[Sammelthread] SCHENKER VIA 15 (mit AMD)

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.090
Liebe Gemeinde,

Das neue SCHENKER VIA 15 (Product ID: SVI15E20) ist unser erstes Notebook in knapp 10 Jahren mit einer AMD-CPU und es wird sicherlich nicht das letzte sein. Dieser Thread enthält alle Infos und steht euch für Fragen und Feedback zur Verfügung.

Das kurze Zeit später gelaunchte SCHENKER VIA 14 wird einen eigenen Sammelthread bekommen. Ein Vergleich beider Geräte ist in den u.a. FAQ enthalten.

Presseberichte:

Reviews:

Key Features:
  • AMD Ryzen 5 3500U („Picasso“) mit 15W TDP, bis zu 23W im Boost
  • Integrierte AMD Radeon Vega 8 Grafik-Einheit (APU)
  • SO-DIMM DDR4 RAM, bis zu 32GB erweiterbar
  • 2x m.2 SSD-Steckplätze mit SATA- und NVMe-Support
  • Ultraleicht-Gehäuse aus AZ91D-Magnesiumlegierung
  • Thin-Bezel 15.6“ LCD mit „Windows Hello“ Webcam über dem Display
  • Ultrakompakte Gehäusemaße mit nur 16,8mm Bauhöhe
  • Großzügig dimensionierter 91Wh-Akku für All-Day Battery Life
  • Bis zu 16 Stunden Akku-Laufzeit bei Office-Tätigkeiten
  • Bis zu 12 Stunden Akku-Laufzeit bei Video-Wiedergabe über Youtube via WLAN
  • Großzügige Anschlussverteilung trotz kompaktem Gehäuse
  • inkl. Standards wie Full-Size HDMI, USB-A und RJ45/LAN
  • Dauerhaft abschaltbare, weiße Tastatur-Hintergrundbeleuchtung
  • Ultraleiser, geräuschloser Betrieb im per Hotkey aufrufbaren Silent-Modus
  • Großzügige Membran-Tastatur mit Standard-Tastendimensionen inkl. Full-Size Pfeiltasten
  • Ergonomische Verteilung von Fn-Funktiontasten inkl. FnLock auf Fn+Esc
  • Elegantes, schlichtes Gehäuse in mattschwarzer Optik
  • Fingerabdruck-Abweisende Oberflächen
  • Großzügig dimensioniertes Touchpad mit Microsoft Precision Touchpad-Zertifizierung
  • Gut aufdrehende Lautsprecher dank Soundblaster SmartVolume-Funktion
  • Weit öffnende Display-Scharniere mit 143° Öffnungs-Winkel
  • Webcam und Mikrofon lassen sich im BIOS komplett deaktivieren
  • Vollständig freigeschaltetes BIOS mit allen AMD Experten- und Tuning-Optionen

Jetzt kaufen:
SCHENKER VIA 15 auf Bestware.com (inkl. Datenblatt)


SCHENKER-VIA-15-E20-09-v2_small.png
SCHENKER-VIA-15-E20-14-SIDES_small.png

SCHENKER-VIA-15-E20-ORTHO_small.png

SCHENKER-VIA-15-E20-12_small.png

SCHENKER-VIA-15-E20-13_small.png


VIA15_Sofa_small.jpg

(Die Aufkleber unter der Tastatur verschwinden noch für die Serienware. Optional ist der Laptop im Shop auch komplett ohne Firmen-Logo erhältlich.)


FAQ - Frequently Asked Questions


Inwiefern unterscheiden sich die Serien SCHENKER SLIM und SCHENKER VIA voneinander?

In Punkto Preis uns Ausstattung ist die SCHENKER VIA-Serie ganz klar unterhalb von SCHENKER SLIM angesiedelt. SCHENKER SLIM richtet sich an Nutzer mit besonders hohen technischen Ansprüchen und bietet dabei u.a. bis zu 64GB Arbeitsspeicher, Fingerabdruck-Leser und zusätzliche Anschlüsse wie Thunderbolt 3, DisplayPort und im Falle des SCHENKER SLIM 14 auch die Möglichkeit zur Erweiterung mit einem LTE-Modem. Die SCHENKER SLIM-Serie ist dabei derzeit aus Aluminium-Metall gefertigt und die besonders anspruchsvolle Ausstattung geht zu lasten von Anschaffungspreis und Ergonomie, Akkulaufzeit und Gewicht.

In der SCHENKER VIA-Serie sind die Prioritäten verschoben. Größere Akkus, geringeres Gewicht, dafür ein Verzicht auf manche Luxus-Features und Memory/Storage-Optionen. Die SCHENKER VIA-Serie bietet alles, was man im Alltag wirklich braucht (und dabei noch deutlich mehr als vergleichbare moderne Ultrabooks die manchmal außer ein bis zwei USB-C-Ports überhaupt keine Anschlüsse mehr bieten). Die VIA-Serie konzentriert sich auf das Wesentliche (ohne sich dabei kaputtzusparen) und die SLIM-Serie bietet eine Menge Extras um vor allem im Business-Umfeld für alle Eventualitäten gerüstet zu sein.

