Ryzen 3600 & prime b350 plus. Speicherproblem

maggus86

Newbie
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
5
Hallo zusammen,

Wollte meinen PC gerade ein wenig Upgraden und habe den ryzen 1600 gegen den 3600 getauscht.
Das Mainboard ist ein Asus prime b350 plus.
Der Arbeitsspeicher folgender
http://www.mindfactory.de/product_i...3000-DIMM-CL15-17-17-35-Dual-Kit_1012401.html


Ich habe vor dem cpu wechsel das BIOS geupdated... Leider piept der Rechner 1x lang 2x kurz sobald ich ihn starte.

Entferne ich einen der beiden Ramriegel startet der rechner ohne probleme.

Ich habe beide Riegel einzeln versucht und zusätzlich den Prozessor wieder zurückgebaut um zu testen dass wirklich nichts kaputt gegangen ist. Mit dem alten CPU klappt alles einwandfrei, sobald der neue drinnen ist piept nur noch alles.

Kann mir hierbei jemand helfen? Evtl gibt es Erfahrungen.

Danke und Gruß
Markus
 

janer77

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.313
wäre eigentlich komisch, denn an sich sollte die Kompatibilität mit dem aktuellen Bios eher besser werden. Auch wenn es eine andere CPU ist.

Sitzen die Module in Slot 4 und 2? Bzw. dem zweiten bzw. vierten von der CPU aus weg gesehen.
 

Haenger

Captain
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
3.428
Entweder hilft das mit den RAM-Slots, oder du musst mal ein älteres BIOS testen (5216 / 5204).
Sofern ein Downgrade bei Asus ohne weiteres möglich ist :)
 

ergibt Sinn

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
1.008
Ich bin in der Thematik um Asus nicht tief genug drin aber gibt es eine ältere Bios Version die den 3xxx unterstützt die du testen könntest ?
 

teufelernie

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.823
Sofern nach dem Bios-Update der Reset-Bios-Switch auf dem Mobo nicht benutzt wurde, liegt der Fehler hierin begründet.

Altes Bios: Sichert sich irgendwelche configsettings
Biosupdate: Mangels Hygiene seitens der Entwickler werden möglicherweise zum neuen Bios inkompatible settings geladen. Vielleicht aber hier egal gewesen aufgrund vom CPU-Typ
Neue CPU drin: Evtl. kriegt die neue CPU Memory Settings für den alten CPU-Typ im Settingstatus für das alte Bios gefüttert: POST fail

Ergo: Biosupdate: IMMER den Bios Reset Switch am Mobo (hardwareschalter/Jumper) nutzen.
Load Defaults im Bios ist NICHT das Gleiche!
 

maggus86

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
5
Guten Morgen,

Danke für die vielen Antworten.

Cmos reset habe ich durchgeführt, bringt nichts.
Wenn ich die RAMs anstelle von
A2 b2. In dir slots a1 a2 stecke läuft der PC und erkennt beide ram riegel. Nun die Frage welche Nachteile ich davon habe


Edit.

Um es vorweg zu nehmen. Alle anderen Kombis (b1 b2, b1 a2, a1 b2) funktionieren nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.012
Hattest Du das Stromkabel vom Netzteil gezogen beim CMOS-Reset?

War der Ryzen 3600 eine boxed-Version oder tray?
Der Speichercontroller in der CPU könnte auch defekt sein.

Den PC mit einem RAM-Riegel starten und die RAM-Spannung auf 1,4V einstellen, mit F10 speichern.
Zweiten RAM-Riegel einbauen und testen.
ProcODT auf 53,3Ohm einstellen.
command-rate auf 2T einstellen.
Gear-Down Mode auf disabled.
 
Zuletzt bearbeitet:

maggus86

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
5
Also jetzt läuft es.

Hab nochmal die CPU ausgebaut und gesehen, dass an der 3600er Unterseite minimal wlp hing. Die habe ich entfernt und den Kühler etwas mehr mit Gefühl montiert.
Nun läuft alles wieder auf dual channel ;)

Danke an alle
 
Top