Sollte man ein Netzteil austauschen, auch wenn nicht defekt?

Drummermatze

Lt. Commander
Registriert
Sep. 2014
Beiträge
2.024
Moin,
ich besitze ein Enermax Modu 82+ 625W.
Dieses werkelt seit 5 Jahren in verschiedenen PCs, heißt Netzteil wurde immer übernommen.
Sollte man die, aus welchen Gründen auch immer, von Zeit zu Zeit mal auswechseln oder einfach weiter betreiben, bis es kaputt geht?
Vielleicht mal öffnen und reinigen?

Grüße
 
Das Netzteil an sich bitte nicht öffnen. Zumindest nicht wenn du kein gelernter Elektriker bist.
Wenn es kaputt geht kann es natürlich sein, dass auch andere Hardware in Mitleidenschaft gezogen wird.
Ich tausche ca alle 5 Jahre mein Netzteil, mir ist aber auch noch nie eins kaputt gegangen. Sollten sie in der Zeit auch nicht wenn man anständige kauft
 
Nun das ist immer eine Frage der finanziellen Mittel ... wenn es noch läuft und ansonsten alle deine Anforderungen erfüllt ... warum austauschen? Und öffnen und reinigen würde ich mal eher nicht machen, wenn man nicht weiß man tut. Vorsichtig aussaugen (dabei den Lüfter festhalten) sollte reichen.
 
Solange das Lüfterlager nicht anfängt zu schleifen o.Ä. und man keine Aufgeblähten Kondensatoren in Inneren erkennen kann, solange kannst du es ruhig nutzen.
 
CB hat mal ein Langzeittest mit alten Netzteilen gemacht den kannst du mal lesen,
man sollte das Netzteil so klein wie möglich halten.
Und vorallen zum System passend,
max. 50w mehr würde ich nehmen um vielleicht eine Leistungstärke Grafikkarte einzubauen.

Aber dafür muss man dein system wissen.
 
tauschen ist immer gut wenn man es effizienter haben kann - aber spart man von einem silver zu einem platinum NT auch soviel dass es den kaufpreis rechtfertigt ? ich glaube nicht . (auch als platinum nutzer!)

das ist dann eher der erhöhte leistungsbedarf bei grakawechsel der einen kauf notwendig macht.
 
Also ich hab meins aufgemacht aus gesaugt und wieder geschlossen. Dazu muss ich kein Elektriker sein. Aber jedem sollte klar sein das man da nicht mit nem Schraubenzieher drinnen rumbort. Normalerweise bekommt man das als Kleinkind schon beigebracht. Auch wenn man zwei linke hände hat sollte man das lassen. Du kannst halt nen schlag bekommen da das NT immer noch Restspannung in sich trägt die man nicht unbedingt auf die leichte schulter nehmen sollte. Auch beim öffnen sollte dir klar sein das du da n Teil hast was relativ ungesunde Spannungen aufbaut um die Hardware mit strom zu versorgen und du immerhin n Metallgehäuse in den fingern hast. Das Passiert wenn du da irgendwo ungeil aneckst, kannst du dir ja denken.

.... gelernter Elektriker...... wenn ich sowas schon lese..... Da recht gesunder Verstand und Respekt von dem was man vor sich hat. -FERTIG-

Austauschen würd ich das jetzt nich... hab meins seit gut 10 Jahren in Betrieb. Zwar auch ungesund :D aber bei meiner Hardware is auch Geschissen drauf. Wie mein Vorredner schon sagt, kommt auf die Kohle drauf an und das mit dem öffnen, guck halt mal rein mit ner lampe, wenn da kaum bis nix drinne is, lass gut sein und wenn viel drinnen ist, lass es von wem machen der sich das zutraut.


Und
effizientz is so ne sache..... Wie lange muss den das NT laufen damit sich der Preis bzw. die Anschaffungskosten in bezug aufs alte den rechnen?

 
Zuletzt bearbeitet:
Drummermatze schrieb:
Moin,
ich besitze ein Enermax Modu 82+ 625W.
Dieses werkelt seit 5 Jahren in verschiedenen PCs, heißt Netzteil wurde immer übernommen.
Sollte man die, aus welchen Gründen auch immer, von Zeit zu Zeit mal auswechseln oder einfach weiter betreiben, bis es kaputt geht?
Vielleicht mal öffnen und reinigen?

Grüße

Ich nutze mein MODU 82+ seit 2008, je nach dem wo der Rechner steht würde ich nach gucken ob dieses nicht vollgestaubt ist. Wenn dieses voller Staub ist, würde ich es öffnen und säubern, ich meine es sind nur 4 schrauben. Ich habe mein vor paar Jahren auch gesäubert, wobei das nicht der Primäre Grund war wieso ich es geöffnet habe.
Ergänzung ()

Kasjopaja schrieb:
.... gelernter Elektriker...... wenn ich sowas schon lese..... Da recht gesunder Verstand und Respekt von dem was man vor sich hat. -FERTIG-



Das habe ich mir auch gedacht, immer dieser übertreiber....
 
Netzteile - auch die hier im Forum als Chinaböller bezeichneten "billige" Netzteile - halten doch meist ewig, sofern diese nicht Permanent nahe dem Limit betrieben werden. Ein altes Tagan NT aus 2001 werkelt bei mir immer noch, einige Kondensatoren blähen langsam auf, aber da der PC lediglich 80 Watt von möglichen 360Watt des NT braucht .. kein Problem!

