Sinn oder Unsinn von Blaulicht PC Brille

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.904
Guten Abend zusammen,

Ich wurde vor kurzem wieder einmal darauf aufmerksam gemacht, dass Displays jeglicher Art total schädlich sind, weil sie zu viel blaues Licht abstrahlen und dass ich mir schnellstmöglich eine Brille mit Blaulichtfilter zulegen soll.

also erstmal zu den Fakten:
Ich sitze tatsächlich ca 6-10h täglich vor einem Monitor
Ich habe und brauche derzeit eigentlich keine Brille
Ich habe schon seit geraumer Zeit meinem Display F.Lux aufgedrückt mit dem ich das Blaue Farbspektrum auch am Tag etwas verschiebe.
Ich habe, außer bei manchen Ausnahmen, auch nach 10 Stunden Display keine Probleme mit den Augen ... bei besagten Ausnahmen kann es schonmal passieren, dass ich einige geplatzte Äderchen im Auge habe. Das Merke ich mir dann aber und mache einfach ein paar mehr pausen und dann passt das wieder :)
Ich sitze abends oft im Zimmer, das ausschließlich vom Display beleuchtet wird. Persönlich reicht mir die Helligkeit (ja da sind wir uns wahrscheinlich einig dass das nicht unbedingt gesund ist :) aber mich stört umgebungslicht oftmals)

So, jetzt würden mich ein paar sachen Interessieren:
Bringt ein Blaulichtfilter als Programm auf dem PC überhaupt irgendetwas gegen die Schädliche Strahlung?
Wie Schädlich ist die Wirklich? Gibts da ggf eine frei zugängliche (populär)wissenschaftliche Arbeiten bei denen man sich Informieren kann? (Bisher hab ich hauptsächlich Infomaterial von Herstellern gefunden ... Objektiv ist mMn anders :) )
Habt ihr eine Brille mit Blaulichtfilter bzw. würdet ihr eine reine PC Brille ( im Prinzip wie eine Sonnenbrille fürs Display) anziehen (wenn man das Finanzielle außenvor lässt).
Habt ihr selbst ggf. Probleme die von zu viel Blauem Licht verursacht wurden?

Bisher hab ichs immer etwas Stiefmütterlich behandelt, weils mir ja eigentlich immer Gut geht und die Problematik in die Ecke Aluhut verschoben, aber nachdem ich jetzt schon zum wiederholten Mal darauf angesprochen wurde würde mich eure Meinung interessieren.


Gruß

Pyrukar
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.097

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.561
Wenn du keine Einschlafprobleme hast, brauchst du auch keine Blaulichtbrille. Der Rat, eine solche Brille zu verwenden, kommt daher, daß blaues Licht die Produktion des Einschlafhormons Melatonin hemmt.
Blaues Licht zerstört über lange Zeiträume die S-Zäpfchen, da diese bei Kontakt mit blauem Licht ein Protein erzeugen, das toxisch wirkt. Dadurch lässt sich übrigens auch die natürlich auftretende altersbedingte Makuladegeneration im Alter erklären, die das Sehvermögen nach und nach verringert.

Ich sitze abends oft im Zimmer, das ausschließlich vom Display beleuchtet wird.
Übrigens wird durch das fehlende Umgebungslicht deine Pupille geweitet, was mehr blaues Licht eindringen lässt und somit deine Retina noch schneller abnutzt.

Tipp: sorge wirklich für Umgebungslicht (im Zweifel pack dir ne Lampe hinter den Bildschirm, so mach ich es, mag keine direkte Umgebungsbeleuchtung) ansonsten sollte Flux reichen
 

Pyrukar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.904
neuere monitore haben auch einen blaulichtfilter eingebaut. die reduzieren das blaue licht. das bild sieht dann echt madig aus.
na ja, auf Bildqualität kann ich mit F.Lux ja wohl auch einen lassen :) aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich recht gut dran gewöhnt habe und mich der Software Blaulichtfilter nicht sonderlich stört.

Die Links führe ich mir heute abend zu gemüte ... soweit ich das aber verstanden habe geht es doch nicht nur um den Hormonhaushalt sondern eben auch um Permanente Augenschädigungen ... oder ist das hauptsächlich panikmache?
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
Mir reicht der Nachtmodus von Windows aus, welches sich automatisch an Sonnenaufgang und Untergang richtet. Meine Zimmerbeleuchtung passe ich ebenfalls mit einem Klick an, sodass alles wärmer und dunkler wird.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.328
angeblich ist das keine panikmache.
allerdings hat jeder der viel am monitor sitzt früher oder später augenprobleme. allerdings lässt sich das meistens auf zu wenig blinzeln zurückführen.
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.087
Ich sitze abends oft im Zimmer, das ausschließlich vom Display beleuchtet wird. Persönlich reicht mir die Helligkeit (ja da sind wir uns wahrscheinlich einig dass das nicht unbedingt gesund ist :) aber mich stört umgebungslicht oftmals)
Von blauem Licht habe ich noch nie Probleme bekommen, aber grelles Display Licht im dunklen Raum finde ich tatsächlich unangenehm.
Wenn dich normales Umgebungslicht (ich vermute du meinst die Zimmerdeckenlampe) stört probiere es mal mit dezenter Hintergrundbeleuchtung.
Da reicht schon ein dimmbarer, RGB-Led-Strip den du dir hinter dem Schreibtisch oder hinter den Monitoren anbringst um den Hintergrund ein wenig zu beleuchten. Angenehm finde ich Warmweis, Gelb oder Orange.
Das entlastet meiner Erfahrung nach die Augen schon stark.

Sowas gibts auf Ebay oder Amazon als Set mit Netzteil und Fernbedienung für weniger als 15€.
 