Hier ein Vergleich der wesentlichen Unterschiede zwischen SCHENKER SLIM und SCHENKER VIA.

Produktname
SCHENKER VIA 14
SCHENKER VIA 15
SCHENKER SLIM 14
SCHENKER SLIM 15
Product ID
SVI14E20
SVI15E20
SSL14L19
SSL15L19
Screen
Matte 14" FHD IPS​
Matte 15.6" FHD IPS​
Matte 14" FHD IPS​
Matte 15.6" FHD IPS​
z-height
16.5mm​
16.8mm​
18.8mm​
19.9mm​
Weight
ca. 1kg​
ca. 1.5kg​
ca. 1.4kg​
ca. 1.5kg​
Material
Magnesium Alloy​
Magnesium Alloy​
Aluminum​
Aluminum​
CPU
Intel 10th Gen "Comet Lake"
Intel Core i5-10210U
Intel Core i7-10510U​
AMD "Picasso"
AMD Ryzen 5 3500U
AMD Ryzen 7 3700U​
Intel 10th Gen "Comet Lake"
Intel Core i5-10210U
Intel Core i7-10510U​
Intel 10th Gen "Comet Lake"
Intel Core i5-10210U
Intel Core i7-10510U​
RAM
Max. 40GB DDR4​
Max. 32GB DDR4​
Max. 64GB DDR4​
Max. 64GB DDR4​
Storage
2x m.2 SSD SATA/NVMe​
2x m.2 SSD SATA/NVMe​
1x m.2 SSD SATA/NVMe
1x 2.5" SATA HDD/SSD​
1x m.2 SSD SATA/NVMe​
USB
1x USB-C 3.1
2x USB-A 3.0​
1x USB-C 3.1
2x USB-A 3.0
1x USB-A 2.0​
1x USB-C 3.1
2x USB-A 3.0​
1x USB-C 3.1
2x USB-A 3.0
1x USB-A 2.0​
USB-C
USB-C 3.1 Gen2​
  • DisplayPort
  • PowerDelivery
USB-C 3.1 Gen1
Data only​
USB-C 3.1 Gen2​
  • DisplayPort
  • PowerDelivery
USB-C 3.1 Gen2​
  • DisplayPort
  • PowerDelivery
HDMI/DP
1x Full-Size HDMI
1x DisplayPort via USB-C​
1x Full-Size HDMI​
1x Full-Size HDMI
1x Mini-DisplayPort
1x DisplayPort via USB-C​
1x Full-Size HDMI
1x Mini-DisplayPort
1x DisplayPort via USB-C​
RJ45
-​
Gigabit Ethernet (RJ45/LAN)​
Gigabit Ethernet (RJ45/LAN)​
Gigabit Ethernet (RJ45/LAN)​
CardReader
Micro-SD Card Reader​
Micro-SD Card Reader​
Full-Size SD Card Reader​
Full-Size SD Card Reader​
UMTS/LTE
-​
-​
UMTS/LTE optional​
-​
Battery Capacity
73Wh​
91Wh​
36Wh​
54.5Wh​
Windows Hello
Windows Hello Camera​
Windows Hello Camera​
-​
-​
LCD Opening Angle
180°​
143°​
130°​
130°​


Wie steht es um den Treiber-Support von AMD?

Grundsätzlich wird jedes von uns gebaute Notebook mit den jeweils aktuellsten Treibern und der aktuellen BIOS-Firmware ausgeliefert. Wer Windows lieber selber installiert, hat nun die Wahl zwischen den Treiber in unserem Download-Bereich und den Referenz-Treibern direkt von AMD.

Die Referenz-Treiber von AMD.com lassen sich zwar installieren, haben aber laut unserem ODM ein paar kleinere Probleme, welche von AMD für die angepasste OEM-Treiberversion behoben wurden. Die konkrete Liste an Bugfixes:
  • HDMI Hot-Plug Detection Timing Adjustment
  • Fix "no screen" issue when unplugging the HDMI cable under second screen display mode.
  • Fix mira-casting streaming issue. (Youtube Playback is not smooth)
Diese Bugfixes sollen leider aufgrund von AMDs Treiberpolitik nicht in den Referenz-Treiber Einzug halten. AMD hat 2018 immerhin versprochen, dass OEMs ihre angepassten Grafiktreiber alle 6 Monate erneuern sollen - es wird also auch von uns noch einige AMD-Treiber-Updates für das VIA 15 geben.

Da das VIA 15 kein High-End-Gaming-Notebook ist, ist die Verwendung eines etwas älteren, aber stabilen OEM-Grafik-Treibers vermutlich zu verkraften. Wer aber dennoch den AMD-Referenztreiber probieren möchte, liest hier bitte weiter:

Die AMD-Treiber bestehen aus zwei Teilen: Chipsatz- und Grafik-Treiber. Die folgenden Tabellen und Screenshots zeigen, wie man den richtigen Treiber im AMD-Downloadbereich findet.

