News Snapdragon Development Kit: Mini-PC von Microsoft und Qualcomm für Entwickler

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Feb. 2014
Beiträge
1.733
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex und konkretor
Wahrscheinlich der nächste Fail in einer langen Geschichte von "Windows on ARM"-Fails
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M-X, BLACKDIAMONT, Kalsarikännit und eine weitere Person
Hoffen wir mal, dass es kein Fail wird ^^
"Windows on Arm" würde in Zukunft wesentlich mehr Vorzüge bieten, als wie es aktuell im Einsatz ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kingphiltheill
Mhm... sollen sie am besten in der Microsoft Office Abteilung verteilen... das is ja noch immer x86 only...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 0screamer0
sind das wirklich alle anschlüsse? wie schliesst man da einen bildschirm an mangels usb-c / hdmi /dp?

und ein einzelner usb-a ist/wär ja auch lächerlich…
 
Windows on ARM wird sich ohne AMD/Nvidia/Intel nie durchsetzen können
 
nagus schrieb:
Wahrscheinlich der nächste Fail in einer langen Geschichte von "Windows on ARM"-Fails
Ich befürchte es auch. Alleine schon mangels guter Hardware. Qualcomm hat den 7c von Ende 2019 jetzt einfach nochmal mit höherem Takt rausgebracht. Das ist einfach lächerlich und zeigt wie unwichtig der ganze Zweig bisher ist. Ein echter Vorstoß sieht jedenfalls anders aus.

tomvogi schrieb:
sind das wirklich alle anschlüsse?
Ich denke nicht. Die Rückseite (sofern das Qualcomm-Logo "vorne" ist) wurde auf den Bildern ja noch gar nicht gezeigt, sondern nur die Seite. Vermutlich sind die Anschlüsse dort noch nicht final. Mindestens ein Display- und Ethernet-Anschluss werden da noch kommen und vermutlich ein, zwei USB-Ports.
 
nagus schrieb:
Wahrscheinlich der nächste Fail in einer langen Geschichte von "Windows on ARM"-Fails
Welche Fails waren es den bisher oder ist einfach dieses "Microsoft ist unfähig und böse" geblubbere? Nach allem was ich mitebekommen habe, entwickelt sich Windows on ARM zwar langsam, aber es entwickelt sich...
Ergänzung ()

Gigalodon schrieb:
Windows on ARM wird sich ohne AMD/Nvidia/Intel nie durchsetzen können
Wieso sollte Intel oder AMD Windows on ARM unterstützen? Ein funktionierendes Windows on ARM würde beiden Unternehmen große Probleme bereiten...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schorsch92, icetom, kingphiltheill und eine weitere Person
Passiv gekühlt und ein wenig mehr Leistung als Raspi wäre das wenn der Preis stimmt auch ohne Windows ein interessantes Gerät.

In ein paar Jahren wird Apple zeigen ob es ein Leben nach x64 gibt oder zweigleisig gefahren werden muss.
 
Ich freue mich auf ein Windows für mein M1 Macbook. DENN MICROSOFT HAT NOCH IMMER KEIN VISIO FÜR FUCKING MAC.
 
DerMonte schrieb:
Welche Fails waren es den bisher oder ist einfach dieses "Microsoft ist unfähig und böse" geblubbere? Nach allem was ich mitebekommen habe, entwickelt sich Windows on ARM zwar langsam, aber es entwickelt sich...
Und die Vergleiche mit Apple, die unweigerlich auftauchen, hinken auch ehrlich gesagt ziemlich stark.
Apple hat mit Catalina schon 32bit Strukturen aus den Stores verbannt und die ganzen zugehörigen Libraries gleich mit rausgeworfen, zudem muss die Software seit Jahren über XCode für macOS kompiliert werden, d.h. der Compiler konnte schon vor sechs Jahren (wo Apple ja nach eigenen Angaben mit macOS für ARM anfing) entsprechend angepasst werden, dass die Emulation mit Rosetta2 besser läuft.

Microsoft emuliert 64bit und 32bit Libraries vollständig, unabhängig vom Compiler. Weiterhin kann Microsoft nicht einfach den Legacy-Support abhacken (siehe Win 10X), ohne die ganzen Enterprise-Kunden zu vergraulen.

Abgesehen davon handelt es sich bei dem Gerät hier um ein Entwicklergerät, dass das ein kommerzieller Flop wird, liegt eigentlich in der grundlegenden Eigenschaft des Geräts.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schorsch92, Kalsarikännit und DerMonte
DerMonte schrieb:
Welche Fails waren es den bisher oder ist einfach dieses "Microsoft ist unfähig und böse" geblubbere? Nach allem was ich mitebekommen habe, entwickelt sich Windows on ARM zwar langsam, aber es entwickelt sich...
Windows RT, Windows X, die ganze Smartphone sparte...
Man muss kein Windows-Hasser sein, um sich die nicht-erfolge einzugestehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M-X, Bhaal3010, Kalsarikännit und 2 andere
Ich find es gut, dass MS nun ein DEV Kit zur Verfügung stellt - warum das nicht immer so erfolgt, belibt mir ein Rätsel....

