Sennheiser PC 360, HD 598 oder AKG K 701?

RitterRunkel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
61
Hallo,

ein Bekannter braucht demnächst neue Kopfhöhrer zum zocken und Filme kucken. Die Kopfhörer sollten max 200 € kosten. Welches von den genannten Modellen ist dafür besser geeignet? Großen Wert legt er auf Verarbeitung und Soundqualität. Auch sollte von der Konstruktion her nichts so schnell kaputt gehen. Als Soundkarte ist die ASUS Xonar DX 7.1 vorhanden. Eventuell braucht er ja noch einen Kopfhörerverstärker oder sollte besser auch eine neue Soundkarte kaufen?
 

mrdeephouse

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.290
will er offene/geschlossene/halboffene KH, welche auf den Ohren aufliegen oder die Ohren umschliessen?

bei 55 Ohm KH - brauchste noch keine Verstärker.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.167
Nimm das Sennheiser PC 360 aus dem "vergleich" raus ;) Das kommt nichtmal ansatzweise an ein AKG 701 ran. AUch ein gleich tewures AKG 601 ist dem game-schrott meilenweit vorraus.

Die letzten beiden sind gut, aber du wirst ums Probehören nicht herum kommen, das können dir auch 1000 Reviews nicht abnehmen.

Welches sounding bevorzugst du? Eher Bass betont, BAdewanne (stärkerer Bass/höhen), oder vll eher Linear/Neutral?

Der AKG 601/701 wären recht Neutral, mit einer groen Bühne, das Sennheiser sollte etwas bassbetonter sein.

Als Alternative noch Beyerdynamic DT 770/990 Pro 250 Ohm
 

5OCIAL_5Y5T3M

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
763
Ich würde mich auch zwischen dem AKG K701 oder

den Beyerdynamic DT 770/990 Pro entscheiden.
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.057
Ich stand auch vor der Wahl eines neuen Kopfhörers, der AKG K 701 war auch in der engeren Auswahl, aber er war für mich zu neutral.
Da ich mit dem KH auch gerne mal Bf3 spiele und es da schon etwas mehr "rumsen" darf bin ich also auf den DT770 und DT990 gestoßen, habe mir beide bei Thomann bestellt und beide ein paar Tage gehört, es ist jetzt der DT990 Pro geworden, da ich festgestellt habe, dass er noch etwas besser klingt und ich das offene Design bevorzuge (was mir aber erst durch das Probehören in den eigenen Wänden klar wurde).
Habe beide in der 250 Ohm Variante gehabt, da lohnt sich eine Soundkarte mit KHV schon, hat die ASUS keinen?

Generell würde ich dir einfach empfehlen bei Thomann mal ein paar zu bestellen, du hast 30 Tage Zeit um sie wieder zurückzuschicken und Thomann übernimmt ab 40€ Warenwert auch die Rückversandkosten.


MfG
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.167
Jenachdem für welchen, könntest du von einem Kopfhörerverstärker durchaus PRofitieren.
Der AKG 701 profitiert trotz seiner 62 Ohm stärker von einem Kopfhörerverstärker als es ein Beyerdynamic mit 250 Ohm tut.
Der akg 701 soll aber auch an einer DX schon recht gut klingen, fährt dabei aber eben "mit angezogener Handbremse". In dem Review heir wurde auch eine xonar D1 (baugleich mit der DX, nur mit PCI anschluss) verwendet: http://extreme.pcgameshardware.de/sound-hifi/129374-review-akg-k701-der-feingeist-unter-den-kopfhoerern.html

@ To: Welche Lautsprecher hast du denn sonst noch an der Xonar DX angeschlossen?
 

RitterRunkel

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
61
Beim spielen sollten die Gegner schon genau zu orten sein. Auch müssen einen die Bässe nicht gerade um die Ohren fliegen. Zuviel bum bum nervt ziemlich im Multiplayer. Filme kucken steht nicht so sehr im Vordergrund. Aber der Klang sollte dabei auch schon "satt" sein. Glaub an der Soundkarte waren die Sennheiser PC 160 dran, also sozusagen 0815 Köpfhörer. Da brauchte man kein Verstärker. Die Xonar DX 7.1 hat komischerweise nen extra Stromanschluss. Keine Ahnung, vielleicht hat die ja schon nen Verstärker mit drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blechbeule

Banned
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
443
eindeutig der akg 701. ein sehr ausgewogener kh. mit deiner sk kannst du dir ihn richtig einstellen, equalizer und co.
ich habe den audiotechnica ath-ad700. er ist dem 701 recht ähnlich, und ist bis jetzt der beste kh den ich hatte. spiele und höre musik an einer x-fi gamer.
 

