Server für kleines Büro

Castielx

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
7
Hallo,

ich hoffe, ich poste den Beitrag im richtigen Thema. Bin der neue.

Punkt 1:
Ich bin auf der Suche nach einem kleinen Server für ein Büro mit ca. 5-6 Mitarbeiter. Geplant war das ganze mit macOS Server aufzusetzen, da ich damit ein wenig Erfahrung habe durch einen Job in einer anderen Agentur. Leider hat Apple wie es scheint die meisten Funktionen gestrichen, sodass dies nicht mehr in Frage kommt.

Es geht eigentlich nur darum, Daten auf den Server abzulegen und herunterzuladen. Das ganze soll ebenso von auswärts möglich sein, falls ein Kollege mal im Home Office ist.

Punkt 2:
Neben diesen Server, benötigen wir einen weiteren kleinen separaten Server für ein Warenwirtschaftsprogramm. Dies muss laut Hersteller unter einem Windows Server laufen.

Bildschirmfoto 2019-11-19 um 15.03.28.png



Meine Fragen nun:
1. Welche Server könnt ihr für Punkt 1 und 2 empfehlen?
2. Sollte ich für Punkt 1 ebenso mit Windows Server arbeiten?
3. Habt ihr ein kleines Tutorial bezgl. der Einrichtung des Servers mit Windows?


Ich bedanke mich schon mal für eure Zeit!
Beste Grüße
 

Anhänge

maxik

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.466
1. Da es sich um einen produktiven Einsatz handelt würde ich ein Systemhaus damit beauftragen. Falls irgendwas nicht passen sollte darfst du als Laie dafür gerade stehen
2. Ein ordentlich dimensionierter Server und die beiden Services virtualisieren. Windows kostenpflichtig, Linux kostenlos.
3. Siehe Punkt 1

E: Apple Server wird nach und nach abgespeckt. Mittlerweile ist der Umfang so gering dass es sich nicht mehr auszahlt dies zu kaufen
 

Ledeker

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.966
Vorher ein paar Fragen.
Wie sieht euer Budget aus?
Wie sieht die derzeitige Verkabelung aus? Anbindung Standort? Serverraum? USV? Backup, etc.?

Wenn man sehr wenig Erfahrung damit hat, solltest du ein Systemhaus in Erwägung ziehen.
Vorschläge hier gut und schön, aber kannst du/ihr das alles selber installieren/administrieren?
 

Martin.H

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.346
Wir können Dir auch das Beste vom Besten empfehlen. Oder ein NAS, weil das ebenfalls für den beschriebenen Zweck Nr. 1 ausreicht.
Wenn Du einen Server mit Support willst (und nicht selbst Hand an die Hardware anlegen willst, weil Du zB gerade im Urlaub bist), dann gehst Du in ein Systemhaus, das eben auch VorOrt-Service bietet.
 

Markchen

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.406
@Castielx Und wieviele Tage kannst Du ohne den Server den Betrieb aufrecht erhalten? Machst Du die Fehlersuche selbst? Sicherungs- und Wiederherstellungskonzept?
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.331
Für das 1. reicht ein normales NAS.
Für das 2. reicht irgendeine uralt Kiste anscheinend.
Lass dir vom Systemhaus ein Angebot machen für beides und gut ist.
Kauf richtigen Service mit und du bist abgesichert.
Warum willst du das überhaupt auf MacOS Server realisieren, wenn das jedes NAS Synology/QNAP etc. kann?! Das macht echt keinen Sinn und gerade deshalb frag ein Systemhaus..
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.915
@Castielx

Es geht eher um die Ausfallsicherheit, den Datenschutz und die Haftungsfrage im allgemein.
Warscheinlich sogar mehr.
Sollte jemand dein Server kapern und scheisse bauen , könntest du für den Schaden aufkommen müssen.

Weswegen das ganze auch genau Vertraglich festgehalten werden muss.

Im grund muss es ja kein 10.000€ server sein, aber Persöhnlich finde ich,
das 6 Kerne , 16-32Gb RAM, 512-1Tb SSD ,für den Server schon gut wären, dazu noch eine anständige Sicherungs und Backup Strategie.
 
Zuletzt bearbeitet:

neo243

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
586
Du verwechselst beste vom besten mit was gescheitem und keine Frickellösung.
Server beliebig Skalieren 2 Windows VMs drauf Fertig.
Braucht die Warenwirtschaft eine AD oder nicht wie sieht es mit Datensicherung habt ihr schon ein VPN etc?
Geh lieber zum Systemhaus.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
9.045
Wenn man nach einen Tutorial fragen muss würde ich die finger davon lassen und ein Systemhaus beauftragen.
Bei Geschäftlichen Sachen sollte man genau wissen was man macht und nicht irgendwie herumbasteln.
 

Castielx

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
7
Ich werde mich natürlich auch vor Ort schlau machen, wollte aber gerne auch Meinungen aus der Community hören. Wusste nicht, dass dies so verrufen ist, mein Fehler.

@Tamron das mit dem NAS ist ein guter Tipp, vielen Dank.
 

Graphixx

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.864
Das hat mit verrufen nichts zu tun, das ist nun mal das Wissen der Community. Wenn im geschäftlichen Umfeld, dann immer Systemhaus, alles andere ist grob fahrlässig.

MfG
 

maxik

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.466
Es ist nicht verrufen, aber da gibt es so viel zu beachten und du als Privatperson/Laie kannst da ganz schnell zur Rechenschaft gezogen werden - seis mit deiner persönlichen Zeit oder im schlimmsten Fall auch geldlich
Wenn es einem Systemhaus passiert schnuppe, das ist deren Arbeit und sind darum "rund um die Uhr" verfügbar zu einer Lösung und versichert wenn etwas schlimmeres passiert
 

snakesh1t

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
308
5-6 ist für mich auch nicht "klein". Wenn 5-6 Mitarbeiter nicht arbeiten können, weil man als Laie aus Tutorials und YTube Videos nen produktiven Server baut, dann sollte die GF da schon stinkig werden. Daher wie schon mehrfach gesagt:

SYSTEMHAUS!

:)
 
Top