KurzbeschreibungBeschreibung auf amd.com
AMD Chipsatz-TreiberChipsets / Socket FP5 (Mobile)
AMD Grafik-Treber (für integrierte APU-Grafik)Processors with Graphics / AMD Ryzen 5 Mobile Processor with Radeon Vega Graphics

amd-chipset_small.png

amd-igpu_small.png

Falls ihr den zum jeweiligen Zeitpunkt aktuellen Treiber probiert und irgendwelche Nebenwirkungen (z.Bsp. mit HDMI-Kabeln oder Youtube-Playback) feststellt, könnt ihr diese gern hier im Thread mitteilen.


Performance?

Konfiguration:
  • VIA 15 mit AMD Ryzen 5 3500U
  • 1x 16GB DDR4-2400
Stichprobe aus der Serienproduktion:

BenchmarkSilent-ProfilBalanced-Profil
Cinebench R15 Single Core143144
Cinebench R15 Multi Core (5 Durchläufe)667 | 652 | 621 | 609 | 610685 | 683 | 677 |682 | 681
3DMark 13 FireStrike Graphics19202001
3DMark 13 Time Spy Graphics Score604607
Prime95 - small FTT's nach 15min2887 Mhz @ 82°C3065 Mhz @ 84°C

Im Akku-Betrieb verringert sich die Multicore-Performance nur um ca. 15% gegenüber dem Betrieb mit Netzteil.


Display?

Zu Produktionsbeginn wird das exzellente Panel Innolux N156HCE-EN1 verbaut welches über 300 Candela und einen hohen sRGB-Farbraum verfügt.


Muss ich beim BIOS-Update etwas beachten?

Das SCHENKER VIA 15 verwendet ein BIOS von AMI (American Megatrends) welches im Aufbau recht ähnlich ist wie die unserer anderen Laptops. Die Firmware ist unterteilt in das EC (Embedded Controller) und das eigentliche BIOS. Beide lassen sich am besten über die EFI-Shell aktualisieren, siehe Anleitung. Hierbei unterscheiden sich Intel und AMD in keiner Weise.


Wie funktioniert FnLock? Wie sind die F-Tasten belegt?

Kurzer Abriss:
  • Wenn FnLock aktiviert ist, dann vertauschen die F-Tasten ihre Position mit den Fn-Funktionen auf F1 bis F12.
  • Bei aktiviertem FnLock kann man z.Bsp. mit einer Hand die Bildschirmhelligkeit regeln, ohne Fn gedrückt zu halten.
  • Der gewählte Zustand von FnLock bleibt nach Neustart/Runterfahren/Standby erhalten.
  • Im BIOS-Bootvorgang (POST) wird FnLock kurz ausgesetzt, so dass man nach wie vor die Hotkeys F2 (BIOS-Setup) und F10 (Boot-Media Manager) ohne Fn gedrückt zu halten nutzen kann.
  • F4 und F5 wurden quasi „freigelassen“, so dass man auch bei aktiviertem FnLock noch Alt+F4 (Fenster schließen) und F5 (Website neuladen) drücken kann
Einen vollständigen Überblick über das Tastaturlayout gibt es hier.

Hier die Fn-Funktionen in tabellarischer Form:

F1Stummschalten
F2Lautstärke erhöhen
F3Lautstärke reduzieren
F4F4
F5F5
F6Silent/Balanced-Modus
F7Bildschirmhelligkeit reduzieren
F8Bildschirmhelligkeit erhöhen
F9Touchpad abschalten
F10Flugzeugmodus
F11Bildschirm erweitern
F12Standby
Fn+SpaceTastatur-Beleuchtung an-/abschalten


Welche Experten-Optionen bietet das BIOS?

AMD liefert einen großen Grundstock an Experten-Option an AMI, welchen wir fast vollständig übernommen haben. Zusätzlich haben wir noch folgende, eigene Optionen ins BIOS integriert:
  • Performance-Profil beim Booten (Silent oder Balanced); auch im Betrieb per Fn Hotkey wählbar
  • FnLock
  • Tastatur-Beleuchtung beim Booten Aktivieren/Deaktivieren
  • Webcam deaktivieren
  • Audio-System inkl. Integriertem Mikrofon deaktivieren
  • WiFi / Bluetooth deaktivieren
  • Einzelne m.2-Ports deaktivieren
  • Wake on LAN aktivieren
  • Legacy Boot / CSM
Die von AMD gelieferten BIOS-Optionen sind zu umfangreich um sie hier zu benennen. Deshalb hier nur eine Liste an Kategorie-Namen, die der eine oder andere Leser evtl. auch von AMD Desktop-Systemen wiedererkennt:
  • CPU Configuration
  • Zen Common Options
  • DF Common Options
  • UMC Common Options
  • North Bridge
  • South Bridge
  • AMD CBS
  • AMD PBS
  • USB Configuration
  • CSM Configuration
  • Network Stack Configuration
  • Trusted Computing
  • AMD fTPM configuration
  • uvm.
Im Alltag braucht man einen Großteil dieser Optionen natürlich nicht. Alle Optionen sind bereits standardmäßig auf ein automatisches Optimum eingestellt. Aber da dies unser erster AMD-Laptop seit langer Zeit ist, möchten wir der Community und den Experten hier trotzdem möglichst viel Spielraum zum Ausprobieren geben. Es ist nicht auszuschließen, dass Konfigurationsänderungen an manchen der Optionen nachteilige Wirkung haben könnten. Daher gilt wie immer: ändere nur eine Option von der du genau verstehst, was sie tut. Wer sich verkonfiguriert, kann unter „Exit“ wieder die „Defaults“ laden und damit den Ausgangszustand wiederherstellen.


