Der Maus Empfehlungs-Thread

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

w0ll3

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.424
Da in den diversen Threads die Maussuche einfach nur in spamming diverser Mäuse endet, hier mal ein kleiner Fragenkatalog, damit alles schön übersichtlich bleibt.


Worauf gilt es beim Mauskauf zu achten?

Natürlich ersteinmal die passende Form für die jeweilige Maushaltung, eine genaue Aussage was passend ist kann man natürlich nicht treffen, jedoch kann man anhand der Handgrösse und der Griffart die Auswahl einschränken.


Angle Snapping

aka Prediction, eine Art Pfadkorrektur die einem hilft gerade Linien zu ziehen, die Intensität dessen steigt mit der Geschwindigkeit mit der die Maus bewegt wird, viele Spieler schwören dagegen, es bleibt aber eine Präferenz.


Trackinglinearität,

wie gut die Maus physische Bewegung unabhängig von der Geschwindigkeit umsetzt, einfach gesagt, macht die Maus das was sie soll? Hier dominieren vor allem Mäuse mit
CMOS-LED Sensoren, mithalten kann da nur der Twin Eye, wohingegen die Avago Laserstream Sensoren der 9XXX Serie je nach Geschwindigkeit deutliche Abweichungen haben.


Optisch, Laserstream, Twin Eye, häh?

Grundsätzlich gibt es drei wichtige Arten von Sensoren, die Variante mit einer Kamera und einer LED, welche rotes, oder aber auch infrarotes Licht verwenden. Dann gibt es die Avago
Laserstream Sensoren, welche im Grunde genauso funktionieren wie Erstgenannte, nur dass diese stattdessen einen Laser zur Untergrundbleuchtung verwenden. Der Twin Eye von Philips hingegen
funktioniert gänzlich anders, er verwendet zwei Laser welche mithilfe des Doppler Effekts Bewegung erkennen, nachteil hierbei ist der Z-Axis Bug.

Z-Axis Bug/Tracking,

eine Eigenheit des Philips Twin Eye, ein Verziehen des Zeigers beim Anheben/Senken der Maus, welche aufgrund der Funktionsweise unabänderlich ist.

"Dynamic CPI Scaling"

Ein Algorithmus der die CPI bei keiner oder langsamen Bewegungen verlangsamt um den Z-Axis Bug, zu "beheben", auf Kosten der Trackinglinearität.

Cursorverhalten/jittering,

wie ruhig sich der Zeiger bei Bewegungen verhält, was je nach Unterlage/DPI/Linse variieren kann,
hier wird bei manchen Modellen auch mit "smoothing" geschummelt.

Lift Off Distance,

kurz LOD, ist die Distanz bis der Sensor keine Bewegungen beim Anheben wahrnimmt, zu niedrig und der Sensor kann auf hellerem Untergrund keine Bewegungen mehr wahrnehmen, zu hoch und es wird unbequem. Bei manchen Lasermodellen kann man die LOD nach den eigenen Bedürfnissen anpassen.


Empfehlungen unter Berücksichtigung der oben gennanten Punkte und basierend auf durchschnittlichen Händen:

Claw/Fingertip

Logitech G100S
Logitech G300
Razer Abyssus
Roccat Lua
Steelseries Kana V2
Zowie AM/AM-GS/AM-FG
Zowie FK

Claw/Palm

CM Storm Recon
Corsair Raptor M40
Corsair Raptor M45
Mionix Avior 7000
Roccat Kone Pure Optical
Roccat Savu
Zowie EC2 eVo/eVo CL

Palm

Corsair Raptor M30
Epic Gear Blade
Epic Gear Cyclops
Logitech G400S
Mionix Naos 7000
Razer Deathadder 3.5G/BE/2013
Steelseries Rival
Zowie EC1 eVo/eVo White/eVo CL



Falls man doch nicht das passende gefunden hat, oder sich nicht entscheiden kann:


1. Wie hältst du deine Maus? (Palm, Claw, Fingertip, Erklärung zu den Haltungen)

2. Wie hoch/niedrig ist deine Sensitivity? (Für Shooter bzw. generell 3d Betrieb in cm/360, für SC2 und 2D Betrieb in DPI)

3. Was willst du maximal ausgeben? (In Euro)

4. Wie viele Zusatztasten brauchst du?

5. Was für Spiele spielst du?

6. Stört dich Prediction/Angle Snapping?

7. Auf welcher Oberfäche wird die Maus eingesetzt?

8. Andere wichtige Infos:

Einige Beispiele: Lift Off Distanz, symmetrische Form, Gewicht, Kabellos,
glossy/soft touch finish, Treiberlos , onboard memory, etc
 
