News Studie vergleicht HDDs und SSDs in Spielen

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Mittlerweile ist es unbestreitbar, dass aktuelle Solid State Drives gegenüber herkömmlichen Festplatten nicht nur eine deutlich geringere Empfindlichkeit bei nicht vorhandenem Betriebsgeräusch aufweisen, sondern auch in puncto Leistung Vorteile aufweisen. Dem gegenüber stehen die derzeit noch deutlich höheren Preise.

Zur News: Studie vergleicht HDDs und SSDs in Spielen
 

hasenbein

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.919
Warum sollte mit Samsung mit so mauen Testergebnissen Werbung machen wollen?

Der Test sagt doch aus, daß eine SSD nix bringt!

Nur so eine klitzekleine Prozentzahl Vorsprung in der Geschwindigkeit, aber viiiel teurer - schön blöd, wer daraufhin eine SSD kaufte! :freak:

LG,
Hasenbein
 

Faint

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.544
6.4% vorsprung in spielen die normalerweise durch etwas anderes limitiert werden nennst du klitzeklein?
 

Smockil

Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.624
also in arma 2 bringt es ernorm was keine nachladeruckler und kein aufplopen von objekten
 

Nick_1988

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
104
Seit dem ich meine Supertalent ME habe, sind Ladezeiten wesentlich kürzer.
Frp Technisch eigentlich kaum was.

Die schnelleren Ladezeiten liegen wohl eher an der vorher verbauten Notebook Platte
mit 5.400 u/m.

Naja, ich würde mir immer wieder eine SSD kaufen, das ist mir das Geld wert gewesen.
Als Speicher bin ich immer noch für HDD !

Edit

In WoW sind andere Spieler sofort da ! früher dauerte das 3 bis 5 sec.
 

Kenny [CH]

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.121
Frag mich ob man auch mehr leistung hat bei 3Dmark06 durch ne SSD :)

@hasenbein das finde ich nicht eine SSD für das System ist das Genialste was ich mir gegönt habe pure Power, aber zum zocken ist sie bedingt besser (merkt man nur beim Map laden!). Wer oft mit Photoshop oder ändlichen Tool's arbeitet hat deutliche vorteile!

@Nick_1988 das kommt drauf an wie neu die alte 5400rpm gewessen ist! wenn es eine alte gewessen ist hätte man nur schon den umstig auf eine 7200rpm gemerkt oder auf eine Ganz neue 5400rpm (Daten verdichtung ist das Schlüsselwort ;))
 
Zuletzt bearbeitet:

freaQ

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
610
hasebein dürft' sich auch nicht so ganz auskennen!? eine SSD bringt schon etwas, und man ist nicht blöd wenn man ne SSD kauft ;) Die wollen auch mal ihr Geld einbringen von der Entwicklung ... oder wirst du im Job nicht bezahlt??^^ würdest wohl kaum noch arbeiten gehn, wenn das so wäre (aber das thema ist ja sowieso als von preis etc)

in diesem sinne ...
 

Balder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
277
Würden die SSD wenigstens in Regionen kommen wo es sich lohnen würde diese zu kaufen sprich 1 TB dann würde ich auch nen bissel Geld ausgeben aber z.Z. ist es mir einfach zu wenig Speicher.
 
S

Sw@rteX

Gast
ich werd mir auch bald ne ssd holen, müssen halt nur etwas günstiger werden.
ne 128gb ssd fürs system, ne 256gb ssd für games und ne 2tb hdd für daten, träum :rolleyes:

gruss
 

PunGNU

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
768
4% verbesserungen bei Ladezeiten sind wirklich Mau. Aber ich denke das liegt vor allem daran, dass eine High-End HDD gegen die SSD angetreten ist. Wenn man eine normale HDD (zum Beispiel eine Cavier Blue) gegen die SSD gebencht hätte wäre der Unterschied warscheinlich deutlicher geworden.
Eine Raptor weist nunmal super Transferraten auf. Dafür treten Nachteile wie Vibration, Stromverbrauch und vor allem Lautsträke bei so einer HDD deutlich stärker auf. Hinzu kommt, dass der Preis der Raptor nicht viel geringer ist als der eine SSD. Eine solche HDD ist daher seit der Existens der SSDs imho überflüssig geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenny [CH]