Gibt es die Möglichkeit, die AMD APU zu undervolten?

In fast allen unseren Laptops auf Intel-Basis bieten wir eine Option im BIOS, um den Voltage Offset von CPU und die integrierter Grafikeinheit zu ändern. Damit kann man die CPU sparsamer – mit etwas weniger Spannung betreiben und dabei die Systemtemperatur senken ohne die Performance zu beeinträchtigen. Allerdings darf man es dabei nicht übertreiben: senkt man die Spannung zu sehr, kann das System instabil werden. Dies lässt sich dann wieder mit einem BIOS Reset (Load Setup Defaults) beheben.

AMD bietet in der mobilen Ryzen-Version derzeit leider keine API für diese Art von Voltage Offset, daher ist im aktuellen BIOS keine Option für ein direktes Undervolting vorhanden. Wohl aber gibt es mit „RzyenAdj“ eine sehr mächtige Software auf Kommandozeilen-Basis, mit welcher auch Spannungszustände verändert werden können. Leider gibt es auch dort keinen leicht zu manipulierenden „Offset“-Wert, stattdessen müsste man die Spannungen manuell definieren, was in der Durchführung weitaus weniger trivial ist als wie wir es von Intel gewohnt sind.

Aktuell können wir nicht pauschal sagen, ob die AMD Picasso-CPU ein ähnliches Undervolting-Potenzial bietet wie die aktuellen Intel-CPUs. Die Nutzung von RyzenAdj ist recht komplex und ist demnächst einen eigenen Thread wert, sobald sich ein paar zusätzliche Tüftler und Experten hier versammelt haben.


Lässt sich das SCHENKER VIA 15 über USB-C aufladen?

Nein. Um Preis und Komplexität des Systems gering zu halten, fällt der USB-C-Port im SCHENKER VIA 15 relativ minimalistisch aus. Kein DisplayPort, kein Power Delivery sondern nur Daten. Er ist ideal, um sein Smartphone oder Tablet zu laden und Daten zu tauschen und er funktioniert auch einwandfrei mit allen möglichen USB-C-Datenträgern.


Kommt der Ryzen 7 3700U in das SCHENKER VIA 15?

Ab Launch bieten wir nur den Ryzen 5 3500U an, um die logistische Kompexität gering zu halten. Sobald sich das neue Modell am Markt bewährt, wären auch Upgrades auf Ryzen 7 3700U denkbar. Technisch ist der Ryzen 7 bereits validiert. Wie groß der Performance-Unterschied in der Praxis sein wird, können wir momentan noch nicht sagen. Aber es ist bereits sicher, dass der Ryzen 5 3500U das bessere Preis-/Leistungsverhältnis hat und deshalb von uns ganz klar empfohlen wird.


Gibt es Pläne für die AMD Ryzen 4000-Serie?

Derzeit (Januar 2020) nur in der Schublade. Die Unterstützung von AMD für kleinere Hersteller wie uns sieht derzeit noch etwas mager aus. AMD wird die auf der CES 2020 vorgestellten 7nm-Chips erst einmal an wenige strategische Großabnehmer verteilen, bevor sie nach außen skalieren. Die VIA-Serie soll aber in Zukunft ein fester Bestandteil unseres Portfolios bleiben. Im Idealfall wird das VIA 15 dann 1:1 fortgesetzt - mit neuer CPU und Dual Channel Memory. Mometan gehen wir aber davon aus, dass das nicht vor Ende 2020 passieren wird.


Wir wünschen viel Spaß beim Konfigurieren und wir freuen uns auf euer Feedback!

Viele Grüße,
XMG|Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

konkretor

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.844
Es ist sehr löblich endlich wieder AMD ins Boot zu holen.

Wie sieht den der Linux Support bei euch aus. Sprich das Touchpad. Oder ist das nen closed source blob??? Oder die FN Tasten.


AMD Grafik Linux Support muss nicht geklärt werden mit dem richtigen Kernel ist das kein Problem.

Und kann man das auch ohne Webcam bestellen? Ich klebe die immer zu....
 

Zer0DEV

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
370
Bitte die Angaben bei den beiden SLIM-Modellen zum Storage korrigieren.
Euer Shop (technische Daten und Konfigurator) ermöglicht keine 2x m.2 SSD.
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.090
Es ist sehr löblich endlich wieder AMD ins Boot zu holen.