Zuletzt bearbeitet:

Siffer

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.834
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Gute Idee, wuerde zusaetzlich noch den Mausguide von Sidestream verlinken. Ein Sticky waere natuerlich auch nicht verkehrt.:)
 

Zehkul

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
8.625
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Eine Erklärung, was Prediction überhaupt ist, könnte auch nicht schaden, aber eine sehr gute Idee, ja. Es nervt ein wenig, immer dieselben Fragen zu stellen. :p
 

Lampe93

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
84
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

1. Palm-Grip

2. 1000 dpi

3. keine Grenzen

4. eingentlich keine, 2 wären aber nicht schlecht

5. hauptsächlich ego-shooter oder selten rpgs

6. nein

7. Sollte möglichst lange halten, nicht wireless sein und ein möglichst hohes volumen besitzten, da ich riesige Hände hab. Fällt euch was anderes ein außer MX518?
 

Siffer

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.834
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Wenn du High Senser bist, Mionix Naos 5000.
 
Zuletzt bearbeitet:

Askevar

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.099
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Trifft alles auf die Zowie EC2 zu. Die kann ich dir mit gutem Gewissen empfehlen.

Hat einen super Sensor und die Ergonomie ist spitze.

Für größere Hände dann die EC1.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zehkul

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
8.625
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Wolle: Zu 2. sollte noch für den 3D Betrieb die Angabe von cm/360 dazu. Für sich genommen sagen die DPI da zu wenig aus.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.058
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Es soll ja auch Leute geben die 5600dpi einstellen und dann im Spiel die Sense ganz runter schrauben... die cm/360° sind da wirklich aussagekräftiger.


@Lampe93: mir würde da noch die G400 als Nachfolger der MX518 einfallen.
 

Kostenersatz

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
254
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Hallo,

bin auch auf der Suche.

1. Fingertip

2. Kann ich in Zahlen nicht angeben. Die bisher genutzte Maus ist eine absolut minimalistische von logitech. Ich spiele SC2 mit ca. 150 apm, also schon ziemlich zügig, wobei mir die alte Maus eigentlich gereicht hat.

3. max. 50€, gern weniger.

4. Bisher habe ich keine genutzt, zwei sollten genügen, wenn sie gut erreichbar sind auch mehr.

5. SC2, BF3 und immer mal wieder aktuelle Rollenspiele.

6. nein

7. Nutze ein Mauspad mit Handballenauflage, das ich auch weiter nutzen möchte. Durch die Fingertiphaltung kann ich mir gut vorstellen, dass größere Mäuse mit der hinteren Kante an die Handauflage anstoßen könnten, was sehr bescheiden wäre.
 

Askevar

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.099
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Zowie AM, CM Spawn, Zowie EC2 würde ich dir empfehlen.


APM kommt allerdings zu 90% von der Tastatur ;)
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.860
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Interessant. Ich habe mir zwar erst vor kurzem eine neue Maus gegönnt, aber doch mal interessant zu erfahren, was denn für mich die beste Wahl gewesen wäre:
1. Wie hältst du deine Maus? (Palm, Claw, Fingertip, Erklärung zu den Haltungen)
Claw, ich habe große Hände (und bin mit meiner kleinen Razer bisher zufrieden), Symmetrie ist mir egal, ich bin Rechtshänder

2. Wie hoch/niedrig ist deine Sensitivity? (Für Shooter bzw. generell 3d Betrieb in cm/360, für SC2 und 2D Betrieb in DPI)
Ich schätze mich als Midsense Spieler ein, ein Freund sagt ich wäre eigentlich schon HighSense Spieler, was vielleicht bei ein paar Spielen sogar stimmen könnte.
Für 360° Drehung in Shootern bewege ich die Maus etwa ~12cm?
Ich schalte die Beschleunigung prinzipiell ab und bevorzuge max DPI bei der Maus und stell die Sense ingame ein

3. Was willst du maximal ausgeben? (In Euro)
Wenn die Maus mich absolut glücklich macht und nicht nach 2 Jahren den Geist aufgibt gibts hier keine Grenzen

4. Wie viele Zusatztasten brauchst du?
Wenigstens Eine. Lieber wären mir 2 Daumentasten und ein Mausrad, was sich auch gut als Taste benutzen lässt und nicht wegrutscht (gibt ja so Mausräder die auch zur Seite kippen, da habe ich häufiger Probleme mit)

