News SATA-II-Platten inkompatibel zu nForce4-Boards

G

Green Mamba

Gast
Maxtor zufolge sind die neusten Platten der „Diamond Max 10“-Serie mit SATA-II-Schnittstelle nicht kompatibel zu aktuellen nForce4-Chipsätzen bzw. deren SATA-II-Controllern. Um einen einwandfreien Betrieb sicherzustellen, müssen diese Laufwerke per Jumper auf SATA-I-Betrieb umgestellt werden.

Zur News: SATA-II-Platten inkompatibel zu nForce4-Boards
 

Rego

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.646
Samsung-Platten haben das gleiche Problem
 
G

Green Mamba

Gast
Nein, WD definitiv nicht, hab ich selbst probiert. Scheint also tatsächlich an Maxtor (und evtl. Hitachi) zu liegen.
 

frow

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.357
@Rego
Meine Samsung SpinPoint 250GB macht auch keinerlei Probleme wie Gizmos auch.

Wie kommst du zu dieser Behauptung?
 

hippiemanuide

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.062
na wow und ich hätte mir fast ein NF4 board + 2x 160 SATA2 angelacht na da warte ich mal nochn stündchen
Weiss schon jemand wie man das prob lösen wird? Vielleicht durch Biosupt oder firmware upgr?
 

Otternase

Captain
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
3.509
Meine Beiden Samsungs 160GB gingen fast nicht zu installieren nur mit ganz aktueller Windows Version. Ansonsten läuft es jetzt 1A.
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.399
Samsung Platten haben dieses Probleme definitiv nicht, da schon sehr viele mit dem nforce4 Chipsatz im SATA-II Modus betrieben wurden und es gabe keine Probleme. Maxtor (und vielleicht auch Hitachi) dürften hier einfach nur die Ausnahme sein.

Und selbst wenn, langsamer wirds nicht. Allein schon, weil NCQ noch immer funzt.

@Rego
Hast du selber ne Platte die nicht geht? Sonst wüsste ich gern, woher du das hast, denn im Internet kam diese Meldung noch nie.
 
G

Green Mamba

Gast
Gelöst werden sollte das Problem entweder durch neue Platten-Firmwar, nForce-Treiber oder BIOS-Update. Bleibt noch abzuwarten. Es ist unklar wer den Fehler gemacht hat, die Plattenhersteller oder NVidia.
Wie gesagt, das Problem ist momentan einfach zu umgehen per Platten-Jumper.

Die Leistung der genannten Platten ist auch mit der alternativen Jumperung nicht schlecht. Hier gibts nen Benchmark. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Feichti

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
68
ich denke er meint das prob mit dem Samsung SATA2 platten und den VIA VT8237, VT8237R, VT6420 und VT6421L Chipsätzen

feichti
 

Fruchtnektar

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
938
Die alten Maxtors-SATAs haben auch schon am NForce4 gezickt, ich seh da eher das Problem in einer NForce4 Maxtro Beziehung.
 

Nuubi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
75
Solange NCQ funktioniert sehe ich bei dieser Festplattengeneration keine Probleme. Wenn man sich die Transferraten der aktuelle Festplatten anguckt, ist SATA I mit 150 MB/s noch nicht mal ausgereizt.
 

Kyl1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
71
HI alos es kommt drauf an wo du deine festplatte anschliest .... also bie meinem Freund war es so das sie einfach nur in den falschen steplatz gestekt war. Damit meine ich also z.b. beim a8n Sli Deluxe gibt es SATA und SATA Raid bei mir persönlich (SATA 1) habe ich es in das normale SATA gestöpselt und es Funzte doch bei ihm muste es in SARA Raid.

PS : Er hat eine 250 gb SATA II von Maxtor ! ;) ach ja nicht vergessen die treiber bei sata raid mit einzulegen (diskettenlaufwerk) sonst werden sie nicht erkant !!!
 

svd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
476
Tja Maxtor, reinhaun! So kanns wohl nicht bleiben... :p

Naja meine Samsung SP P120 250GB läuft auch top ohne Probleme.
 

Michiboa

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
35
Hmm...das könnte der Grund sein, wieso mein neuer Dell XPS 600 (im Raid 0-Betrieb und nForce4 SLI-Board) ständig mit einem Bluescreen abschmiert.
Muss heute Abend unbedingt mal checken, was Dell für Festplatten verbaut hat. Hatte zuerst an die RAM-Bausteine gedacht. Aber das es die HD's sein
könnten, wäre ich nie drauf gekommen!
 

zivilist

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.848
Wie Soundblaster X-Fi und Nforce4. Wird Zeit auf eine neue Revision oder man wartet auf den NForce5. Und dafür so viel Geld ausgeben. *tztztzt* Es gibt garantiert Leute die gerne den Hersteller beim debuggen helfen (bug reports schicken), sollen die halt den usern das Board komplett bezahlen...
Wie werden neue Chipsätze getestet? Anscheinend gar nicht. SATAII ist doch irgendwo spezifiziert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top