Auch Computer aus dem 20. Jahrhundert laufen selbst mit billigst Netzteilen noch (Oh Wunder!). Wenn man da mal reinschaut, wird einem zu erst schlecht, weil da Staub aus zig Jahren drin steckt und dann ist man erschrocken, das eigentlich alle Kondensatoren ausgelaufen sind .. funktionieren tut es aber noch.

Grundsätzlich ist es dann aber doch Ratsam, bei Neukauf von mehreren PC Komponenten (CPU, Mainboard, Grafik) mal auf das Alter, Watt und Ampere Kennzahlen des Netzteils zu schauen und dann gegebenenfalls zu tauschen. Auch empfiehlt es sich 10-20€ mehr Geld für ein qualitativ hochwertiges NT zu erhalten.

Zu deinem Modu 82+ kann ich nur sagen, dass es mit 5 Jahren sicherlich noch nicht getauscht werden muss. Da du außerhalb der Garantiezeit bist, spricht auch nichts dagegen, es mal zu öffnen, den Staub raus zu blasen und optische Sichtprüfung der Kondensatoren zu machen. Sofern du dir das zutraust (Gesunder Menschenverstand hilft sich nicht umzubringen ;)). Der Kopf es Kondensators hat einen Kreuzschlitz als Soll-Bruchstelle. Mit zunehmendem Alter bläht sich der Kondensator auf und verliert dabei zunehmend Leistungsvermögen. Irgendwann quillt dann das Innere durch die Soll-Bruchstelle als "rostige Krümmel" heraus ... spätestens dann sollte man dem Netzteil nicht mehr als zu viel abverlangen ;)
 
Hallöchen, hatte vor kurzem probleme das beim zocken mein pc einfach spontan ausgeht und neustartet
pc komplett mal wieder gereinigt, und dann festgestellt das im netzteil massig viel staub war, ua auch nen pingpongball große staubkugel ^^
netzteil liegt gehäusebedingt unten im gehäuse und alles staub von graka oder cpu wird halt angesaugt denke ich mal

ich hab den staubball mit 2 holz stäbchen aus den netzteil schlitzen gefischt, war natürlich vom strom getrennt
Dennoch ist mein pc immer wieder mal ausgegangen, neues netzteil rein bisher seid tagen 0 probleme
also war nach vielen jahren mit pc's auch das erste netzteil das mir kaputt gegangen ist, auch wenns nen hochwertiges war und kein chinakracher.
 
Danke für die Antworten.
Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker, das sollte als "Fachwissen" reichen um den Gehäusedeckel abzunehmen und mal durchzupinseln :D
Aber dann werde ich mein Modu mal behalten.
Die elkos kann ich mir dann ja mal näher betrachten.
Meine Bedenken waren eben, das Netzteile mit den Jahren immer ineffizientef werden und vllt irgendwann zu viel verbrauchen.

Restliche Hardware:
- i5-2500k nicht übertaktet auf nem P8P67 Asus Board.
- Samsung SSD 256GB
- Seagate HDD 3TB
- Momentan ne GTX580 (wird ersetzt durch ne 970)
- Creative Soundkarte

@Sadira
man montiert ein Netzteil auch mit dem Lüfter nach außen, damit es frische Luft von außen ansaugen kann und nicht die warme, staubige von innen ansaugt.
 
Hi,

Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker, das sollte als "Fachwissen" reichen um den Gehäusedeckel abzunehmen und mal durchzupinseln

dann darf man sicher auch ketzerisch fragen, wieso du dann überhaupt in einem Forum eine solche Frage stellen musst bei deinem Fachwissen als IT-Systemelektroniker oder?

VG,
Mad
 
Darfst du.
Weil mein aktueller Beruf nach der Lehre nichts damit zutun hat und man so tief in der Ausbildung einfach nicht in die Materie geht. (Leider) Weswegen Fachwissen auch in Anführungszeichen gesetzt war. ;)
 
Hi,

ein Netzteil öffnen (was durchaus gefährlich ist) und Elkos beurteilen wird in der Ausbildung dafür besser besprochen? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Aber gut, vertiefen wir das lieber nicht...

VG,
Mad
 
Dann zählt aber "Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker.." Auch nicht mehr als Argument :D Entweder man beschäftigt sich mit der Materie oder nich ^^ In keiner Lehre/ Ausbildung bekommst du alles beigebracht ^^ das langt maximal für Basics. Wie dem auch sei, pack aus und pinsel das ding sauber, also das Netzteil. :D
 
Ja, damit wollte ich lediglich sagen, das ich kein unbeholfener Trottel mit 2 linken Händen bin und mir durchaus bewusst bin, dass das durchaus nicht ungefährlich ist, und ich da vorsichtig bin.

Dann werd ich ihn mal pinseln. :D
 
Ich hab mein olles NT nur gewechselt, weil ich den Vorteil der modularen Stecker nutzen wollte um die Belüftung zu verbessern.

Hätte ich mir dann auch sparen können - soviel hat das auch net gebracht. Lass das Teil am Leben... ;)
 
Zurück
Oben