sinnvolles upgrade ?

kaknoob85

Newbie
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
2
hi guys

eine frage wäre es sinnvoll mein system upzugraden ? ich liebäugle ja schon etwas mit nem neuen skylake

system aktuell
i5 3450 mit alpenföhn sella
asrock z77 pro 3
8gb ram 1333 mhz
r9 290x mit accelero kühler
620w antec netzteil
120 gb ssd von samsung
und 2 tb wd hdd

die frage ist ja nun würde es was bringen sich nen i5 6600k zu kaufen + mainbord und ddr 4 ram oder lieber warten bis die skylake nachfolger da sind ?
ich merke leider schon das die kiste beim video bearbeiten nicht so schnell ist wie ich es gern hätte ...und beim zocken.. aktuell wicher und wow...sind bestimmt noch ein paar fps möglich..:D

danke schon mal im voraus fred
 

-Razzer-

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.799
Vom i5 zum i5 Skylake ist jetzt nicht soo viel Unterschied - wenn dann gleich den i7 6700K oder versuchen gebraucht einen i7 3770K und übertakten. Das nötige Z77 Board ist ja schon vorhanden.
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.553
Klar bringt dir Skylake was, nen leeren Geldbeutel und so gut wie keine Mehrleistung.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Grade für die Videobearbeitung: i7-5820k übertaktet. Alles darunter lohnt kaum.
Du kannst deinen i5 um 400MHz übertakten weil du ein Z77 Board hast. Hast du das schon gemacht?
 

[SET]-=JENNER=-

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.396
hmm such dir auf ebay nen gebrauchten 3770k und übertakte den eventuell noch einen etwas potenteren kühler und bist in ähnlichen geschwindigkeitsphären wie mit dem 6700k nur ohne das mb und den ram zu tauschen
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
27.944
Was dir vermutlich fehlt sind Hyperthreading und Grafikspeicher; ich gehe davon aus, dass deine Karte über 4GiB Ram verfügt.

Ohne richtig viel Geld rein zu stecken, wirst du kein merkliche Verbesserung erzielen können. Ein System mit einem i7 5820k und einer GTX1080 kostet dich locker 2000 Euro und lohnt sich kaum, gemessen daran, wie homogen dein aktuelles System eigentlich noch ist.

Der gebrauchte, übertaktete 3770k ist in der Tat der einzige zeit- und kostengünstige Schritt. Wenn du dann schon dabei bist, verdopple deinen Arbeitsspeicher oder wirf den alten raus und kauf zwei schnelle 8GiB Riegel.
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.553
Der Leistungssprung durch den i7 sollte auch nicht so riesig sein, grob 20 % plus nochmal ein paar % durch Oc.
Jedoch kommt es drauf an was für ein Videobearbeitungsprogramme verwendet wird.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
27.944
Für 20% Leistungssteigerung braucht Intel rund 5 Jahre ;)
(Taktbereinigt Mainstreamsegment)
 

kaknoob85

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
2
wow
erstmal danke für die antworten...was das mit dem 3770 angeht..der liegt ja gebraucht noch immer bei fast 200€..für ne "alte" cpu von der man nicht weiß wie sie betrieben wurde ne menge holz
ich schätze mal das beste ist erstmal zu warten was die neue generation bringt..und vieleicht is ja amd dann auch zu was gut XD
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
27.944
Ein gebrauchter 3770k liegt bei etwa 140 Mäusen. Prozessoren sind meiner Erfahrung nach die Teile, die am seltensten kaputt gehen. Es sei denn, sie wurden wirklich gefoltert. Das muss man halt versuchen, rauszulesen aus den jeweiligen Angeboten.
 

tomtom 333

Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
9.470
140 € für einen I 7 3770 k sind schon sehr günstig , auf Ebay kosten die meisten so um 170-180 € .
Eventuell könnte man auch auf einen älteren I 7 2600 k ausweichen der liegt eher so um 140-150 € und ist auch kaum langsamer.

Und ja ich kaufe auch gerne gebrauchte CPU s, bisher hatte ich noch keine erwischt die probleme gemacht hätte .

Ist nicht jedermanns sache aber eine CPU ist bei sachgemäser handhabung kaum kaputt zu kriegen.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
27.944
Mein gebrauchter i7 2600k hat 210 Euro gekostet und läuft nun im 6. Jahr :)

Ist nicht jedermanns sache aber eine CPU ist bei sachgemäser handhabung kaum kaputt zu kriegen.
Stimme ich dir zu. Bei Grafikkarten, Boards und Ram ist das eine ganz andere Geschichte.
 
Top