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.121
@Sw@rteX 2 SSD's lohnt sich über haupt nicht vorallem nicht eine Dediziert für games da nihmste lieber ein 256GB SSD für Games und Windows habe es auch so gemacht, aber nur mit einer 120GB SSD. Du musst wissen da die zugriffszeit ca auf 0.1ms geschrumpft wurde merkt man es nicht mehr ob die HD auf das os und ein Game zugreiffen muss gleichzeitig!
 

akuma84

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
84
sry, aber für was braucht man eine 1 TB SSD? als datengrab nimmt man einfach eine normale Platte, die WD green's z.b. sind ja auchned laut.
so 128gb würd mir für das wichtigste gut reichen, wenn man halt mehr spiele draufhat, halt eher ne 256er. einzig der Preis is halt noch zu hoch, sonst wäre schon lange eine im system. Die neuen Intel reizen mich zwar gewaltig, aber die schreibrate is ned wirklich toll :(
 

Eggcake

Commodore
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.799
Ladezeiten sind extrem von den Spielen abhängig. In ArmA2 habe ich doppelte Ladezeiten mit HDD als mit SSD, in Anno1404 macht sich jedoch z.B. kaum ein Unterschied bemerkbar.
Es liegt evt. auch daran, dass bei Games oft sequenziell gelesen werden kann.

Man sieht auch bei den FPS, dass es bei einigen Games extrem was bringt, bei anderen weniger. Es kommt extrem auf die Spieleauswahl an.

@hasenbein
Wenn du meinst - ich kenne so ziemlich niemand, der den Kauf bereut. Denn kaum jemand hat die SSD wegen FPS-Vorsprüngen in Games gekauft - das nehme ich aber gerne mit.
 

hase

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Habt ihr euch einmal das Testsystem angesehen? Ein Intel Xeon W3570 3,2GHz und nur 2GB RAM, da ist es klar das die geringe Zugriffzeit der SSD zum Tragen kommt. Hier muss ja die SSD als RAM-Ersatz mit ran. Wenn das System ausreichend RAM gehabt hätte, wäre vermutlich kaum ein Unterschied bei den FPS.
 

ExcaliburCasi

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.690
also ich hab in meinem hauptsystem noch nie einen nachladeruckler gehabt, und ob ich nun 60 oder 64 fps hab, juckt mich nicht ...

relevant ist das die dinger gut mit erschütterungen klar kommen, keine geräusche machen, und einen vorteil beim daten austausch im netzwerk, obwohl meine platten mir auch teils bis 70Mbyte/s anzeigen was mir reicht ... das aber sind und bleiben die vorteile, und die reichen ja auch, da braucht man sich ja nichts aus dem hut zu zaubern weshalb ich das echt nicht nachvollziehen kann. Mancher leistet es sich, aber für die große Masse geht es nur über Preis/GB ...
 

Übertacktet

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.084
sry, aber für was braucht man eine 1 TB SSD?
Für viele Spiele, Programme, Datenspeicher und einfach alles in allem auf nur einer Platte zu haben.
Vor allem wenn man ein Notebook hat und keine zweite Festplatte schleppen möchte.

Daran gedacht? :rolleyes:

Obwohl ich sehr wenig spiele, könnte ich mit allen Spielen auf die ich ab und zu vielleicht mal Lust habe locker 200 GB stopfen. Allein schon meine wichtigsten Programme und Daten brauchen knapp 100 GB, darunter geht garnichts.
Es spielt nunmal nicht jeder sein halbes Leben lang über 5 Stunden täglich nur World of Warcraft oder sowas...

Nicht jeder ist eben wie du und hat nur das, was du hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eggcake

Commodore
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.799
Mh also die Studie ist wirklich etwas merkwürdig, sorry:

Aber was versteht man normalerweise unter "Loading Times"? Doch nicht die Zeit die man benötigt um ein Game zu öffnen - das hängt doch von vielen anderen Dingen ab, zudem gibt's da noch versch. Hinweise, welche angezeigt werden, je nachdem Intros,...

Aber sie testeten genau das!

We tested that with a stop watch (using the average of five app loads) The timing was from the time we hit the Enter key to the time we say a cursor in the opening screen where you can select load game, new game, etc.
Da hätte ich auch vorhin sagen können, dass da eine SSD wenig ändern kann...unter Loading Times verstehe ich Ladezeiten von Karten oder Spielständen!
 

Hovac

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.334
Einfach mal eine x25m ausprobieren, wer das gemacht hat will normale HDDs nur noch für Daten, nie wieder für Anwendungen.
 
Top