Alienate.Me

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.698
ich hab den Sennheiser HD598 und der ist perfekt für mich. höhen und mitten sind klar und die bässe satt, dröhnen aber nicht. konnte nur mit einem Beyerdynamic DT-770 vergleichen und habe mich aufgrund des klangbildes für den HD598 entschieden.

die empfohlenen AKG habe ich noch nicht gehört, aber man liest nur gutes darüber. ich denke mit keinem der hier empfohlenen KHs (AKG, Beyedynamic, Sennheiser) machst dein bekannter etwas falsch.
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.943
bei niedrig ohmigen kopfhörern reicht eine Xonar DG

- das PC360 basiert eigentlich auf ~60€ Kopfhörern

- je nach Einsatz gebiet - sollte man sehen ob offen, halboffen, geschlossen

- ansonsten heißts es evtl probe hören
Beyerdynamic DT 770, 880, 990
Sennheiser 598
AKG 701
Denon AH-D2000

SK würde ich zur Asus Xonar Essence ST / STX (PCI / PCIe) greifen
dazu halt das übliche Zalman MC 1 mikrofon zum anklippen
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.167
Der extra stromanschluss der Xonar DX ist, weil sie keinen Nativen PCIe controller hat ;)
einen Verstärker hat die NICHT.

Ich würde mir mal den AKG 601 bzw 701 anschaun, die ziemlich Neutral sind (für viele aber "zu wenig bass/zu langweilig", deswegen UNBEDINGT Probehören) und eine sehr große Bühne haben und somit Räumlichkeit.

Beide würden von einem Kopfhörerverstärker wie gesagt Profitieren... Was aber rund 100€ aufpreis bedeuten würde.
Entweder die DX verkaufen und eine Xonar Essence zulegen, oder einen Externen DAC/KHV

Edit: Wie schon gesagt, alleine von der Ohm zahl kann man auf GARNIX schließen.. ein 62 Ohm AKG K 701 soll schwerer anzutreiben sein, und noch stärker von einem KHV profitieren, als es ein 250 Ohm Beyerdynamic tut. ;)
 

RitterRunkel

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
61
Denke auch bei höherwertigeren Kopfhörern kommt man beim PC nicht um einen extra Verstärker rum. Den Unterschied kann man ja zwischen PC und HIFI-Anlage austesten.
Hab von der Xonar Essence aber auch schon gelesen das die von der Verstärkung auch nicht ideal ist. Am besten sollte man die Kopfhörer und ob mit extra Verstärker oder neuer Soundkarte selber austesten. Vielen Dank an alle hier für ihre Anregungen dafür. :)
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.167
warum sollte die verstärkung der essence nicht ideal sein? Klar gibts besseres, aber die ist völlig ausreichend für die genannten Kopfhörer ^^

Habe auch eine DX, und warte noch auf 2 Kopfhörer, die auf sich warten lassen.. hab mir dafür aber ne externe lösung zugelegt, weil ich die damit auch am künftigen Notebook nutzen kann, die DX bleibt für meine Lautsprecher :p

Appropos, welche Lautsprecher hast du? Stereo, oder 5.1? weil mit der essence stx kannst du nur stereo anschließen^^
 

Netrunner

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.158
Empfehlungen lesen und vergleichen ist immer gut, jedoch ist es beim Klang so wie beim Wein.
Die Geschmäcker gehen teilweise so weit auseinander das man gerade bei den teureren Kopfhörern immer Probe hören sollte (2-3 Bestellen) oder ins Fachgeschäft gehen.
 

RitterRunkel

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
61
@ Darkseth Die Speaker sind stereo.

Den beyerdynamic DT 990 könnte man ja auch noch mit ins Rennen schicken. Der soll ja auch ganz vernünftig sein. Aber der 701 wird vom Klangbild her schon passen.
 
B

b00nz

Gast
Die DX wär mir ja zu low für den K701, für den DT 990 auch. Daher würde ich auf jeden den 598 nehmen. Der sowieso mein Lieblings-Hörer ist, wenns um Games geht. Aber wenn man nicht selber vergleicht, kauft man eh die Katze im Sack...
 
Top