Shuttle XPC SB95B10 oldtimer?!

MADinART

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
24
Salut,
ich hab neulich folgendes Modell Shuttle XPC SB95B10, schätze aus dem Jahre 2005, von einem Bekannten bekommen. Wollte mal schauen ob es noch funktioniert und evtl. als Wohnzimmer / Media PC noch zu gebrauchen wäre. Nachdem ich ihn wieder zum laufen gebracht habe und gar Win 7 32bit Pro installiert hatte fingen die Probleme an, ...

Dieser Rechner ist NICHT mein Hauptrechner, es geht lediglich darum ob man noch was daraus machen kann. Was kann ich ändern um den Rechner wieder schneller bzw. gebrauchsfähig zu machen? Lohnt sich ein Upgrade verschiedener Komponenten, RAM, GraKa, wenn ja bitte Vorschläge für Komponenten mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis!

Der Rechner sollte wenn möglich als Wohnzimmer PC für folgendes "ausreichen":
Bilder
Musik
kleine Schreibsachen
Videos abspielen, wenn möglich in HD
...?!

Probleme:
-Bildschirm hat Streifen und flimmert manchmal (vlt GraKa, Auflösung zu hoch? Treiber ist der neuest mögliche ATI Catalyst, bei geringerer Auflösung ändert sich aber nichts)
-Der Explorer stürzt manchmal ab
-Bluescreen
-BIOS falsch eingestellt?! (Musste das CMOS zurücksetzen und hab es auf "optimal defaults eingestellt" da ich leider keine Ahnung habe wie man es richtig einstellt)



Vielen Dank für eure Hilfe!!



Bilder zu den Grafikproblemen:
Bildschirm Streifen_Flackern_1.jpg
Computer specs_1.jpg

Systemspezifikationen ausgelesen mit Speccy:
rot gekennzeichnet sind wieder die einzelnen Komponenten zur besseren Orientierung! :)
Zusammenfassung:

Betriebssystem
Windows 7 Professional 32-bit SP1

CPU
Intel Pentium 4 540
Prescott 90nm Technologie

RAM
1,00GB Dual Kanal DDR2 @ 267MHz (4-4-4-12)

Motherboard
Shuttle Inc FB95V20 (Socket 478) 42 °C

Grafik
BenQ EW2420 (1920x1080@60Hz)
128 MBATI RADEON X600 Series (Microsoft Corporation - WDDM) (ASUStek Computer Inc)
ATI RADEON X600 Series Secondary (Microsoft Corporation - WDDM) (ASUStek Computer Inc)
CrossFire deaktiviert

Festplatten
149GB SAMSUNG SP1614C ATA Device (SATA) 24 °C

Optische Laufwerke
ASUS DRW-1608P ATA Device

Audio
Realtek High Definition Audio


Hier im einzelnen mit genaueren Angaben:

CPU
Intel Pentium 4 540
Kerne 1
Threads 2
Name Intel Pentium 4 540
Codename Prescott
Sockel Socket 775 LGA
Technologie 90nm
Spezifikation Intel Pentium 4 CPU 3.20GHz
Familie F
Erweiterte Familie F
Modell 4
Erweitertes Modell 4
Stepping 1
Revision E0
Befehle MMX, SSE, SSE2, SSE3, NX
Virtualisierung Nicht unterstützt
Hyperthreading Unterstützt, Aktiviert
Lüftergeschwindigkeit 1406 RPM
Bustakt 200,9 MHz
Aktueller Bustakt 803,6 MHz
Standard Kerntakt 3200 MHz
Standard Bustakt 200 MHz
Caches
L1 Cache 16 KByte
L1 Trace Cache 12 kµ Ops
L2 einheitlicher Cache 1024 KByte
Kern 0
Kerntakt 3214,3 MHz
Multiplikator x 16,0
Bustakt 200,9 MHz
Aktueller Bustakt 803,6 MHz
Thread 1
APIC ID 0
Thread 2
APIC ID 1

RAM
Speicherbänke
Gesamte Speicherbänke 4
Genutzte Speicherbänke 2
Freie Speicherbänke 2
Speicher
Typ DDR2
Größe 1024 MBytes

Kanäle # Dual
DRAM Frequenz 267,9 MHz
CAS# Latenz (CL) 4 Taktung
RAS# zu CAS# Verzögerung (tRCD) 4 Taktung
RAS# Precharge (tRP) 4 Taktung
Taktzeit (tRAS) 12 Taktung
Pysischer Speicher
Speichernutzung 63 %
Pysisch gesamt MB
Physisch verfügbar 373 MB
Virtuell gesamt 2,00 GB
Virtuell verfügbar 1,16 GB
SPD
SPD Module 2
Steckplatz #1
Typ DDR2