Wie sieht den der Linux Support bei euch aus. Sprich das Touchpad. Oder ist das nen closed source blob??? Oder die FN Tasten.


AMD Grafik Linux Support muss nicht geklärt werden mit dem richtigen Kernel ist das kein Problem.

Und kann man das auch ohne Webcam bestellen? Ich klebe die immer zu....
Für Linux-Support hoffe ich, dass die Kollegen von TUXEDO Computers das Teil mit ins Programm nehmen. Momentan arbeiten sie am kommenden neuen VIA 14, welches in der Tabelle erwähnt wird aber noch keinen eigenen Sammelthread hat.

Ohne Webcam bestellen ist nicht, aber man kann sie im BIOS deaktivieren.

Touchpad ist wie immer eine Standard-Komponente und hängt von der Aktualität des Kernels ab.
Die Fn-Tasten sind rein in Firmware implementiert, ohne Abhängigkeit von Closed Source Windows-Software.

Bitte die Angaben bei den beiden SLIM-Modellen zum Storage korrigieren.
Euer Shop (technische Daten und Konfigurator) ermöglicht keine 2x m.2 SSD.
Vielen Dank für den Hinweis. Ist jetzt korrigiert!

VG,
XMG|Tom
 

knilch247

Ensign
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
130
Wird das FN Lock auch auf anderen Geräten verfügbar gemacht. In meinem Fall für das Neo 17
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.090

knilch247

Ensign
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
130
Schade. Vielleicht ist diese Funktion ja irgendwann softwareseitig aktivierbar. Zum Beispiel im Controlcenter.
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.090
Vielleicht ist diese Funktion ja irgendwann softwareseitig aktivierbar.
Leider nicht so einfach. Diese Fn-Funktionen arbeiten auf Firmware-Ebene und lassen sich daher nicht sauber in Software emulieren. Aber im VIA 14 und VIA 15 ist FnLock jetzt auf jeden Fall vorhanden und für neue Generationen neuer Produkte versuchen wir, es nach und nach einzuführen.

In anderer News:

Mit leichten logistischen Verzögerung haben wir jetzt begonnen, die ersten Kunden-Aufträge vom neuen VIA 15 mit AMD-CPU auszuliefern. Ich hoffe es kommen bald ein paar User-Reviews!

Es wird in den nächsten Wochen noch 1-2 geplante Updates für BIOS und Software geben.
  • Momentan ist das "Silent"-Profil per Default voreingestellt. Mit Fn+F6 kann man es umschalten - das System merkt sich das auch nach einem Neustart oder Standby. Wir überlegen noch, ob wir "Balanced" als Default vordefinieren. Performance-Unterschied beträgt derzeit nur 10-20%.
  • Es gibt eine sog. "OSD"-App, welche lediglich dafür da ist, Popup-Bestätigungen bei Fn-Funktionen einzublenden. Außerdem zeigt die Farbe des App-Icon im Systray an, ob man sich gerade im Balanced- oder Silent-Profil beendet. Wenn man diese App beendet (Rechtsklick/Exit), kommt manchmal noch eine Fehlermeldung. Wird korrigiert.
  • Derzeit wird noch nicht empfohlen, AMD-Grafiktreiber direkt von amd.com zu installieren, sondern statt dessen unsere OEM-Treiber (mitgelieferter USB-Stick; Download-Portal) zu verwenden. Der offizielle Treiber hat derzeit noch kleinere Probleme mit HDMI-Hotplug und Miracast-Streaming. Wir streben an, dass die Korrekturen in unserem OEM-Treiber auch bald in den Mainstream-Referenz-Treiber Einzug halten.

Außerdem: im o.a. Startbeitrag wurde jetzt auch die Performance-Tabelle nochmal erweitert:

Konfiguration:
  • VIA 15 mit AMD Ryzen 5 3500U
  • 1x 16GB DDR4-2400
Stichprobe aus der Serienproduktion:

BenchmarkSilent-ProfilBalanced-Profil
Cinebench R15 Single Core143144
Cinebench R15 Multi Core (5 Durchläufe)667 | 652 | 621 | 609 | 610685 | 683 | 677 |682 | 681
3DMark 13 FireStrike Graphics19202001
3DMark 13 Time Spy Graphics Score604607
Prime95 - small FTT's nach 15min2887 Mhz @ 82°C3065 Mhz @ 84°C

Im Akku-Betrieb verringert sich die Multicore-Performance nur um ca. 15% gegenüber dem Betrieb mit Netzteil.

Nun bitte fleißig bestellen! :)

Für weitere Fragen stehen wir euch jederzeit zur Verfügung!