5. Was für Spiele spielst du?
SC2 und UT2004 wären bei mir die schlimmsten Spiele, wo die Maus nicht versagen darf. Ansonsten so ziemlich alle Genres im Singleplayer

6. Stört dich Prediction/Angle Snapping? (Erklärung)
Bisher ist mir das in meiner Maushistorie (Logitech Wheelman+, MS Intelliexplorer, Razer Diamondback, Razer Copperhead) noch nie aufgefallen. Es darf also nicht schlimmer sein, als jetzt, schön wäre, wenn die Maus überhaupt nicht korrigiert.

7. Andere wichtige Infos:
Da ich noch einige alte Klassiker spiele ist mir wichtig, dass ich die Zusatztasten als Tastaturtasten festlegen kann. Zum Beispiel, dass die Daumentaste der Taste "o" auf der Tastatur entspricht. Bisher scheint Logitech das nicht sauber hinzubekommen, oder ich bin dafür zu blöd. Onboard Memory finde ich dahingehend sehr wichtig, damit ich nicht auf jedem Rechner Treiber, Sensivity und Tasten neu einstellen muß.
Beim Gewicht wäre mir eine schwere Maus lieber, allerdings muß der Gleitwiderstand gering sein. Kein Hochglanz (Ich will nicht die Maus ständig putzen).
Cordless habe ich bisher nicht vermisst, allerdings wäre es denkbar, sofern ich nicht wegen leerem Akku im Spiel unterbrochen werde (Also Handelsübliche Batterien, Wechselakku oder Kabelkombination)


Bin gespannt was da so rauskommt
APM kommt allerdings zu 90% von der Tastatur ;)
Bei RTS eher zu gleichen Teilen Maus/Tastatur
 

Askevar

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.099
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Bei RTS eher zu gleichen Teilen Maus/Tastatur
Bei SC2 zumindest nicht, als Zerg beispielsweise hat man wesentlich mehr actions mit der Tastatur als mit der Maus. Die Gebäude sind auf hotkeys festgelegt und das Macro geht nur über die Tastatur.

Wenn du dir mal einen stream von Progamern ansiehst mit Webcam, dann hört man es auch deutlich wie auf der Tastatur rumgehämmert wird ^^
 

Beutebeute

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
443
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Interessant. Ich habe mir zwar erst vor kurzem eine neue Maus gegönnt, aber doch mal interessant zu erfahren, was denn für mich die beste Wahl gewesen wäre:
1. Wie hältst du deine Maus? (Palm, Claw, Fingertip, Erklärung zu den Haltungen)
Claw, ich habe große Hände (und bin mit meiner kleinen Razer bisher zufrieden), Symmetrie ist mir egal, ich bin Rechtshänder

2. Wie hoch/niedrig ist deine Sensitivity? (Für Shooter bzw. generell 3d Betrieb in cm/360, für SC2 und 2D Betrieb in DPI)
Ich schätze mich als Midsense Spieler ein, ein Freund sagt ich wäre eigentlich schon HighSense Spieler, was vielleicht bei ein paar Spielen sogar stimmen könnte.
Für 360° Drehung in Shootern bewege ich die Maus etwa ~12cm?
Ich schalte die Beschleunigung prinzipiell ab und bevorzuge max DPI bei der Maus und stell die Sense ingame ein

3. Was willst du maximal ausgeben? (In Euro)
Wenn die Maus mich absolut glücklich macht und nicht nach 2 Jahren den Geist aufgibt gibts hier keine Grenzen

4. Wie viele Zusatztasten brauchst du?
Wenigstens Eine. Lieber wären mir 2 Daumentasten und ein Mausrad, was sich auch gut als Taste benutzen lässt und nicht wegrutscht (gibt ja so Mausräder die auch zur Seite kippen, da habe ich häufiger Probleme mit)

5. Was für Spiele spielst du?
SC2 und UT2004 wären bei mir die schlimmsten Spiele, wo die Maus nicht versagen darf. Ansonsten so ziemlich alle Genres im Singleplayer

6. Stört dich Prediction/Angle Snapping? (Erklärung)
Bisher ist mir das in meiner Maushistorie (Logitech Wheelman+, MS Intelliexplorer, Razer Diamondback, Razer Copperhead) noch nie aufgefallen. Es darf also nicht schlimmer sein, als jetzt, schön wäre, wenn die Maus überhaupt nicht korrigiert.

