such ne gamer maus

PlyTob

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5
hi

ich bin auf der suche nach ner guten gamer maus
ich bin bereit um die 50 € auszugeben sie sollte gut in der hand liegen und seitentasten haben

schon mal danke im voraus;)
 

Cpt.H4rl0ck

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
163
Zitat von PlyTob:
hi

ich bin auf der suche nach ner guten gamer maus
ich bin bereit um die 50 € auszugeben sie sollte gut in der hand liegen und seitentasten haben

schon mal danke im voraus;)


Es kommt auf deine Hand,
ob die Maus gut in der Hand liegt oder nicht! ;)

Ich persönlich kann dir für 50€ eine Maus von Razer empfehlen.
Liegt gut in meiner Hand, kostet nicht die Welt und is auch noch schick.

Da du nicht geschrieben hast was du zockst!
Für Ego Shooter würde ich mir noch ein Mouse Bungee besorgen + ein schönes Mouse Pad.

Damit kommst du auf ca. 80€ ...
 

Highspeed Opi

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.222
Was ist für dich eine gute Maus, das musst du schon beschreiben. ;)
Die Form musst du selbstverständlich ganz alleine aussuchen, da kann dir niemand helfen.

Wir können nur Anhand von Daten wie dpi, Anzahl/Position der Tasten, Laser, vielleicht noch Farbe und irgend welchen Features Modelle empfehlen.
 

PlyTob

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5
ich hatte bisher immer diese maus
http://www.logitech.com/de-de/mice-pointers/mice/devices/5743
die ligt mir sehr gut in der hand
ich möchte mir jetzt einen die mehr fürs gamen ausgelegt ist kaufen also mit mehr extra tasten
was ich allerding bebehalten will ist die funktion mit dem mausrad das es sich weiter dreht

ich zocke hauptsächlich ego shoter wie cod farcry crysis .....
 
Zuletzt bearbeitet:

Cpt.H4rl0ck

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
163
Zitat von PlyTob:
... will ist die funktion mit dem mausrad das es sich weiter dreht ...

Is ja auch wirklich praktische, die Funktion. :lol:



Kauf Dir eine Maus der Marke Razer. Für dich geeignet ist das Model "Lachesis Banshee" zu 45 €.
Eine schöne Laser Maus mit 4000 Dpi und einem Mausrad das sich sogar in zwei Richtungen dreht.
Das Model Naga, welches ich ursprünglich verlinkt habe, ist mehr für MMOG.
 
Zuletzt bearbeitet:

w0ll3

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.424
Lachesis hat den Z-Achse Bug (wie alle Mäuse mit Philips Twin eye) von daher besser nicht.

Deine Ingame Sense, Monitor Auflösung, und Mauspad wären noch gut zu wissen.

Und btw. für Egoshooter sind mehr wie 5 Tasten eher hinderlich. (meine Meinung)

Edit: Maushaltung wäre auch noch gut zu wissen.
 

-G-sus

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
238
Ich würde diese Maus empfehlen: Logitech Performance MX

Da du ja bisher schon ne Logitech mit ner ähnlichen ergonomischen Form hattest wird Dir diese Maus sicherlich gefallen und man bekommt die Logitech üblichen Features wie das frei drehende Mausrad. Dazu gibts noch ne angenehm griffige Oberfläche und einige Seitentasten. Die Maus sprengt dein Budget nur minimal um 10€, die ist aber so gut verarbeitet, die ist das Geld wert.


Zum Thema Phillips Twin-Eye:
Die Mäuse mit Phillips Twin-Eye Sensor (meines erachtens die meisten im Umlauf befindlichen Razer Mäuse) sind generell genauso zu empfehlen wie die von der Konkurrenz, es kommt lediglich auf den Nutzer an und wie er sich bei der Nutzung verhält. Wer zb oft den Mauskörper umsetzt weil er mit niedriger Sensitivität spielt sollte wohl lieber zu nem anderen Modell greifen.
 

PlyTob

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5
danke die sieht schon mal gut aus
aber gibts die auch mit kabel statt funk
 

-G-sus

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
238
Bei Logitech leider nicht, nein.

