Sony SS-SW115 an Sony STR-DE375

TheOptimizer

Lieutenant
Registriert
Sep. 2015
Beiträge
752
Nabend,
hab eben ne alte Surround Anlage gefunden die ich nun an meinen AV schließen will.
Das Problem ist jedoch, dass ich nicht wirklich weiß wie.
Ersetzt werden meine Lasic Phantom weil sie bei hoher Lautstärke ziemlich dröhnen. Und ja es liegt an der Aufstellung aber ich hab zu wenig Platz um sie Optimal auszurichten.
Auf den Fotos erkennt man die Eingänge vom AV und vom Sub.
Der Sub hat hinten jeweils x In/Out für L/R LS. Wenn ich die LS aber über den Sub anschließe spielt der Subwoofer nur sehr leise (Ton&Bass).
Gibts da ne möglichkeit den Sub anzuschließen?
Den Center hab ich probehalber mal mit angeschlossen um 3.1 zu hören aber das macht der AV irgendiwe nicht mit. Sobald ich Dobly anschalt, kratzen die Front LS.

IMG_0186.JPG
IMG_0185.jpg
IMG_0183.JPG
IMG_0182.jpg
 
Das ist ein passiver Subwoofer, den kannst du nicht einfach so an den Subwooferausgang anschließen und musst ihn zwischen Receiver und Lautsprecher hängen (was du ja offensichtlich schon richtigerweise gemacht hast). Subwoofer brauchen sehr viel Leistung um einen hohen Pegel zu erreichen (deshalb haben Subwoofer mittlerweile auch fast ausschließlich eine eigene eingebaute Endstufe = aktiv). Passive klingen daher in der Regel immer ziemlich zurückhaltend gegenüber den Lautsprechern .. du kannst versuchen am Verstärker den Bass mal ein gutes Stück anzuheben, aber viel erwarten würde ich da nicht .. außerdem brauchst du deutlich mehr Leistung wenn du den Bass anhebst, dick aufreißen kannst du den Receiver dann nicht, der wird vermutlich sonst in die Knie gehen..
 
Gut, also lag ich damit doch nicht falsch. Hab das ganze nu an meinem alten Phillips Verstärker getestet, da der ne extra Bass Boost Taste hat. Die LS klingen viel runder. Der Sub hingegen ist immernoch genauso mau auf der Brust. Klingt einfach schlecht.
 
Ich hätte sonst gesagt, dass du noch schauen könntest ob der Receiver auf die Benutzung mit einem Subwoofer konfiguriert ist, dann werden in der Regel nämlich die Lautsprecher nach unten hin beschnitten und die Tieftonanteile an den Subwooferausgang (cinch) geleitet. Aber da es ja an dem Philips (Stereoverstärker?) ähnlich ist, wird es das wohl nicht sein. Die passiven Subwoofer aus "Heimkino"systemen sind wie gesagt in der Regel echt nicht so der Brüller.
Die beste Möglichkeit (den Umständen entsprechend) wird es wohl sein, einfach komplett auf den Subwoofer zu verzichten und die Lautsprecher direkt an den Philips anzuschließen. Zusätzlich dann noch mit der Aufstellung experimentieren (falls möglich). Du solltest die Lautsprecher möglichst nah an die Rückwand stellen, das hat eine natürliche Bassanhebung zur Folge - stehen die Lautsprecher zu weit von der Rückwand entfernt (0.7-1.2m so grob), entstehen Kammfiltereffekte im Bassbereich, die extrem heftige Löcher von 15dB bis nahezu Totalauslöschung zur Folge haben. Stellt man die Lautsprecher ganz nah an die Rückwand, verschieben sich die Auslöschungen in einen höheren Bereich (so um die 200 Hz) und werden deutlich weniger und schmalbandiger, d.H. man hat dann nur noch eine starke, sehr schmale Auslöschung bei ca. 200 Hz und mehrere kleinere im Bereich darüber, die aber weit weniger auffallen als im Bassbereich. Zusätzlich entsteht besagte Bassanhebung, die aber auch gerne mal etwas too much sein kann, da hilft nur experimentieren.
 
Danke ersteinmal für den sehr Informativen Beitrag perkyagnostic.
Den Sub werd ich morgen defintiv abklemmen.
Ich habe leider nicht die Möglichkeit, die Lautsprecher wie von dir Beschrieben auf zu stellen. Hab sie ersteinmal auf die alten LS gestellt, damit die Hochtöner ungefähr auf Ohren höhe sind. Habe mal Bilder beifügt, vielleicht hilft das bei der Bertaung.
IMG_0194.JPGIMG_0192.jpg
 
Sehr gerne. Du hast es ja prinzipiell schon so stehen wie ich es meinte, habe mich vielleicht unglücklich ausgedrückt, mit Rückwand meinte ich die Wand hinter den Lautsprechern :D
Wenn der Hochtonbereich zu sehr dominiert kannst du auch schauen, dass die Tiefmitteltöner auf Ohrhöhe und die Hochtöner etwas mehr nach außen gedreht sind, aber viel mehr ist da jetzt glaub ich nicht machbar.
 
Zurück
Oben