(Sub)Notebook fürs Studium / 13", 1,5kg, Lenovo maybe?

TrimalchioO

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
Guten Tag,

die Threads nach der suchenden Studenten häuft sich, wie mir scheint. Wobei, kein Wunder, sind ja gerade Semesterferien.

Was brauche ich? Hab in einem der anderen Threads einen Post mit Punkten gesehen, die auch auf meine Anforderungen zutreffen. Da zitier ich doch direkt "e-laurin":

Meiner Erfahrung nach sollte die Prioritätenliste so aussehen:
- Gewicht <1,5 kg
- Akku 8+h Laufzeit unter Office
- Bildschirm ca. 13-14", das ist ein guter Kompromiss zwischen Handlichkeit und Lesbarkeit. Die Auflösung sollte über HD ready und unter FullHD liegen. Sonst ist zu wenig Platz auf dem Desktop (Eclipse Debugger-Fensterflut, anyone?) oder man braucht ne Lupe, um noch was lesen zu können.
- (Gute Tastatur! Sie muss bequem sei, einen guten Druckpunkt haben und exakt sein.)
- Stabilität! Die schleppst das Teil teils täglich mit. Normaler Consumer-Notebooks lösen sich bei der Tortur nach einem Jahr in ihre Bestandteile auf.
+ Preisrahmen flexibel, Aber so um die 500€ wären perfekt. Am besten direkt ohne Windows dabei, das drückt den Preis ja nochmal ;)

Ich persönlich dachte auch an Lenovo, hört man doch nur Gutes. Bin mir aber nicht sicher, welches Modell genau. Markentechnisch hab ich eigentlich keine Präferenzen und die Optik ist mir zu 100% egal.

Würd mich freuen ein paar Vorschläge zu hören.

Danke euch,

Flo
 

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.818
Lenovo Thinkpad Edge S430 bei eBay oder bei notebooksbilliger.de aktuell für 649€ - 14" 1600x900, mSATA Slot und starke CPU.

Für 500€ kannst aber kein High End Gehäuse erwarten - Edge sind immer noch Consumergeräte... wenn auch bisschen stabiler.
 

flode

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.191
Wenn ich mir das so durchlese fällt mir spontan das Lenovo Yoga 13 ein.
http://shop.lenovo.com/de/de/laptops/ideapad/yoga/yoga-13/index.html#technischedaten

33,8 cm (13,3") IPS-Display (1.600 x 900) mit großem Betrachtungswinkel, 16:9
bei 1,54 kg.

Ist allerdings ein bissle teuerer. Die günstigste variante mit 128GB ssd und 4GB Ram liegt bei 935 €

Wobei die mit 256gb ssd und 8 gb ram nur 100 euro mehr kostet.

Grüße
flode
 

TrimalchioO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
Danke euch für die Antworten.

Also ~900€ dürfte meinen Preisrahmen wohl sprengen, um ehrlich zu sein. aber vielleicht kann ich reserven locker machen.

Hat einer von euch eines ds Geräte im Einsatz? Speziell in der Uni?

Wobei mir klar ist, dass wenn ich den Preis so gering ansetze, dass ich bei meinen Anforderungen wohl Abstriche machen werden muss.

Das Gehäuse sollte nur für die tägliche Fahrrad/S-Bahnfahrt zu Universität reichen, sprich 50 km im Rucksack oder eine Stunde auf dem Schoß. Größere Anforderungen stell ich ja gar nicht. Selbst mein 5 Jahre altes Samsung-Notebook, ist mir letztens aus Hüfthöhe auf den Boden gekracht und hat nur einen Kratzer abbekommen.
 

TrimalchioO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
Der x220 macht definitv keinen schlechten Eindruck. Wie ist die Qualität der Bildschirms so? Ich meinte mal gelesen zu haben man könne da ein IPS Display nachrüsten, wie genau soll das von statten gehen?
 

Piwi03

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
322
Das IPS Panel ist bis auf die Auflösung echt gut. Gibt halt verschiedene Varianten vom X220 welche mit TN und welche mit IPS. Gehäuse und Leistung sind auch top .
 

TrimalchioO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
Ich hab mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen und mir überlegt, dass ich doch mehr investieren mag, denn das Notebook werde ich ja wohl mindestens 6 Jahre haben, da lohnt sich eine größere Investition in einen guten Bildschirm definitiv, werde ich wohl sehr viele Stunden mit diesem Arbeiten.

Ein IPS-panel ist schon sehr reizvoll in Kombination mit mattem Display.
Sagen wir also:
- IPS 13" Display
- < 1,5kg
- gute Verarbeitung

Bei der ThinkPad x-Serie ist es so, dass der x220 der Vorgänger vom x230 war, oder?
Lohnt sich dann eventuell nicht das warten auf den Nachfolger x240?

Danke für eure Hilfe :)
 

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.163
Bei der ThinkPad x-Serie ist es so, dass der x220 der Vorgänger vom x230 war, oder?
Ja.

