Sicherer Downloadtest in einer Virtuellen Maschine ?

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
16.800
Ernst gemeinte Frage, gibt es Beispiele, dass nur Herunterladen Schaden anrichtet? Dass ein aktiver Verschlüsselungstrojaner auch aus einer VM greifen kann ist klar. Wer vor dem Download schon misstraut wird ihn nicht einfach ausführen, sondern erstmal scannen oder mit Editoren und anderen Programmen beäugen.
PS: Oder möchte der TE den Download wirklich testen, indem er ihn in einer dafür geschaffenen Umgebung ausführt, um zu gucken, was passiert?
 

Thunderbolt431

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
60
Lieber Wilhelm,

ja ich wollte es nur testen, um zu schauen was passiert.

LG aus Berlin
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
16.800
Dann würde ich eine eine einzelne Festplatte in einen Rechner verbauen, wo sonst keine weiteren HDDs/SSDs verbaut sind. Darauf Windows installieren und den Download testen. Wichtig dabei das nackte Windows. In dem Windows würde ich keine Zugangsdaten hinterlegen, also keine Netzlaufwerke einbinden, keine E-Mail-Konten, mit dem Browser noch nirgends eingeloggt, bzw. nicht im Browser gespeichert,... Falls Malware im Download Unfug treiben will, darf es nichts finden. Oder als Frage gestellt, würdest du jemand Fremdes an deinen entsperrten Rechner lassen? Oder lieber doch nur an die Testinstallation von Windows?

PS: Wird aber schwierig. Malware wird dir keine Erfolge/Misserfolge melden. Du "siehst" nicht, was sie macht.
 
Top