RX480 crasht bei Belastung System / läuft wie gedrosselt

NEbly

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
43
Guten Abend,

ich habe:
7700k @ stock
Gigabyte Z270X Ultra Gaming
RX480 Red Devil
500W bequiet Straight Power 10
16GB Ram
W10

ich habe mein System seit knapp einem Jahr und in der Zeit wenn dann hauptsächlich War Thunder gespielt. Da ich vorher einen Laptop hatte, war ich auch schon mit zweithöchsten Settings auf Full HD und Vsync mehr als zufrieden. Lief auch gut. Nur manchmal hatte ich in der Vergangenheit das Problem, dass bei Ground Forces beim eigentlichen Matchstart der Bildschirm schwarz wurde, die Lüfter hochdrehten, aber Audio weiterlief und ich neustarten musste. Hab mir dabei nicht viel gedacht, da es nur in dieser Situation auftrat und ich eher an einen Fehler vom Spiel dachte.

Jetzt habe ich gerade mein MB von B250 auf Z270 gewechselt und das zum Anlass genommen, die Grafikeinstellungen etwas weiter zu hochzustellen. Sobald ich aber AA auf 2x stelle, stottert es ingame total. Vllt alle zwei Sekunden hängt es kurz. Per Afterburner und Wattman Graphen sieht man, dass die Frequenz in regelmäßigen Abständen für einen Moment auf 4-500 mhz runtergeht. Die Temperatur ist nicht mal bei 60, Watt sind immer unter 100.

Also wollte ich gestern 3DMark laufen lassen, um mal zu schauen, ob es denn außerhalb des Spiels normal läuft. Bei Firestrike wird sofort beim Start der Bildschirm schwarz, die Lüfter drehen wieder hoch und ich muss neustarten.

Dann habe ich das Stromkabel der Graka ausgewechselt und plötzlich konnte ich immerhin Firestrike laufen lassen.
Habe unglaubliche 995 Punkte bekommen. Die Lüfter liefen nicht ein mal an.
Hab mit Afterburner Overlay Firestrike noch mal kurz anlaufen lassen, die Karte lief durchgehend mit 300mhz und vllt 15Watt.

Ein kurzer Test in War Thunder brachte jetzt 15 FPS und wieder kein Anlaufen der Lüfter.

Jetzt habe ich die Radeon-Treiber noch mal neu installiert und jetzt wird beim Starten von Firestrike wieder der Bildschirm schwarz und die Lüfter drehen hoch.

Und ich bin ratlos.
Hat einer eine Idee?
Gruß
 

JAIRBS

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.627
Hast Du die Treiber über die Systemsteuerung deinstalliert oder mit dem AMD eigenen Clean Uninstall Tool oder mit DDU (auch ein Drittanbieter-Tool zum sauberen Deinstallieren von Grakatreibern)? Sollte ersteres der Fall sein, so würde ich den Treiber erstmal komplett clean mit dem AMD Tool deinstallieren und die neusten Grakatreiber danach sauber installieren. So einen ähnlichen Fall gab's gestern hier auch.

AMD Clean Uninstall Utility (klick mich)
 

NEbly

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
43
Hab grad mit Deinem Tool die Treiber noch mal deinstalliert und frisch von AMD installiert.
Neustart, Firestrike gestartet und wieder schwarzer Bildschirm und Lüfter 100%. :/
 

shadowrid0r

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.823
Die festgenagelten 300MHz kenn ich. Die kamen bei mir seinerzeit vom msi-AB. Welche Version nutzt du?
 

NEbly

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
43
Ich hab Afterburner von MSI. Hab den mal deinstalliert und die Graka-Treiber noch mal mit Removal Tool runter und neu installiert.
Leider immer noch der gleiche Fehler bei Firestrike.
 

NEbly

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
43
Leider weder noch. Habe nur Laptops und uralte Bürocomputer erreichbar.