Lohnt sich dann eventuell nicht das warten auf den Nachfolger x240?
Ich warte auch auf das x240. Es wird wohl eine Full HD Option für das Dispaly geben. Gerade wenn man das Gerät ein paar Jahre nutzen möchte, würde ich gleich eines mit höherer Auflösung kaufen. Ich gehe mal davon aus, dass Full HD bald auch im Notebook-Sektor der Standard wird (reine Spekulation!).
Wenn dir die Auflösung egal ist, bekommst du aber bei x240 Release bzw. kurz danach das x230 recht günstig. Wenn du noch etwas warten kannst, lohnt es sich meiner Meinung nach in jedem Fall.
 

bemymonkey

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.499

TrimalchioO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
Ich würd mich jetzt nicht als langjährigen Fan bezeichnen, der schon lange mit ThinkPads arbeitet.
Wollte nur etwas qualitativ hochwertiges, das nicht nach einem Jahr und vielen transportierten Kilometern auseinander fällt, das erwarte ich mir von den Thinkpads.

Das hier wäre der neue, oder? Der ist natürlich schon ein heißes Eisen
 

TrimalchioO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
Ich bin grad geneigt bei dem Angebot zuzuschlagen. Das Review klingt ja durchaus positiv und die Zukunftssicherheit scheint bei dem ThinkPad auch gegeben. Dazu passen der sehr gute Bildschirm, die super Akkulaufzeit und die Verarbeitung genau auf meine Anforderungen.
Dazu ein guter Service kann sicher nicht schaden.

Ich schwanke bloß noch zwischen dem Modell mit SSD oder ohne. Soll ich mir die lieber selber einbauen oder gibts da mit der Garantie Schwierigkeiten?
 

bemymonkey

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.499
Festplatten konnte man bisher immer lustig tauschen, aber nach dem Trackpoint Fiasko traue ich mich nicht mehr, eine Aussage dazu zu machen :p

Mit hoher Wahrscheinlichkeit aber kein Problem.
 

TrimalchioO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
Festplatten konnte man bisher immer lustig tauschen, aber nach dem Trackpoint Fiasko ...
Hab mich da ein bisschen umgelesen, das Trackpad inklusive Trackpoint scheint ja eher weniger gelungen zu sein. Wobei mir scheint, dass es eher erfahrene ThinkPad Nutzer stört. Da ich jedoch nicht vorbelastet bin, könnte ich das super verschmerzen.

Dass das Klickgeräusch so laut sein soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen (auch wenns im Video aus dem Review anders klingt)
 

TrimalchioO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
So war zufällig in Berlin und da dachte ich mir, schau ich doch mal auf der IFA vorbei.
Da konnt ich das 440s doch glatt testen. Die Verabreitungsqualität schlägt echt alles! Bisher noch kein dermaßen angenehm verarbeitetes Notebook gesehen.
Die Touchfunktion ist für mich jedoch überflüssig.
Bei der Version auf campuspoint.de ist kein OS dabei.
Da kann ich mir einfach eins meiner Wahl draufklatschen, oder? Geht das dann auch mit den Treibern in Ordnung?
 

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.163
...
Da kann ich mir einfach eins meiner Wahl draufklatschen, oder? Geht das dann auch mit den Treibern in Ordnung?
Gute Frage. Auf der offiziellen Support-Seite gibt es nicht für alle Funktionen Windows 7 Treiber. Entweder läuft es dann out of the box oder gar nicht. Mit Windows 8 bist du eher auf der sicheren Seite, allerdings würde es mich wundern wenn Windows 7 nicht vernünftig läuft.

Die meisten Linux-Distros laufen auch ziemlich gut auf Thinkpads (auch ohne Extra-Treiber von der offiziellen Support-Seite).

Link der Support-Seite:
http://support.lenovo.com/de_DE/downloads/detail.page?DocID=DS035955
 

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.102
Da konnt ich das 440s doch glatt testen. Die Verabreitungsqualität schlägt echt alles!
Du hast noch kein IBM-Thinkpad in der Hand gehabt! :D Aber für heutige Verhältnisse sind die Business-Lenovos schon ganz gut.

Die Touchfunktion ist für mich jedoch überflüssig.
Das T440s gibt es auch ohne Touch. Wer will (gerade für unterwegs) schon ein Spiegel-Display?

Da kann ich mir einfach eins meiner Wahl draufklatschen, oder? Geht das dann auch mit den Treibern in Ordnung?
Bei einem Linux kann es dauern, bis alles funktioniert. Auf jeden Fall den aktuellsten Kernel nehmen.
 

TrimalchioO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
Du hast noch kein IBM-Thinkpad in der Hand gehabt! :D Aber für heutige Verhältnisse sind die Business-Lenovos schon ganz gut.
Das stimmt durchaus, verglichen mit akutellen Modellen oder meinem alten Laptop ist es sehr gut.


Das T440s gibt es auch ohne Touch. Wer will (gerade für unterwegs) schon ein Spiegel-Display?
Ich werd ihn zu 100% ohne Touch nehmen.


Bei einem Linux kann es dauern, bis alles funktioniert. Auf jeden Fall den aktuellsten Kernel nehmen.
Die Entscheidung fürs OS lass ich mir extra durch den Kopf gehen. Es tut trotzdem gut die freie Wahl zu haben.

Gute Frage. Auf der offiziellen Support-Seite gibt es nicht für alle Funktionen Windows 7 Treiber. Entweder läuft es dann out of the box oder gar nicht. Mit Windows 8 bist du eher auf der sicheren Seite, allerdings würde es mich wundern wenn Windows 7 nicht vernünftig läuft.
Ich würd wohl Win7 nehmen. Die Win8 Oberfläche gefällt mir überhaupt nicht. Gibt es Unterschiede bzgl. der Akkulaufzeit bei 7 und 8 ?
 
Top