VG,
XMG|Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
S

seba78

Gast
Hallo,
seit dem Wochenende hab ich den VIA 15 hier und bin am testen.
Ich habe konfiguriert:
  • 8 GB DDR4-2400 Kingston ValueRAM
  • Intel Wireless-AC 9260 mit Bluetooth 5.0
  • ohne SSD (habe noch eine Samsung 970 EVO liegen gehabt)
Windows 10 Pro hab ich entsprechend selbst installiert und mittels Script von der ganzen Bloatware befreit.

das Positive:
  • Lieferung, Versand, Verpackung super
  • SSD-Einbau wie erwartet problemlos
  • das Notebook hat eine gute Haptik, ist leicht fühlt sich aber wertig an
  • Display top: schmale Ränder, leuchtkräftig, gute Farben
  • Tastatur lässt sich gut tippen
  • WLAN-Empfang sehr gut

was mir nicht so gut gefällt:
  • die Touchpad-Tasten muss man relativ stark drücken, um den Klick auszulösen, das ist nicht angenehm
  • die Lüftersteuerung: das Gerät ist auf Silent konfiguriert. Beim Booten startet grundsätzlich der Lüfter mit und läuft erstmal. Wenn man direkt in den Taskmanager schaut, sieht man dass das Gerät keine Last mehr hat, dennoch dreht sich der Lüfter noch einige Minuten weiter. Ist das Kritik auf hohen Niveau? Mag sein, ich sehe es zum Vergleich mit meinem ASUS Zenbook. Da kann ich booten, surfen machen, was ich will - der Lüfter startet erst wenn die CPU od SSD länger unter Last steht. Kann man da noch was machen?

allgemeine Anmerkungen:
  • in der Tabelle steht das VIA 15 mit einem zu kleinen Akku drin. Es sollte ein 91Wh sein.
  • beim Konfigurator wäre ein Hinweis nett, dass sich die GPU 2GB vom RAM abknapst. Ich hatte das nicht aufn Schirm und hätte evtl doch zu 16GB gegriffen.
  • auf der Treiber-Seite wäre die Anzeige von Datum und/oder Version wirklich hilfreich. Aktuell muss man die Treiber ja runterladen um herauszufinden, ob da eine neuere Version liegt.
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.090
Hi seba78,

vielen Dank für die ersten Eindrücke.

die Touchpad-Tasten muss man relativ stark drücken, um den Klick auszulösen, das ist nicht angenehm
Der Klick ist eher für die Ecken links/rechts unten gedacht - das ist ein wenig anders als bei MacBooks und ggf. auch als bei deinem Zenbook. Für den alltäglichen Gebrauch wird "tapping" statt Klicken empfohlen. Dazu gibt es auch diverse Gesten, z.Bsp. "Zwei-Finger-Tap = Rechtsklick", welche du in Windows unter "Touchpad" anpassen kannst.

die Lüftersteuerung: das Gerät ist auf Silent konfiguriert. Beim Booten startet grundsätzlich der Lüfter mit und läuft erstmal. Wenn man direkt in den Taskmanager schaut, sieht man dass das Gerät keine Last mehr hat, dennoch dreht sich der Lüfter noch einige Minuten weiter. Ist das Kritik auf hohen Niveau?
Kommt jetzt drauf an, ob der Lüfter wirklich hörbar ist oder nur flüsterleise vor sich hin säuselt.
Tipp: geh mal ins BIOS und lade die "Defaults".
Ansonsten können wir uns per PM mal kurz über Prozentze (Fan Duty) und Drehzahlen (rpm) unterhalten.

in der Tabelle steht das VIA 15 mit einem zu kleinen Akku drin. Es sollte ein 91Wh sein.
Danke, wurde korrigiert.

beim Konfigurator wäre ein Hinweis nett, dass sich die GPU 2GB vom RAM abknapst. Ich hatte das nicht aufn Schirm und hätte evtl doch zu 16GB gegriffen.
Guter Hinweis. Werden wir im Datenblatt mit unterbringen.

Die abgeknappste Menge der iGPU kann man übrigens im BIOS konfigurieren. Per Default wird das automatisch geregelt, aber 2GB sind vermutlich Overkill für die meisten Zwecke. Schauen wir uns nochmal genau an.

Korrektur: habe mich da geirrt, momentan gibt es keine solche BIOS-Option. Fragen wir an.
Bei meinem Testsystem mit 16GB meldet Windows (WinKey+Pause) "13.9GB usable".

auf der Treiber-Seite wäre die Anzeige von Datum und/oder Version wirklich hilfreich. Aktuell muss man die Treiber ja runterladen um herauszufinden, ob da eine neuere Version liegt.
Faustregel: wenn im Download-Portal keine Versionnsummer dransteht, dann ist ein Update nicht notwendig bzw. nicht vorhanden. Hintergründe zur Logik stehen hier.

Weitere Fragen gern morgen und im Laufe der nächsten Woche.

VG,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
S

seba78

Gast
Hi,
danke für die schnelle Rückmeldung und die Feedbacks. Ich hoffe für die Uhrzeit bekommst Zuschläge ;)

Ja, lass uns gern über die Fan-Settings reden. Ich denke Finetuning ist es, was da noch fehlt.

