Seltsame Pieptöne beim Rechnerstart, Abstürze und Grafikfehler

Sticktrick

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
16
Hallo an alle!


Erstmal mein System:


Core 2 Duo @ 3Ghz (Kühler: Coolermaster Hyper TX II)
4 GB OCZ XTC Platinum Ram @ 1000Mhz CL5 (2 x 2 GB)
Powercolor Radeon 4850 512 MB
Gigabyte GA-EP 45-DS3 P45 S775
500 GB WD Caviar Festplatte
HAMA WLAN 300 MBS PCI-Steckkarte
Enermax Noisetaker Netzteil EG 425 AX (420 Watt)
Windows 7 32 Bit

So, jetzt zum Problem:

Zunächst hatte das System ständig seltsame Grafikfehler, allerdings nur auf dem Desktop - zeilenweise weiße Linien und "Flecken" auf Symbolen. Die Fehler sind allerdings nur aufgetreten, wenn der Rechner davor im Ruhezustand war.
Graka aus & eingebaut, Treiber runter, neue rauf - alles nix geholfen. Systempartition formatiert, Windows neu installiert - auch nix geholfen.


Heute wollte ich den Rechner anschalten. Ergebnis:

Mainboard piept einmal kurz, wie es sich gehört. Dann: gibt zahlreiche schnelle, hohe und kurze Pieptöne von sich (Minimum 20-30). Ca. 5-10 Sekunden später: Nochmal Pieptöne, diesmal schnell und tief (klingt ein wenig so, als ob irgendwas derart kaputt ist, dass das Board nicht mehr vernünftig piepen kann :freak:)

Dann startet Windows. Alles voller Grafikfehler, 3 Sekunden später Bluescreen, Rechner startet neu und gleiches Spiel.

Daher kann ich auch leider keine Screens anhängen. Ich komm nicht mal mehr in den abgesicherten Modus.

Hab mal nach Mainboard-Warnsignalen gegoogelt, aber nix passendes gefunden. Wiederholtes Piepen lässt bei einem Award-Bios wohl auf ein Problem mit der Stromversorgung schließen, aber das würde nicht die Grafikfehler erklären, oder?


Hoffe auf Hilfe! Danke!
 

AdrianoNo1

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.926
Hey,
Hast du eventuell eine andere Grafikkarte die du mal Testweise einbauen kannst?
War der Fehler von Anfang an da (also als du den PC gekauft hast/zusammen gebaut hast), oder ist er erst nach einer gewissen Zeit aufgetaucht?

MfG
 

Sticktrick

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
16
Nein, ich hab nur die eine Graka und auch sonst keine Wechselkomponenten, mit denen man den Fehler per Ausschlussverfahren finden könnte.

Der Grafikfehler ist aufgetreten seit ich Windows 7 installiert habe. Hat mich aber nach den paar beschriebenen Versuchen ihn zu lösen nicht weiter gestört, da er wie gesagt nur nach dem Ruhezustand aufgetreten ist (und ich den Rechner immer vollständig ausschalte).


Mit Vista hatte ich das Problem nicht, dafür nen ganzen Haufen andere Probleme :) (64-Bit Version mochte mein Mainboard und nen ganzen Haufen Programme nicht so gerne - daher jetzt auch 32 Bit Version von Windows 7).


Das Problem mit den Warnsignalen und totalem Systemabsturz hab ich erst seit heute, also ca. zwei Monate nach Installation von Windows 7.
 

AdrianoNo1

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.926
Hmmm...also ich würde mal ganz stark auf die Grafikkarte tippen, vielleicht hat sie mal irgendwie nen Kurzen abgekriegt.
Bei mir war damals das selbe Problem, aber bei meiner 4870 lag es an fehlerhaftem Bios, hatte auch Grafikfehler und Bluescreens. :rolleyes:
Könntest du dir nicht eine von einem Kumpel leihen? Dauert ja nicht lange, nur kurz einbauen und gucken ob die Fehler weiterhin bestehen.
Ohne diese Möglichkeit ist es verdammt schwer da irgendwas herauszufinden :freak:

MfG
 

Sticktrick

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
16
Also ich hab mal die Graka ausgebaut und ohne gestartet. Leider gleiches Bild: Pieptöne erst hoch, dann tief.

Graka war's dann wohl nicht.

Netzteil? Mainboard? CPU?

Bin wirklich über jeden Hinweis dankbar.
 

orionorine

Ensign
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
209
Hallo guck mal bei geöffneten Rechner auf die Grake wenn du den Rechner Einschaltest , wenn zwei Dioden Leuchten , dann bekommt deine Grake zuwenig Strom. Gruß orionorine
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.396
Könnte ebenso ein defekter RAM sein.

Erstmal alle Riegel raus, dann einzeln testen (Port 0).


Desweiteren wäre es ratsam, einen CMOS-Reset durchzuführen (über Batterie - diese für ca. 1 Minute herausnehmen und dann wieder einsetzen / oder über Jumper - siehe Handbuch - Vorsicht: Jumper vor dem Stromeinschalten unbedingt auf die Ausgangsposition zurücksetzen ;)).


Der testweise Einbau einer anderen GPU (zB von einem Kumpel) könnte trotz der derzeitigen Fehlersignale nicht schaden.

MfG,
Dominion.
 
Top