ABER ... meine erwartungen an ein Dev-Kit sind vielleicht etwas hoch, aber die Anschlüsse sollten doch hoffentlich vielfältiger sein, als das was dort zu sehen ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schorsch92
Aber ich finde auch dass der Grund für die Misserfolge meist selbst für den Laien begreifbar ist. Release Dates, Anreize, verwendete Hardware, Software (x64 emulation als Beispiel)
 
DerMonte schrieb:
Wieso sollte Intel oder AMD Windows on ARM unterstützen? Ein funktionierendes Windows on ARM würde beiden Unternehmen große Probleme bereiten...

Dafür dürfte Nvidia sehr großes Interesse am Erfolg von Windows on ARM haben. Schließlich haben die ja ARM Ltd. gekauft. 🙂

Aber auch bei Intel und AMD würde ich nichts ausschließen. Auch die haben immer mal wieder Ausflüge in alternative CPU-Architekturen gemacht, ARM eingeschlossen.

Intel hat quasi von Anfang an Versucht, von der Abhängigkeit von x86 wieder wegzukommen. Angefangen mit dem gescheiterten i860/i960 in den 80ern bis zum Itanium und zwischenzeitlich haben sie mit den XScale auch schon eigene ARM-CPUs am Start gehabt.

AMD hat sogar aktuell ARM-Opterons im Programm.

Intel und AMD sind letztlich CPU-Schmieden, nicht zwangsläufig nur reine x86-Hersteller. Wenn die Zukunft bei anderen Architekturen liegen sollte, werden die auch da gerne mitmachen wollen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzler, kingphiltheill und DerMonte
Herdware schrieb:
Intel und AMD sind letztlich CPU-Schmieden, nicht zwangsläufig nur reine x86-Hersteller. Wenn die Zukunft bei anderen Architekturen liegen sollte, werden die auch da gerne mitmachen wollen.

Sonderlich groß dürfte das Interesse bei AMD und Intel trotzdem nicht sein, da sich der Markt dann automatisch extrem erweitert und deutlich mehr Firmen was vom Kuchen abhaben möchten. AMD und Intel haben zwar ARM Lizenzen und haben auch auf dem Feld schon was geliefert, ich bin mir sicher die werden auch einiges in der Entwicklungsabteilung haben, aber auf mehr Konkurrenz haben Sie wahrscheinlich keine große Lust, da sich mit einem Schlag viele Vorteile in Luft auflösen und die Konkurrenz die dann ins Haus steht zum einen sehr finanzstark ist und zum anderen in dem Bereich viel Erfahrung mitbringt. Aber mal gucken was draus wird und in welche Richtung sich das ganze entwickelt.
 
Herdware schrieb:
AMD hat sogar aktuell ARM-Opterons im Programm.
Die sind allerdings von Anfang 2016 und interessieren absolut niemanden mehr. Klar können Intel und AMD auch in Richtung ARM gehen, aber es wäre beiden vermutlich lieber, wenn die Zukunft immer noch stark auf x86 setzt. Da haben sie mittelfristig erstmal keinerlei Konkurrenz zu fürchten.

hahah132 schrieb:
Release Dates, Anreize, verwendete Hardware, Software (x64 emulation als Beispiel)
Das ist zwar größtenteils recht leicht nachvollziehbar, aber eben nicht alles so leicht zu fixen. x64 Emulation und Hardware hängen beide zu einem nicht unerheblichen Teil an Qualcomm, die aktuell einfach nichts wirklich Attraktives zu bieten haben und verständlicherweise auch weiter primär in Smartphone-Technik investieren. Außerdem muss Microsoft sehr viel an Altlasten mitschleppen ohne die Windows für viele gar nicht so reizvoll ist.
 
Herdware schrieb:
Intel und AMD sind letztlich CPU-Schmieden, nicht zwangsläufig nur reine x86-Hersteller. Wenn die Zukunft bei anderen Architekturen liegen sollte, werden die auch da gerne mitmachen wollen.
Aber x86 ist deren Comfort-Zone. Es gibt nicht mehr so viele Konkurrenten mit x86er-Lizenz - im ARM-Umfeld könnte jeder kommen.
Und das eine oder andere x86-Know-How dürfte für ARM-CPUs auch wertlos sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kingphiltheill
Also werden zwei tote Pferde mal wieder durch die Pampa getrieben. Windows + Arm und das neue phantastische Nutzer/Entwicklererlebnis mit dem neuen Windows Store der die Nutzer bald wieder beglücken wird. Und jedes mal wenn MS etwas euphorisch ankündigt entwickelt es sich zum Albtraum.
 
ET-Fan schrieb:
Windows RT, Windows X, die ganze Smartphone sparte...
Man muss kein Windows-Hasser sein, um sich die nicht-erfolge einzugestehen.
Da gebe ich dir auch Recht. Aber Windows on ARM ist halt komplett unabhängig von diesen Projekten zu betrachten. Windows RT/10X waren komplett eigene Betriebssysteme die nicht viel mit dem normalen Windows 7/8/10 zutun hatten. Windows on ARM ist eigentlich "nur" ein normales Windows 10, was auf einer anderen Prozessorarchitektur läuft und kein neues Windows, was alles klassische über den Bord schmeißen möchte. :heilig:
 
Zurück
Oben