SATA3 oder M.2 SATA

djducky

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.212
SATA: Technik

PCIe: Technik

M.2 oder 2,5": Formfaktor

M.2 kann PCIe oder SATA sein (oder beide Techniken auf einem Anschluss zulassen, je nach installierter SSD).

2,5" oder 3,5" (die normalen Festplatten oder SSDs) gibt es nur als SATA.

Wenn du jetzt eine SATA-M.2 anschließt, dann nimmt die sich was von der SATA-Bandbreite. Wie es eine 2,5"-SATA-SSD auch tun würde. Und du kannst nur eine begrenzte Zahl an SATA-Geräten mit der entsprechenden Geschwindigkeit (SATA 3 bzw. 6Gbit/sek) betreiben.

Dasselbe gilt für PCIe/NVMe: Die nimmt sich dann PCIe-Bandbreite.

Dein Board hat offenbar noch die zusätzliche Bestimmung, dass du entweder den SATA0-Port oder den M.2 SATA Port nutzen kannst. Das hält dich aber nicht davon ab, an die weiteren SATA-Ports noch Platten dranhängen zu können.
 

Hauro

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.320

XEnianX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2020
Beiträge
53
Die Frage ist vielleicht dumm, aber wo sehe ich ob an SATA 0 ein Datenträger angeschlossen ist?
 

djducky

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.212
Naja, guck in dein handbuch, wie die Ports benannt sind. Und dann schau, ob da ein kabel dran hängt...
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16.554
2,5" SATA SSD und M.2 SATA SSD sind gleich schnell, haben halt nur ne andere Bauform, schneller sind dann M.2 PCIe NVMe SSD, allerdings bringt das im Alltag nur in bestimmten Situationen was.

hier mal der Vergleich zwischen HDD, 2,5"/M.2 SATA AHCI SSD und M.2 PCIe NVMe SSD bei den Game Ladezeiten

 

XEnianX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2020
Beiträge
53
Soweit ich das sehen kann, ist der Platz dort belegt
Ergänzung ()

kann ich die einfach umstecken?
 

Anhänge

djducky

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.212
Dann steck das Kabel eins höher...
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8.140
Hattest Du vorher nicht gesagt, Du hättest eh nur eine HDD angeschlossen?
Die ist dann doch weg.

Aber schau halt einfach ins Handbuch.
 

djducky

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.212
Vielleicht hat er ja noch ein DVD-LW?
 

djducky

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.212
Also:

1. Du kaufst dir eine M.2-SATA: Dann steck das an SATA-0 angeschlossene Gerät an einen anderen Port. Sind ja genügend da.

2. Du kaufst dir eine M.2-PCIe/NVMe: Dann musst du nichts weiter beachten bei den SATA-Ports.

3. Du kaufst dir eine 2,5"-SATA: Dann nimmst du irgendeinen der SATA-Ports zum Anschließen.
 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.568
Einfachste und günstigste Version: 1TB Crucial MX500 für ca 110€.
NVMe kostet mindestens 50% Aufpreis für eine Leistung die Otto Normalnutzer nicht abrufen kann
SSDs in M.2 Bauform neigen zu Überhitzungen besonders wenn sie nahe der Grafikkarte verbaut sind.
 

AnnAluna90

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
915
Sehe ich das richtig m.2 pcie = nvme?
Und m.2 muss immer vom Board unterstützt werden?
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16.554

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.987
also ob nun sata oder m2 sata ist von de leistung egal.
Nicht immer:
ich würde m2 bevorzugen... keine kabellage.
Und ich würde SATA SSDs immer im 2.5" Formfaktor kaufen, da diese eben nicht schneller sondern im Zweifel auch mal langsamer sind, die Temperaturen im Bereich der M.2 Slots meist höher als im Laufwerkskäfig sind, die Anzahl der M.2 Slot beschränkt und meist geringer als die der SATA Ports ist, bei neuen Boards unterstützen die M.2 Slot oft auch gar keine M.2 SATA SSDs mehr und zuletzt, weil die M.2 SSDs mit 3,3V versorgt werden, die 2.5" mit 5V. Die 3,3 Schiene ist aber ausgerechnet die Spannung bei Lastwechseln beim Transient Response Tests von Netzteile bei Tomshardware in aller Regel die stärksten Ausschläge zeigt und wenn, dann meist die Spannung ist die dabei auch den Toleranzbereich verlässt. Es gab schon Fälle wo dies zu Problemen mit der SSD geführt hat, die dann behoben waren, nachdem diese in einem 2.5" Adapter betrieben wurden, denn 2.5" Laufwerke werden i.d.R. mit 5V versorgt und bessere 2.5" Adapter für M.2 SATA SSDs haben dann auch genau wie die 2.5" SSDs eine Spannungswandlung von 5V auf 3,3V, was sie noch einmal unempfindlicher gegenüber Spannungsschwankungen macht.

Ein Einbaurahmen scheint mir hier auch nicht nötig zu sein, wenn ich die Löcher in den Carrys für die 3.5" HDDs sehe, dann würde ich nämlich vermuten das diese dazu dienen um der 2.5" HDDs festschrauben zu können.
 

XEnianX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2020
Beiträge
53
Sind die Schrauben zum befestigen der SSD beigelegt?
 

Hauro

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.320
Die sind beim Mainboard dabei. Entweder bereits verschraubt oder im Schrauben-Paket.
Follow the steps below to correctly install an M.2 SSD in the M.2 connector.

Step 1:
Use a screw driver to unfasten the screw and nut from the motherboard. Locate the proper mounting hole for the M.2 SSD to be installed and then screw the nut first.

Step 2:
Slide the M.2 SSD into the connector at an angle.

Step 3:
Press the M.2 SSD down and then secure it with the screw.
 
Top