenn der Fernseher mit der iGPU verbunden ist und kein kalibriertes Profil geladen ist: Schaut es ganz normal aus.
Wenn der Fernseher mit der iGPU verbunden ist und ein kalibriertes Profil geladen ist: Schaut es ganz normal aus.
Wenn der Fernseher mit der Radeon verbunden ist und kein kalibriertes Profil geladen ist: Schaut es ganz normal aus.
Wenn der Fernseher mit der Radeon verbunden ist und ein kalibriertes Profil geladen ist: Schaut es im dunklen Bereich wieder komisch aus. Zwar nicht so bunt, aber es ist nach wie vor kein sauberer Verlauf und ähnelt definitiv dem Muster das auf dem Monitor zu sehen war.

Für den Fernseher habe ich auch ein separates HDMI Kabel benutzt.

Grüße, Benjamin :)
Ergänzung ()

Okay, das Problem scheint wirklich i1Profiler gewesen zu sein...
Habe mir vorhin mal testweise DisplayCAL und Argyll heruntergeladen und siehe da: Keine komischen Artefakte mehr in den dunklen Bereichen.
Woran es jetzt genau liegt/lag kann ich leider auch nicht sagen, aber ich werde AMD und x-rite das Problem und meine Lösung mal schildern und sehen, was dann dabei raus kommt.

Grüße Benjamin :)
 
Top