SSD als Datengrab

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

nfrtomek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
475
Hi zusammen,

habe mir vor kurzem ein neues System zusammengestellt und eine vorhandene HDD 1TB als Datengrad eingebaut.
Da ich in meinem Gehäuse Cooltek C3 die HDD nicht entkoppeln kann höre ich diese aus dem System raus.

Würde die HDD gerne als externes Daten-Backup nutzen und im System noch eine zweite 500gb SSD einbauen.
Habe ne 250gb SSD als Systemplatte und für Programme usw. und würde um das ganze halt Silent zu haben ein weitere 500gb SSD verbauen.

Nun die frage reicht die billigste SSD dazu aus? oder hält die nicht so lange? die Geschwindigkeiten sind nicht wichtig da die SSD ja vermutlich sowieso deutlich schneller als die HDD ist. Wichtig ist eben der Preis für die SSD.

Kann mir da jemand was empfehlen ?
Danke & MfG Tomek
 
M

miac

Gast
Inwiefern ist die SSD jetzt ein Datengrab?

Da Du Backups machst, ist auch die billigste SSD ausreichend.

Edit: Man sollte natürlich trotzdem ein wenig auf Reviews achten.
 

BmwM3Michi

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.506
Zuletzt bearbeitet:

darkange_1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
794
Hab als Datengrab auch ne SanDisk 960 drinne und für ein paar wichtigere Daten lokal, die ich bearbeite und aus Performancegründen nicht auf dem Server habe, noch eine MX100 500 verbaut. Als Systemplatte nehme ich mal an, dass du wohl auch sowas wie ne Samsung 850 Evo oder Pro einsetzt.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo0 nfrtomek,

im Prinzip könnte man schon allein nach dem Preis gehen, jedoch sind die preislichen Unterschiede bei so kleinen SSDs ja auch nicht gewaltig. Wir reden hier von vielleicht 10-15€. Die billigste 512GB SSD kostet 118€, eine empfehlenswerte Samsung SSD 850 Evo 500GB 133€, also 15€ mehr. Die Samsung ist klar die bessere SSD, als die anderen 10 Modelle die im Preisvergleich günstiger sind. Daher wäre mein Rat hier die 15€ mehr auszugeben.

Auf die Frage reduziert ob man einen Unterschied zu den anderen SSDs auch fühlen wird können: Nicht wenn man so wenig über SSDs weiß, daß man hier im Forum, fragen muß. Das ist jetzt nicht böse oder abwertend gemeint. Nur die Unterschiede offenbaren sich lediglich in sehr speziellen Anwendungsfällen, in denen ein normaler User, normalerweise nicht gerät. Aber alleine die 5 Jahre Herstellergarantie und der weit bessere (haltbarere) 3D VNAND wären mir die 15€ wert.
 

nfrtomek

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
475
Danke euch :)

Ja habe eine Samsung 850 Evo 250 GB als Systemplatte im Rechner. Ich möchte jetzt die 1TB HDD ausbauen und gegen eine SSD tauschen für Daten die ich am Rechner nutze und Speichern will. Als Backup Extern würde ich dann die 1TB HDD hernehmen wollen. um die 500GB SSD immer wieder mit den Daten abzugleichen also die Daten der SSD auf die HDD Kopieren.

Bin mit der Samsung Evo sehr zufrieden und hatte mir dann auch gedacht eine Samsung Evo 850 500Gb zu nehmen aber wollte euch halt nochmal um Rat fragen :)

Danke schonmal :)
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.455
Kann man denn davon ausgehen, dass Samsung den Langzeit-Bug mittlerweile im Griff hat?
Gerade bei dieser Art Nutzung wäre die Samsung 840 Evo ja die denkbar schlechteste Lösung gewesen.

Hab mich mit dem Thema nicht intensiv beschäftigt, nur als Denkanstoß...
 

oldman65

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.002
erstens kann man hdd's recht wirkungsvoll entkoppeln und zweitens kann man sie in einen ruhe modus versetzen.
siehe sys steuerung -> energie optionen.

nur als tipp, weil du vorab bach den billigsten fragst
 

NOIRseher

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
82
Eine SSD ist möglich, die Haltbarkeit steht einer HDD in nichts nach.
Sinnvoll wäre aber aus Kostengründen eine 2,5" HDD mit Entkopplungsrahmen auf 3,5" für den normalen HDD Schacht
und eine 2TB HDD in 2,5" kostet keine 100€.
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Das mit den Energieoptionen funktioniert aber auch nur bedingt. Jedenfalls ist das bei mir so. Deswegen lass ich es gleich ganz bleiben. Bringt ja wohl nix, wenn die Festplatte ausgeht und dann 15 Min. später wieder an geht. Ansonsten wäre noch ein Wechselrahmen eine Option.

Gruß Andy
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.232
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top