Größe 512 MBytes
Hersteller Infineon

Max Bandbreite PC2-4300 (266 MHz)
Teilenummer 64T64000HU3.7A
Woche/Jahr 06 / 05
SPD Ext. EPP
JEDEC #3
Frequenz 266,7 MHz
CAS# Latenz 5,0
RAS# zu CAS# 4
RAS# Precharge 4
tRAS 12
tRC 16
Spannung 1,800 V
JEDEC #2
Frequenz 266,7 MHz
CAS# Latenz 4,0
RAS# zu CAS# 4
RAS# Precharge 4
tRAS 12
tRC 16
Spannung 1,800 V
JEDEC #1
Frequenz 200,0 MHz
CAS# Latenz 3,0
RAS# zu CAS# 3
RAS# Precharge 3
tRAS 9
tRC 12
Spannung 1,800 V
Steckplatz #2
Typ DDR2
Größe 512 MBytes
Hersteller Infineon

Max Bandbreite PC2-4300 (266 MHz)
Teilenummer 64T64000HU3.7A
Woche/Jahr 06 / 05
SPD Ext. EPP
JEDEC #3
Frequenz 266,7 MHz
CAS# Latenz 5,0
RAS# zu CAS# 4
RAS# Precharge 4
tRAS 12
tRC 16
Spannung 1,800 V
JEDEC #2
Frequenz 266,7 MHz
CAS# Latenz 4,0
RAS# zu CAS# 4
RAS# Precharge 4
tRAS 12
tRC 16
Spannung 1,800 V
JEDEC #1
Frequenz 200,0 MHz
CAS# Latenz 3,0
RAS# zu CAS# 3
RAS# Precharge 3
tRAS 9
tRC 12
Spannung 1,800 V

Motherboard
Hersteller Shuttle Inc
Modell FB95V20 (Socket 478)
Chipsatz Hersteller Intel
Chipsatz Modell i925X

Chipsatz Revision B1
Southbridge Hersteller Intel
Southbridge Modell 82801FB (ICH6)
Southbridge Revision 04
Systemtemperatur 42 °C
BIOS
Marke Phoenix Technologies, LTD
Version 6.00 PG
Datum 23.08.2005
Spannung
CPU CORE 1,216 V
MEMORY CONTROLLER 1,504 V
+3.3V 3,216 V
+5V 5,000 V
+12V 11,712 V
-12V (4,352) V
-5V (7,040) V
+5V HIGH THRESHOLD 5,000 V
CMOS BATTERY 3,808 V
PCI Daten
Steckplatz PCI
Steckplatztyp PCI
Steckplatznutzung Verfügbar
Busbreite 32 bit
Steckplatzbezeichnung PCI0
Steckplatznummer 0

Grafik
Bildschirm
Name BenQ EW2420 on RADEON X600 Series (Microsoft Corporation - WDDM)
Aktuelle Auflösung 1920x1080 Pixel
Arbeitsauflösung 1920x1040 Pixel

Status Aktiviert, Primär, Ausgabegeräte Unterstützung
Monitor Breite 1920
Monitor Höhe 1080
Monitor BpP 32 Bits pro Pixel
Monitor Frequenz 60 Hz
Gerät \\.\DISPLAY1\Monitor0
ATI RADEON X600 Series (Microsoft Corporation - WDDM)
Hersteller ATI
Modell RADEON X600 Series (Microsoft Corporation - WDDM)
GPU RV380
Geräte ID 1002-5B62
Sub Hersteller ASUStek Computer Inc (1043)
Series Radeon X
Aktuelle Leistungsstufe Level 0
Transistoren 75 M
Erscheinungsdatum Jun 2004
DirectX Unterstützung 9.0
DirectX Shader Modell 2.0
OpenGL Unterstützung 2.0
GPU Takt 398,0 MHz
Crossfire Aktiviert
BIOS Kerntakt 400,00
BIOS Speichertakt 300,00
Treiberversion 8.56.1.16
BIOS Version BK-ATI VER008.015.117.000
ROPs 4
Shader Vertex 4/Pixel 42
Speichertyp DDR
Speicher 128 MB
Busbreite 64x2 (128 bit)
Pixel Füllrate 1,6 GPixel/s
Textur Füllrate 1,6 GTexel/s
Anti Aliasing Modes 2xRGMS, 2x2T SGMS, 2x3T SGMS, 4x2T SGMS, 4x3T SGMS, 6x2T SGMS, 6x3T SGMS, Gamma, 6xSGMS, 4xRGMS
Filtering Modes Bilinear, Trilinear, 16x Anisotropic
Noise Level Quiet
Leistungsstufen: 1
Level 1
ATI RADEON X600 Series Secondary (Microsoft Corporation - WDDM)
Hersteller ATI
Modell RADEON X600 Series Secondary (Microsoft Corporation - WDDM)

GPU RV370
Geräte ID 1002-5B72
Sub Hersteller ASUStek Computer Inc (1043)
Aktuelle Leistungsstufe Level 0
Transistoren 75 M
Erscheinungsdatum 2004
DirectX Unterstützung 9.0
DirectX Shader Modell 2.0
OpenGL Unterstützung 2.0
GPU Takt 0,0 MHz
Crossfire Aktiviert
BIOS Kerntakt 400,00
BIOS Speichertakt 300,00
Treiberversion 8.56.1.16
ROPs 4
Shader Vertex 4/Pixel 42
Leistungsstufen: 1
Level 1