7. Andere wichtige Infos:
Da ich noch einige alte Klassiker spiele ist mir wichtig, dass ich die Zusatztasten als Tastaturtasten festlegen kann. Zum Beispiel, dass die Daumentaste der Taste "o" auf der Tastatur entspricht. Bisher scheint Logitech das nicht sauber hinzubekommen, oder ich bin dafür zu blöd. Onboard Memory finde ich dahingehend sehr wichtig, damit ich nicht auf jedem Rechner Treiber, Sensivity und Tasten neu einstellen muß.
Beim Gewicht wäre mir eine schwere Maus lieber, allerdings muß der Gleitwiderstand gering sein. Kein Hochglanz (Ich will nicht die Maus ständig putzen).
Cordless habe ich bisher nicht vermisst, allerdings wäre es denkbar, sofern ich nicht wegen leerem Akku im Spiel unterbrochen werde (Also Handelsübliche Batterien, Wechselakku oder Kabelkombination)


Bin gespannt was da so rauskommt

Bei RTS eher zu gleichen Teilen Maus/Tastatur
deathadder black edition oder xai.
da du "clawst" wohl eher die xai.
Die sensei ist zwar noch deutlich besser vom sensor her, aber die ist in hochglanz gehalten, wenn du dich traust kannst du ja die schale der xai draufschrauben^^
 
B

b3nn1

Gast
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Ablösung für meine MX518 gesucht :D

1. Wie hältst du deine Maus? (Palm, Claw, Fingertip)

Würde sagen Claw​

2. Wie hoch/niedrig ist deine Sensitivity? (Für Shooter bzw. generell 3d Betrieb in cm/360, für SC2 und 2D Betrieb in DPI)
Verstelle dort eigentlich nichts - Windows Standard Setting ("Mitte") und im Spiel ändere ich meistens nicht die Sensitivity. Wohl Richtung "midsense".​

3. Was willst du maximal ausgeben? (In Euro)

50-80€ (bei 80€ muss es dann aber auch was sehr ordentliches sein, eher gegen 50€)​

4. Wie viele Zusatztasten brauchst du?
mind. zwei seitlich (Vorwärts/Zurück), gerne mehr​

5. Was für Spiele spielst du?
BF3, LoL und zukünftlich vielleicht auch wieder MMOs​

6. Stört dich Prediction/Angle Snapping?
Nein​

7. Andere wichtige Infos:
Gerne beleuchtet mit einstellbaren Farben, aber kein Weihnachtsbaum (dezent)
Rechtshänder Design von der MX518 gewohnt - keine Ahnung wie ich auf "neutrale Mäuse" reagiere
DPI-Switch wird nicht benötigt, kann aber dran sein​
 
Zuletzt bearbeitet:

Zehkul

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
8.625
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Ich schätze mich als Midsense Spieler ein, ein Freund sagt ich wäre eigentlich schon HighSense Spieler, was vielleicht bei ein paar Spielen sogar stimmen könnte.
Für 360° Drehung in Shootern bewege ich die Maus etwa ~12cm?
Jep, das ist definitiv Highsense! Da ist der Sensor der Maus weniger wichtig. Das sagt dann auch schon im Wesentlichen alles - du kannst nahezu jedes Modell nehmen, solange es 1600-2000 DPI bietet, was heutzutage ja sowieso Standard ist. Und bei so großer Auswahl kann dir dann auch nicht wirklich jemand bei der "perfekten Wahl" helfen, da kommt es mehr auf die Hand an. Günstig kommst du zB mit der Revoltec FightMouse weg, und ich wüsste wenig Grund, warum du da mehr ausgeben solltest, außer eben du kommst mit einer anderen Form besser zurecht. Für symmetrische Mäuse dann also durchaus so etwas wie die Xai.
Allrounder wie MX518, Zowie EC1 und Razer Deathadder gehen natürlich immer. Zowie AM würde ich da mal als "zu leicht" abstempeln. :freaky:
Tasten umbelegen kannst du auch per Autohotkey, ansonsten geht das allerdings auch relativ problemlos mit den meisten Maustreibern. Maustreiber sind allerdings selten zu empfehlen, weil die Maus mit ihnen meist schlechter trackt, auf alle Fälle nicht besser. ^^ Interessiert einen Highsenser aber nicht wirklich. Zowie Mäuse haben grundsätzlich keine Treiber, die Qualität der anderen Treiber kann man aber sehr gut den gängigen Testberichten entnehmen, das ist so ziemlich das einzige an einer Maus, das in Tests von Zeitschriften vernünftig getestet wird.