Mein Gedanke ging aber auch schon in die Richtung. Vom Gefühl her ist es, wie als hätte ich einen Stecker für die Grafikkarte vergessen / würde sie nur die Hälfte des benötigten Stroms bekommen. Unterhalb einer gewissen Belastung läuft sie völlig ok, ab einer gewissen Schwelle macht sie dicht.
Kann ich das hier selber etwas besser einkreisen, obs das NT oder die Graka ist?
 

JAIRBS

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.627
Ich würde mir mal Prime95 runterladen. Das ist ein Stresstest für die CPU. So kannst Du das Netzteil mal etwas belasten und schauen was passiert. Aber selbst das heißt nichts. Im Zweifel ist nur die Versorgung der Grafikkarte über die PCI-E Stecker defekt und der Rest funktioniert. Aber es wäre ein Anfang.

​Gibt's dort wo Du wohnst ein PC-Fachgeschäft? Sonst würde ich da mal nachfragen ob Du Dir ein Netzteil kaufen kannst und es im Zweifel - sollte das Problem dadurch nicht gelöst werden - zurückgeben kannst. Da lassen sich die meisten Händler drauf ein, sofern die Verpackung + natürlich der Inhalt unbeschädigt bleibt.

​Alternative: bestell Dir ein Netzteil bei Amazon und schicke es im Zweifel zurück innerhalb der 14-tägigen Frist.

​--> hast Du das gemacht und es liegt nicht am NT, so ist wohl vermutlich die Graka im Eimer.
 

NEbly

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
43
Prime habe ich im Sommer mal länger laufen lassen, als ich das Problem bereits hatte. Lief problemlos und gerade habe ich es für ein paar Minuten probiert, ging auch ohne Probleme.
Beim Netzteil habe ich sowohl beide zugelegte Kabel als auch beide PCIe-Buchsen ausprobiert.
Dann werde ich wohl mal in ein Testnetzteil investieren.
Danke für die Hilfe bisher!

PS, sofern die Frage hier erlaubt ist: mit 500/550W bin ich auch zukünftig noch auf der sicheren Seite, wenn ich mal die RX480 gegen was leistungsfähigeres in Richtung 1080 aufrüsten möchte?
 
Zuletzt bearbeitet:

NEbly

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
43
Ich nenne jetzt ein neues, wunderschönes bequiet Straight Power 11 650W mein eigen, das ich ganz gut geschossen habe und jetzt seinen Dienst im PC verrichtet.
Leider besitze ich außerdem immer noch das Problem mit dem Schwarzbild bei Firestrike.
Ich hab gerade 'spaßeshalber' auch mal Furmark laufen lassen, um mich davon abzulenken, dass ich die ganze Kiste gerne aus dem Fenster schmeißen würde und das lief immerhin knapp unter 10 Sekunden im HD-Preset bis zum Absturz.
Kann ich noch irgendetwas anderes tun zur Lösungsfindung außer die Grafikkarte auf den Mond zu schießen?
 

NEbly

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
43
Ich denke doch schon, nur bevor ich sie für Ewigkeiten wegschicke, möchte ich lieber selbst alle anderen Möglichkeiten ausprobieren.
 

NEbly

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
43
Es war tatsächlich ein Hardware-Defekt der Karte.

Wenn hier noch erlaubt, hätte ich noch eine Frage zum neuen Ersatz: die Karte (GTX 1080) hat einen 8- und einen 6-Pin-Anschluss. Mein Netzteil (bq! Straight 11 650W) hat ein GPU-Kabel mit zwei 6+2-Pin-Anschlüssen. Kann ich dieses eine Kabel für beide Anschlüsse nehmen, oder sollten es wegen der Leistung lieber zwei separate Kabel sein? In den Unterlagen zum Netzteil habe ich dazu nichts gefunden.

Vielen Dank soweit!
 

Postbote2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
342
Genau deshalb sind die Kabel unterteilt. einmal 6+2pin in den 8pin anschluss und beim 6pin anschluss einfach die zwei seperaten pins vom kabel weglassen
 
Top