Festplatten
SAMSUNG SP1614C ATA Device
Hersteller SAMSUNG
Köpfe 16
Zylinder 16.383
SATA Typ SATA-I 1.5Gb/s
Gerätetyp Fest
ATA Standard ATA/ATAPI-7
LBA Größe 48-bit LBA
Einschaltungen 856 Mal
Eingeschaltete Zeit 82322,1 Tage
Funktionen S.M.A.R.T., AAM
Übertragungsmodus SATA I
Schnittstelle SATA
Kapazität 149 GB
Reale Größe 160.041.885.696 Bytes
RAID Typ Keiner
S.M.A.R.T
Status Warnung
Temperatur 24 °C
Temperaturbereich OK (weniger als 50 °C)
01 Lesefehlerrate 100 (081) Daten 0000000000
03 Beschleunigungszeit 100 (100) Daten 0000001C40
04 Gestartet/Angehalten 096 (096) Daten 000000109C
05 Wiederzugewiesene Sektoren 092 (092) Daten 0000000012
07 Suchfehlerrate 100 (100) Daten 0000000000
08 Suchzeitleistung 100 (100) Daten 0000000000
09 Eingeschaltete Stunden 097 (097) Daten 00001E25B2
0A Drehwiederholungen 100 (100) Daten 0000000001
0B Rekalibrierungswiederholungen 100 (100) Daten 0000000000
0C Einschaltungen 100 (100) Daten 0000000358
C2 Temperatur 160 (094) Daten 000000001A
C3 Hardware ECC Wiederherstellungen 100 (100) Daten 00000D06DF
C4 Wiederzuweisungsereignisse 041 (041) Daten 0000000081
C5 Aktuell schwebende Sektoren 100 (100) Daten 0000000000
C6 Unkorrigierbare Sektoren 100 (100) Daten 0000000000
C7 UltraDMA CRC Fehler 200 (200) Daten 0000000003
C8 Schreibfehlerrate / Multizone Fehlerrate 100 (100) Daten 0000000000
C9 Schwache Lesefehler 100 (100) Daten 0000000000
Partition 0
Partition ID Disk #0, Partition #0
Größe 100 MB
Partition 1
Partition ID Disk #0, Partition #1
Laufwerksbuchstabe C:
Dateisystem NTFS
Größe 149 GB
Genutzter Speicher 20,2 GB (14%)
Freier Speicher 129 GB (86%)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
224
die Streifen kenne ich nur von Überhitzen Notebook - Grafikkarten speziell von ATI.

Ist das eine In (Mainboard) oder Externe Grafikkarten Lösung?
 

MADinART

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
24
Danke für eure Beiträge,
bedeutet das jetzt, dass die GraKa kaputt ist, kein Treiberproblem oder ähnliches, nix mit der Auflösung zu tun? Was wäre eine gute alternative zum verbauen, eine neue, welche würdet ihr für das Gerät empfehlen?

Danke
 

-NexuZ-

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.137
Könnte schon gut sein. Hat das Board einen AGP-Slot oder einen PCIe 16x-Slot?
Ergänzung ()

Hat das Board eigentlich den Sockel 478 oder 775?
 

MADinART

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
24
Hmm laut Auslese:
Sockel Socket 775 LGA
und ich denke einen AGP-Slot wie der Vorredner schon sagte.
 

-NexuZ-

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.137
Mhhh.., okay! Naja, ob es sich halt noch lohnt für so einen Rechner eine neue Grafikkarte zu kaufen? Das musst du entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.850
Ich würde da nichtmehr reininvestieren. Selbst wenn der Rechner mal laufen sollte würde der für das geleistete unmengen an Strom fressen. Ich denke unter 100W dürfte der dsann nicht verbrauchen. Das wære echt heftig. Mit neuer Hardware kann man schnellere Leistung bei 10-20W Verbrauch realisieren. Außerdem dürfte dass auch deutlich platzsparender sein.
 

MADinART

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
24
Danke für eure Antworten. Sicher, wegen Strom usw ist es uninteressant aber für einen Rechner der nur hier und da mal benötigt wird ist es denke ich ok. Man muss ja nicht immer alles neu kaufen, gibt alten Sachen eine Chance! ;)

Ich bin mir immer noch nicht sicher wegen dem Steckplatz, wenn ich unter Gerätemanager nachsehe steht da bei der Grafikkarte PCI. Ich habe sie jetzt mal ausgebaut und auf der Platine steht aber PCIE1. Also was ist es denn jetzt eigentlich?!

Ich habe zwei Bilder gemacht, danke für eure Hilfe


Vielleicht einen Tipp für eine alternative GraKa wäre sehr hilfreich. Netzteil hat 350 Watt


DSC_0083.jpgDSC_0084.jpg
 

MADinART

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
24
Also, ist eine PCI-Express Karte drin, Habe eine gekauft um 25€ von nvidia, Zotac Geforce GT610 Synergy Edition. Läuft alles wieder, tolles Bild, auch für HD Filme, doch mit 1 Gig RAM ist die Mühle zu lahm. Werde mir das Ganze wohl noch einmal überlegen, ob es sich rechnet oder nicht!

Danke
 
Top