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.635
angeblich ist das keine panikmache.
allerdings hat jeder der viel am monitor sitzt früher oder später augenprobleme. allerdings lässt sich das meistens auf zu wenig blinzeln zurückführen.
Es ist gut für das Auge, wenn es regelmäßig auch mal in die Ferne fokussieren kann. Gerade dies passiert bei Bildschirm-Arbeitern wenig, wobei es weniger am Bildschirm liegt, wenn man die ganze Zeit auf Papier starrt, entsteht das gleiche Problem.
 

attax_92

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
22
Hallo,

ich hatte Probleme beim einschlafen, da ich wie du sehr lange abends vorm PC saß. Auch abends... Auf einer Messe bin ich auf die Hoya BlueControl Gläser gestoßen. Bin selbst Brillenträger und habe deswegen mir diese Gläser in die Brille machen lassen.
Ja die Gläser sind teurer aber ich habe seitdem keine Probleme beim einschlafen mehr.

Zu beachten ist jedoch, die Gläser sorgen für einen leichten Gelbstich. Mich stört dies jedoch nicht, auserdem sind die Gläser kontrasterhöhend in der Nacht, wirkt sich aufs Auto fahren positiv aus.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.710

Pyrukar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.904
Okay ich hab mir gerade mal den Link von @majusss überflogen und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass die tatsächlichen Gesundheitschäden nicht gewaltig sind. Ich hoffe mein Englisch war gut genug um die richtige Schlussfolgerung daraus zu ziehen :)

gruß

Pyrukar
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.868
Trotzdem im Freien bei Sonne bzw. starker UV Strahlung immer eine UV Filter-Sonnenbrille tragen.Das kann die Makulatur Degeneration auf jeden Fall bremsen. War ein gut gemeinter Rat von meinem Augenarzt.
 

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.561
Die Links führe ich mir heute abend zu gemüte ... soweit ich das aber verstanden habe geht es doch nicht nur um den Hormonhaushalt sondern eben auch um Permanente Augenschädigungen ... oder ist das hauptsächlich panikmache?
Kurzfristig weniger. Aber langfristig wird alles unscharf werden und eine Brille hilft nicht, die wirkt nur bei den Linsenbrechungs-Fehlern der Pupillen. Gegen ne kaputte Netzhaut kannste nix machen.

Bleib beim Flux, hast dich ja schon dran gewöhnt und sorg für ein Minimum an Hintergrundbeleuchtung, dann sollte nix passieren.
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.584
Ist eigentlich wie bei Allem, die Menge machts aus.
Wenn du ü10 Jahre so lange und oft am Bildschirm hockst wirste das eventuell auch irgendwann merken, wie schädlich das war.


Hab einige Jahre (14) aktiv e-sports gemacht, da war ein dunkler Raum mit Bildschirm als einzige Lichtquelle so ziemlich "Normal", dazu wenig blinzeln und viele Stunden täglich.
Hatte mir ~2015 eine dieser Gunnarglasses angeschafft, weil das so der Zeitraum war wo es richtig unerträglich geworden ist mit den Augen und aufm Turnier hatten das fast alle, mit einem guten Grund (lange Turnierdauer, schnelles übermüden der Augen, sowie ständiger Tränenfluss und Trockenheit). Würde das auch Flux (hab ich davor genutzt Abends) o.Ä. vorziehen, natürlich ist das alles auch nur möglich wenn du nicht mit Farben arbeitest.

Unterm Strich würde ich sagen, dass meine Augen sehr schnell überanstrengt sind heutzutage, müsste immer so ca. 8-14 Tage Pause einlegen damit sich das einigermaßen normalisiert, da das soweit nicht möglich ist eben im Stundentakt 10 Minuten Pause einlegen angesagt.

Gerade Texte lesen/verfassen auf CB ist für mich nach wenigen Minuten äußerst anstrengend, brauche dadurch deutlich länger zum fertig werden.
 

Aniuo1989

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
40
Kurzfristig weniger. Aber langfristig wird alles unscharf werden und eine Brille hilft nicht, die wirkt nur bei den Linsenbrechungs-Fehlern der Pupillen. Gegen ne kaputte Netzhaut kannste nix machen.

Bleib beim Flux, hast dich ja schon dran gewöhnt und sorg für ein Minimum an Hintergrundbeleuchtung, dann sollte nix passieren.
Wenn ich das richtig mit der Flux Software verstanden habe, hast du ja Mittags viel mehr Blau Licht als Abends? Wäre es da nicht wirklich besser einfach den Nachtmodus von Windows 10 den ganzen Tag an zu haben?
 

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.561
@Aniuo1989 am Tag ist das nicht so wild, da das Umgebungslicht dafür sorgt, dass unsere Pupillen sich zusammenziehen (die Netzhaut ist nunmal empfindlich) und außerdem noch mehr als nur das sehr bläuliche Licht von einem typischen Bildschirm in das Auge gelangt.
 

Aniuo1989

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
40
Ok danke für die Info,
also ist quasi komplett dunkler Raum und nur der Monitor quasi der "Tod" für ein gesundes Auge. Sorry für die dummen Fragen. Aber ich werde nächstes Jahr mehrere Stunden vor dem PC sitzen und will halt so "gesund" es geht die Arbeit verrichten.

Habe mir schon einen hochwertigen Stuhl + Ergonomische Tastatur und Maus geholt.
Zur Zeit machen mir halt meine Augen zu schaffen :(
 

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.635
Schau zu, dass du an deinem Arbeitsplatz ein Fenster nicht vor oder hinter dir hast, sondern seitlich. Und dann einfach wenn man telefoniert oder was überlegt, aus dem Fenster schauen. Damit hast du mehr natürliches Licht am Arbeitsplatz, und die Augen müssen nicht ständig auf kurze Entfernungen fokussieren.
 
Top