Gruß
seba
 

vanillebear

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
180
So nachdem ich das Via15 schon fast zwei Wochen habe, komme ich endlich zum Bericht (Leider hatte eine gewisse Sabine und ein Baum ein Problem mit meinem Auto, daher hat sich das ganze verzögert und wird hier auch nur relativ knapp ohne Cinebench usw weil ichs endlich hinter mir haben wollte^^).

Meine Config besteht aus 8GB Samsung Ram (im Nachhinein, wie mein Kollege oben, hätte ich doch lieber 16 genommen für die paar Flöckchen Aufpreis..), AX200 Wlan Karte und WD Black NVME. WinX Pro danach slebst installiert.

Zuerst mal: Ich hatte große Probleme das WLAN ans laufen zu bringen. Vermute mal das lag auch an der AX200, da WinX dafür noch keine Treiber mitbringt? (Jedenfalls wurde bei der Installation keine Karte erkannt). Erst als ich wirklich alle Treiber vom Stick installiert hatte, ging das WLAN (hatte zuerst direkt von Intel und AMD Treiber besorgt und nur das OSD vom Stick installiert).
So richtig nachvollziehen wieso das so war kann ich nicht, es fiel mir danach nur noch einmal aus (-> Kein Netz erreichbar und WLAN Karte nicht auffindbar), als ich eine Temperatur Logging Software starten wollte. Evtl wurde auch dieses Problem mit dem Bios Update für die WLAN Probleme nach Kaltstart gelöst? Inzwischen (sowohl vor als auch nach dem neuen Bios) kann ich so einen Ausfall aber auch nciht mehr mit dem Start einer Log Software provozieren, so gesehen läuft da jetzt alles. Ob das evtl nur bei der Win Installation passiert, welcher der Treiber genau "um die Ecke" dann dafür gesorgt haben das es ging? Keine Ahnung, der naheliegendste aka Mobo Treiber war es aber nicht.

Die Positiven Punkte von @seba78 kann ich alle nachdrücklich unterschreiben. Das ganze Ding wirkt extrem wertig, das gilt auch für die Verpackung (Vor allem kein unnötiges Material. Nicht eine Plastiktüte wurde beim Laptop verwendet), mein einziger Kritikpunkt am Gehäuse ist, dass es schnell mal etwas anfängt zu glänzen an Griffstellen.

Oben angesprochene Kritikpunkte kann ich nicht bestätigen. Ich finde das Touchpad im Gegenteil sogar sehr gut, ich nutze allerdings auch nur gelegentlich für Rechtsklick den echten "Druckknopf" und für den Rest tapping aufm Pad selbst. Und genau da muss ich sagen ist es so ziemlich das beste das ich bisher hatte, kein einziges mal musste ich ne Eingabe wiederholen oder ähnlich (und das auch wenn ich mal leichter tappe bzw umgekehrt, hab ich noch keine Probleme mit unfreiwilligen Eingaben gehabt), ging flüssig von der Hand. Aber ich komme ohnehin von einem WIN10 Laptop und konnte meine Gesten 1:1 übernehmen, vermutlich hilft das hier. Lüftersteuerung läuft wie sie soll bei mir, ich hör nix, die Temp scheinen okay (fand sie etwas hoch, aber scheint für die 3500u normal zu sein), denn der Boost hält 5 Min Prime ohne große Einbrüche (<3Ghz).

Am Ram rumgespielt hab ich auch schon etwas, 2666 mit C16 laufen anstandslos. Allerdings geht da nicht wirklich viel, max was man mit 1,2v rausholen kann (keine vDIMM einstellbar soweit ich sehen konnte). Und seltsamerweise ging die Tastenbeleuchtung in Windows nicht mehr als ich im AMD CBS was geändert habe, und erst wieder als ich das komplette Bios resettet hatte (obwohl ausser eben RAM gar nichts geändert wurde).

Für viel mehr hat die Zeit bisher noch nicht gereicht (Ich tingle gerade durch die Versicherungsbüros..), aber ich kann auf jedenfall sagen, dass es das Wert war über meinen "Computer Profi" Schatten zu springen, dem beim Gedanken an einen Ryzen Laptop ohne Dual Channel die Nägel Rollen. Realistisch betrachtet ist das für meinen Verwendungszweck völlig egal, und wenn man das erstmal geschafft hat, bekommt man einen Office/Business/Multimedia/Unterwegs Laptop der meiner Meinung nach rundum zur Oberklasse zählt.
Vor allem das Display sollte ich hier noch erwähnen, astrein, Blickwinkelstabil (-> Man muss sehr selten am Deckelrumreißen, dürfte auf Dauer helfen das Teil zu erhalten?), Farben/Gamma und Kontrast hatte ich noch keinen besseren Laptop (selbst oder gesehen), Helligkeit wirklich extrem gut (Pralle Wintersonne, null Problem was zu erkennen) und zu guter letzt läuft das Ding in jeder Hinsicht flüssig, beim Browsen/Surfen/Video/Streaming merke ich 0,0 Unterscheid zum großen Desktop, der SI Football Manager mit geladener 120k Datenbank läuft ohne Murren und immer noch überraschend schnell (natürlich langsamer als auf dem Desktop mit 16 Threads und 3600 Ram^^ Aber dennoch wie gesagt überraschend schnell. Ich ging davon aus das eine Woche bei der DB Größe sicher 10min dauern. Real sinds vllt 2-3 Min mehr als mit dem Desktop).