Lieber wären mir 2 Daumentasten und ein Mausrad, was sich auch gut als Taste benutzen lässt und nicht wegrutscht (gibt ja so Mausräder die auch zur Seite kippen, da habe ich häufiger Probleme mit)
Sehr vernünftig! 4 Wege Mausräder sind eine Pein! :-D

Wenn du dir mal einen stream von Progamern ansiehst mit Webcam, dann hört man es auch deutlich wie auf der Tastatur rumgehämmert wird ^^
Und >90% haben eine mechanische Tastatur! Jawoll! :D Dann klappert es besonders schön. (Blues sind sehr verbreitet *g)

2. Wie hoch/niedrig ist deine Sensitivity? (Für Shooter bzw. generell 3d Betrieb in cm/360, für SC2 und 2D Betrieb in DPI)
Verstelle dort eigentlich nichts - Windows Standard Setting ("Mitte") und im Spiel ändere ich meistens nicht die Sensitivity. Wohl Richtung "midsense".​
Die Angabe, wie weit du die Maus bewegst, um dich einmal komplett zu drehen, ist dabei eben interessant. Je nach Spiel unterscheidet sich die Standardeinstellung auch stark, und in Kombination mit einer komplett unbekannten Maus sagt das noch weniger aus. ^^
Wenn du dich hektisch umschaust, kann es auch schon bei Midsense Sinn machen, auf eine Maus mit gutem Sensor wert zu legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.860
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Interessante Antworten.
Ich habe mir (auch weil ich gerade etwas flüssig war) die Razer Mamba gekauft und bin bisher zufrieden.
Die Copperhead hat mir schon sehr gut gefallen daher schien mir Razer eh naheliegend, obwohl die Maus schweineteuer ist.

Der Thread scheint sich ja gut zu entwickeln, kann den bitte mal ein Moderator anpinnen?
 

typhson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
499
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Abend, dann will ich diesen mMn überaus sinvollen Theard auch einmal testen :)

1. Wie hältst du deine Maus? (Palm, Claw, Fingertip, Erklärung zu den Haltungen)
Mein Handballen ist in der Luft oder auf dem Mauspad (Mischung aus Fingertip und Palm??). Ich stehe auf kantige, griffige Mäuse; nicht zu groß, nicht zu klein, sollten in der Hand liegen wie..
:D

2. Wie hoch/niedrig ist deine Sensitivity? (Für Shooter bzw. generell 3d Betrieb in cm/360, für SC2 und 2D Betrieb in DPI)
So 1000-2000 DPI auf 1680x1050 22”, 8cm/360°.

3. Was willst du maximal ausgeben? (In Euro)
Eigentlich nicht mehr als 30€, aber sagen wir mal bis 50€ um die Auswahl zu vergrößern.

4. Wie viele Zusatztasten brauchst du?
Eigentlich keine, zwei für den Browser sind nett.

5. Was für Spiele spielst du?
Trackmania Nations Forever :D
Im Ernst: Quake3/CS1.6, MassEffect/Fallout3/Skyrim, BF3/Cod, also alles dabei (;

6. Stört dich Prediction/Angle Snapping? (Erklärung)
Ja, und Accel auch (;

7. Andere wichtige Infos:
Einige Beispiele: Lift Off Distanz, symmetrische Form, Gewicht, Kabellos, glossy/soft touch finish, Treiberlos , onboard memory, etc

Geringstmögliche LOD, Form hatten wir, leicht (folglich mit Kabel), matte Oberfläche, gerne gummiert (aber bitte vernünftig verklebt), treiberlos und ohne Beleuchtung und andere Spielereien.


Es kommen im Prinzip nur 2-4 Mäuse in Frage, oder?
Okay, welche Mäuse würdet ihr mir empfehlen, wenn auf der Suche wäre?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Glenlivet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
433
AW: Der Maus Empfehlungs-thread

Es wäre vielleicht praktisch ein paar der Standardempfehlungen in den ersten Post zu schreiben. Denn auf die läuft es in vielen Fällen eben doch hinaus.
Z.B. sowas in der Art:

Palmgrip:
Für Sparsame: Logitech G400
High Budget: Razer Deathadder

Claw/Fingertip:
Für Sparsame: Coolermaster Xornet
High Budget: Zowie AM, Steelseries Kana
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top