Das was mir am ehesten einfällt wären noch diese beiden Modelle:

Logitech G500 (Gaming Version von der M500, hervorzurheben: Mehr Tasten und dynamisches Gewicht)

oder

MX518 Refresh

Wenn Du anderen Herstellern nicht abgeneigt bist und Dann kommen vielleicht noch diese Modelle in Frage:

Razer Imperator

oder

Razer Deathadder

Hauptunterschiede: wenige Tasten, große Scrollräder mit denen sich auch angenehm scrollen läßt und bei der Imperator die oben im Thread erwähnte Phillips Twin-Eye Sensoreinheit.


Zum Thema wireless möchte ich noch sagen:

Bei Logitech zum Beispiel sind die meisten Top Modelle mittlerweile ohne Kabel und ich kann aus Erfahrung sagen das sich die Funkverbindung nicht bemerkbar macht. Bei ner billigen 15€ Maus oder einer Bluetooth Maus vielleicht, aber bei den besseren nicht. Ansonsten sind kabellose Mäuse wegen der Batterien/Akkus etwas schwerer.

Es gibt sicher noch einige mehr die Dir passen könnten, kannst dich ja mal bei geizhals austoben oder im Geschäft ein paar Mäuse begutachten! :)
 

All-Star

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
795
Kann dir ebenfalls die G500 empfehlen.
Liegt sehr gut in der Hand , das Mausrad ist einfach geil , wenn man z.B schnell Scrollen will.
Alle Tasten sind dank SetPoint konfigurierbar.
Die DPI kann man in 5 Stufen einstellen bis 5700.
Dank des extra Gewichts liegt sie noch besser und direkter da.
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
21.796
Da du das gleiche Mausrad willst:
Logitech G500 oder G9x...

Ich würde einen großen Bogen um Razer machen, die mehr Schein als Sein teuer verkaufen. Ausfallender Sensor, Doppelklickproblem, Mauskabelbrüche und Softwarekonflikte sind an der Tagesordnung.
 

-G-sus

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
238
Ich nenne 4 Razermäuse mein eigen und eine davon hatte nach 4 Jahren gebrauch nen Kabelbruch weil ich keinen Mausbungie besitze (konnte wieder zusammen gelötet werden und ist weiterhin im gebrauch). Sonst alles i.o. Ich denke da is auch viel gehate im umlauf weil Razer seine Produkte etwas teurer verkauft und da is man halt sauer wenn mal was kaputt ist.
 

w0ll3

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.424
Zitat von -G-sus:
Zum Thema wireless möchte ich noch sagen:

Bei Logitech zum Beispiel sind die meisten Top Modelle mittlerweile ohne Kabel und ich kann aus Erfahrung sagen das sich die Funkverbindung nicht bemerkbar macht. Bei ner billigen 15€ Maus oder einer Bluetooth Maus vielleicht, aber bei den besseren nicht. Ansonsten sind kabellose Mäuse wegen der Batterien/Akkus etwas schwerer.

Es gibt sicher noch einige mehr die Dir passen könnten, kannst dich ja mal bei geizhals austoben oder im Geschäft ein paar Mäuse begutachten! :)


Schon mal mit ner G700 CPMA gespielt? :D

Die Funkverbindung drosselt einfach die Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

-G-sus

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
238
ich denke mit cpma gehört man eher in eine randgruppe. ;)
aber für quake live reichts jedenfalls, ich nutze eine razer mamba.

edit: "drosselt einfach die leistung" is auch ne eher triviale aussage, was wird denn deines erachtens gedrosselt?
 
Zuletzt bearbeitet:

-G-sus

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
238
Afaik funken die meisten Geräte auf dem 2,4GHz Frequenzband zumindest was so Peripherie und WLAN angeht. Angenommen man hat durch die Pollingrate 1ms Verzögerung, dann kommt durch das Frequenzband nichtmal 0,1ms dazu. Lass mal noch durch irgendwelche Schwankungen mit nem negativen Wert rechnen, also dicke 2ms input lag und dazu spielt man nochmal ein Onlinespiel mit sagen wir nem ping von 20ms. Dann sind wir am Ende bei ner Verzögerung von 22ms und wenn man nicht gerade seinen Lebensunterhalt damit verdient oder auf extrem hohen Niveau spielt dann bemerkt man das nicht.
 
Top