Fazit ist, die Kiste erfüllt alle meine grundlegenen Wünsche (APU mit guter Intergrierten aber ohne künstlich verteuernde und für mich unnötige dedizierte, flüssig Surfen/Office/Streaming inkl guter Tastatur, gute Helligkeit und halbwegs scharfer Bildschirm) und legt in den für mich "nebensächlichen" Kategorien (Kühlung, Gehäuse, Anschlüsse gut ereichbar usw) eine gehörige Schippe drauf, sodass ich den Aufpreis zu meinem eigentlich geplanten Kauf (Zenbook oder ne Swift Variante) mehr als gerechtfertigt finde und gerne Bezahlt habe.

Edit: @XMG Support ist es normal das mir weder bei CPUz noch HWInfo etwas angezeigt wird wenn es um Speicher Module geht? Der Ram ist nutzbar und alles, allerdings kann ich keine SPD Informationen auslesen oder sehen welche Module genau verbaut sind (CPUz Reiter "SPD").
 
Zuletzt bearbeitet:

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.677
Das Modell ließt sich sehr gut, freut mich das es mittlerweile auch etwas von AMD bei euch gibt. :) Toll wäre es natürlich den Powerport durch einen vollwertigen USB C Port zu ersetzen (und beim bereits vorhanden ebenfalls zumindest die Displayoption zu haben). Das wäre mir auf jeden Fall ein paar Euro mehr wert. Bei der nächsten Anschaffung kommt das Via 15 aber auf jeden Fall in die engere Auswahl! :)
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.090
Vielen Dank für das Feedback :)
Den Vorschlag von charmin habe ich mal weitergeleitet.

Bezüglich der HWinfo/CPU-Z Sache stehe ich mit vanillebear im Konakt, denke da waren ältere Versionen für Verantwortlich.

// Arthur
 

fe60

Newbie
Dabei seit
März 2020
Beiträge
2
Key Features:
  • ...
  • Zweistufig regelbare weiße Tastatur-Hintergrundbeleuchtung
  • ...

Hier die Fn-Funktionen in tabellarischer Form:

...
Fn+SpaceTastatur-Beleuchtung umschalten

Welche Experten-Optionen bietet das BIOS?
  • ...
  • Tastatur-Beleuchtung beim Booten (Aus, Mittel oder Max)
  • ...
Ich habe über die Fn-Tasten und bei der Wahl des Startzustandes lediglich die Wahl zw. An und Aus (An ist im Bios "Level 1").
@XMG Support An welcher Stelle muss ich etwas aktualisieren, um bei der Helligkeit der Tastatur zw. zwei Helligkeitsstufen wählen zu können?
 
Zuletzt bearbeitet:

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.090
Sorry, die Zwischenstufe wurde aus technischen Gründen gestrichen. Ich habe den Punkt im Startbeitrag jetzt angepasst:
  • Dauerhaft abschaltbare, weiße Tastatur-Hintergrundbeleuchtung
VG,
Tom
 

fe60

Newbie
Dabei seit
März 2020
Beiträge
2
@XMG Support Der Vollständigkeit halber sollte das auch in der Beschreibung der FN-Tasten und bei den BIOS-Einstellungen korrigiert werden (Zitat in meinem letzten Post #15 ausklappen).

Dass es keine Option zum Dimmen gibt ist nicht tragisch, denn die gewählte Helligkeit der Beleuchtung passt in meinen Augen. Nur wenn es eine Dimm-Option geben würde, hätte ich damit natürlich rumspielen wollen, um am Ende vermutlich immer mit der gleichen Beleuchtungsstärke zu arbeiten.
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.090
Danke für den Hinweis, wurde nun ebenfalls korrigiert!

VG,
Tom
 

vanillebear

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
180
Deckt sich mit meinen Eindrücken nach nun zwei Monaten mit dem Gerät. Auch meine oben geschilderten WLAN Probleme waren wie im Test nach dem Bios, Treiber und Windows Update weg, auch wenns immer noch manchmal länger dauert bis er ein bekanntes Netzwerk verbindet nach Standby, bzw muss ich dazu auf das WLAN Symbol linksklicken so als ob ich damit ne Suche anstoße. Das ist aber sehr selten und wiederrum, für mich, nicht wirklich nachvollziehbar wann und wieso es passiert (Allerdings sieht mir das doch eher nach WinX Problem aus?).

Das SPD kann ich nach übrigens wie vor nicht auslesen. Läuft trotzdem und wird in voller Größe erkannt, also ka. Ich werd mir demnächst aber ohnehin mal 16GB Crucial E-Die reinstecken, dann werd ich sehen ob das vllt am Stick liegt.
 
Anzeige
Top