ssd direkt auf mainboard?

adichief

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
17
Ich will mir demnächst ein Gamer PC kaufen und ein Kumpel hat gesagt dass ich mir ein spezielles Mainboard kaufen soll wo dann die SSD direkt eingesteckt wird. Ist das schneller als wenn ich es normal an SATA-Kabel anschließe? Und lohnt es sich auch?
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.561
Das ist totaler blödsinn :D
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
17.552
Das läuft über M.2 Slot.

Aktuell sind die meisten M.2 SSD nicht schneller als die SATA Varianten und die, die es sind, sind recht teuer. Wenn du also Platz für ne 2,5 Zoll SATA SSD hast, nimm die.
 
W

Winchester73

Gast
Sag deinem Kumpel, das er nicht mehr dein Kumpel ist. Was für ein Schwachsinn!
SSD-->SATA-->SATA-Anschluss Mainboard
M2 ist eher für kompakte Geräte geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet:

adichief

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
17
Ich hab nämlich mal nachgegoogelt und gefunden das es genau so schnell sein soll.
Aber mein Kumpel meint ich würde ein Blödsinn reden.
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Ja, es kann theoretisch schneller sein (z.B. im Falle einer PCIe- bzw. M.2-Karte), allerdings sind solche SSDs deutlich teurer, bereiten häufiger Probleme und Vorteile in der Performance wird man im Alltag kaum merken.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.339
Naja, also totaler Blödsinn ist das nicht. Bei den Haswell-Refresh-Boards sind teilweise M.2-Slots auf dem Board verbaut, theoretisch ist das schneller wie eine normale SATA-SSD, allerdings ist das Angebot sehr eingeschränkt und die meisten M.2-SSD sind nicht schneller als die SATA-Varianten.

Wenn du Platz hast für eine normale 2,5" SATA-SSD nimm die, ist billiger und universeller einsetzbar.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.660
Das ist der M.2. Slot.

Die meisten aktuellen SSDs die via M.2. Slot angeschlossen werden sind nicht schneller als die, die via SATA angeschlossen sind.

Und die, die schneller sind, sind um einiges teurer.

Die Frage ist, ob du das wirklich brauchst oder ob nicht eine normale via SATA angeschlossene SSD nicht doch reicht. Bis jetzt entscheidet sich ein sehr großer Teil nach wie vor immer noch für die per SATA angeschlossenen.

Hier mal ein Vergleich einer gängigen und sehr beliebten 256GB SATA SSD zu einer schnellen 256GB M.2. SSD.
http://geizhals.de/?cmp=977940&cmp=1105676#xf_top
Solltest du bereit sein mehr als den doppelten Preis dafür ausgeben zu wollen, kauf dir die SSD mit entsprechendem Motherboard.
 
Zuletzt bearbeitet:

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.240
Ja, er meint vermutlich den M.2 Steckplatz.
Auf den x97 Chipsätzen (Sockel 1150) bzw. dem x99 Chipsatz (Sockel 2011-3) ist in der Regel ein M.2 Steckplatz vorhanden.

Also für z.B. so eine SSD: http://geizhals.at/de/crucial-m550-256gb-ct256m550ssd4-a1086166.html.
Die sind aber nicht schneller als normale SSDs mit normalem SATA-Anschluss.

Es gibt aber auch SSDs mit M.2 Anschluss die tatsächlich deutlich schneller sind. Diese sind aber auch deutlich teurer.
Und es kommt drauf an wie der M.2 Steckplatz intern auf dem Mainboard verschaltet ist.

Generell spricht aber nichts gegen den Einsatz einer solchen M.2 SSD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frostborn

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.921
Vielleicht meint er Flashbasierte Speicher, die in den PCIe Slot kommen. Die sind sehr schnell und sehr teuer.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.660

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
Laß dir den Rechner auf keinen Fall von diesem "Kumpel" zusammenbauen.
Nimm ne mx100 256GB/512GB und das reicht vorerst auch an SATA3-Anschluß.

Selbst wenn ne M2-SSD schneller wäre müsste die dann mindestens grob geschätzt 33% schneller in allen Vergleichen sein, damit du wirklich nen Unterschied siehst&spürst (anstatt den Unterschied nur zu messen in Benchmarks). Und selbst dann dürfte die M2-SSD auch nur maximal 33% mehr kosten als ne gängige SATA3-SSD.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.339
Nett, allerdings brauchst du ein entsprechendes Motherboard, das auch einen M.2-Slot mit4 PCIe-Lanes zur Verfügung stellt, denn wenn der M.2-Slot nur 2 PCIe-Lanes verwendet bekommst du auch nicht die volle Geschwindigkeit. Darüberhinaus kann man nur mit bestimmten Boards überhaupt von dem Teil booten und sie ist noch ziemlich teuer.

Du kannst dir ja ein Board mit M.2-Slot kaufen und wenn das Angebot größer und preiswerter wird später mal eine M.2-SSD nachrüsten . Momentan allerdings ist es besser, eine normale SATA-SSD zu kaufne.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
485
Und was ist der geplante Verwendungszweck?
Bei standardaufgaben, normale os funktionen, spiele, etc, wirst du da nicht viel (bzw. garnichts gegenüber sata ssds) merken.
Bist du häufig gezwungen große datein zu speichern, kopieren, zu verschieben?
Bei Modellen(SSM), die in entsprechenden anwendungsgebieten schneller arbeiten zahlst du auch min. den doppelten Preis/gb.

Imho lohnt es nicht.

Empfehlung je nach Bedarf: mx 100 128gb
, mx 100 256gb , mx 100 512gb
Alternativ Samsung Evo 840 Serie.
 

adichief

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
17
Die mx100 hatte ich sowieso vor zu kaufen und wie ich auch sehe die M.2 ssd+ spezielles mainboard kosten mir zu viel und werden wohl auch nicht nötig sein.

Danke für die Antworten :)
 

miri83

Ensign
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
168
Also bis die Dinger so richtig schnell und erschwinglich sind, hat er sich bestimmt schon wieder ein anderes Board geholt...:D

@adichief: Es lohnt sich also zur Zeit noch nicht.
Edit: Kannst ja ein SSD-Raid0 fahren...:D
 
Top