[Suche] 11"-13" Notebook für Uni

Minimax83

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.071
Hallo,

ich suche jetzt schon seit zwei Monaten nach einen passenden Notebook und dachte die ganze Zeit, dass ich selber das Passende finde, jedoch brauche ich wohl doch etwas Hilfe.

Ich hätte mir ja so gerne das Lenovo X100e (mit UMTS) geholt, aber was die Wärmeentwicklung bzw. Akkulaufzeit angeht habe ich in einen Thinkpad-Forum nur schlechtes gelesen.

Meine Anforderungen
Lange Akkulaufzeit
Leise
Mattes Display (möglichst LED Backlight)
Keine spiegelnden Flächen (Fettfinger-Magneten)
Mindestens eine Auflösung von 1024x768
Leicht (max. 1.6kg, lieber leichter)
Preis <=500 €
Möglichst kein optisches Laufwerk
Festplatte >= 64 GB
RAM = 4 GB
Betriebssystem nicht nötig
Sollte für Office 2007 (Word, Excel, Powerpoint), Windows 7 und Thunderbird reichen (sowie Multi-Tasking mit ein paar weiteren Anwendungen), wobei man ja immer irgendwann jede Leistungsreserve gebrauchen kann.



Schön wäre:
WWAN
Trackpoint (könnte dann auch auf ein Touchpad verzichten)


Könnt ihr mir ein paar Notebooks empfehlen? Habe nur die X-Reihe von IBM gefunden, jedoch weiß ich nicht, ob ich mich zum einen mit etwas Gebrauchten anfreunden kann (z.B. Lüfter-Lebensdauer, optische Mängel, HDD-Lebensdauer etc.) und zum anderen habe ich da die Befürchtung, dass einzelne Komponenten doch nicht dem "aktuellen" Stand der Technik entsprechen (WLAN, LED-Backlight)


Gruß,
Minimax
 
Zuletzt bearbeitet:

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.440
Schau dir mal die travelmate Ableger der Acer Timeline Serie an, das sind die "businessversionen" mit mattem Display, dafür aber leider auch kein HDMI.

Dafür aber sehr gute Verarbeitung, Akkulaufzeit, 1366x768er Auflösung und ünter 500€ zu haben :)
.
 

EarthQuaker

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
692
Hallo, kann dir den ASUS EeePC 1005PEGo empfehlen, ist leise und bietet eine sehr lange Akku laufzeit im durchschnitt von ~ 9 Std. bis 13 Std.
WAN Support HSUPA 3,5G
Leider nur 10" Display aber mit LED.

Details:
Intel Atom N450 1.66GHz • 1024MB • 250GB • kein optisches Laufwerk • Intel GMA 3150 (IGP) max. 256MB shared memory • 3x USB 2.0/LAN/WLAN 802.11abgn • SD-Card/MMC Slot (SDHC-kompatibel) • Webcam (0.3 Megapixel) • Multi-Touch Trackpad • 10" WSVGA glare LED TFT (1024x600) • Windows 7 Starter • Li-Ionen-Akku (6 Zellen) • 1.27kg • 24 Monate Herstellergarantie

https://www.computerbase.de/preisvergleich/a495331.html


MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

RobaL

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
598
Es sprengt zwar dein Budget aber ich war auch der Suche nach einem Laptop mit den gleichen Anforderungen und hab mir das ASUS UL30A gekauft. Es gibt 3 Hacken: Kein integriertes UMTS, eine mittelmäßige Tastatur und der Preis. Ansonsten bereue ich den Kauf nicht.
 

DogLife

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
720
Die angesprochenen Timelines sind gut, aber durchaus auch das DEll Inspiron 13z, kostet aber natürlich auch nen ganzen happen mehr.
 
Zuletzt bearbeitet: (Preislimit übersehen)

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.440
500€, steht irgendwo inmitten der Anforderungsliste...
.
 

eLan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
392
Ich glaub die Eierlegendewollmilchsau muss erst noch erfunden werden^^
Entweder du ziehst dir so kleine, geile Business-Notebooks, die von der Leistung was taugen aber auch sehr teuer sind oder eben ein Netbook mit nem Atom, 2GB RAM, etc. Klein, leicht, handllich, billig aber eben nicht die überLeistung.
 

devil99

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
518
Also ich kann nen Acer 1810t empfehlen. dazu hab ich noch ne entspiegelungsfolie geholt und bin voll und ganz zufrieden damit.
 

Enigma

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.192
Auf Trackpoint verzichten - niemals :D

Wie wärs mit einem gebrauchten X61?
 

Barett

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
18
Auch wenn das evtl. jetzt etwas ignorant mit deinen Anfordungen umgegangen ist:

Ich habe mir vor kurzem, obwohl cih ähnliche anforderungen wie du hatte, nen Dell Inspiron 13z gekauft und bin super zufrieden damit! Warum:

-spiegelndes display garnicht so schlimm wie ich dachte, displayhelligkeit jedenfalls sehr gut
-Akku nahezu unerschöpflich, ich arbeite damit manchmal an langen uni tagen bis zu 8 stunden, habe eclipse, magicdraw und matlab gleichzeitig laufen und des geht trotzdem noch (mit weniger anspruchsvollen anwendungen sind da 10+ Stunden möglich)
-Display hat die kleine HD-Auslösung (also 13paarundsechzig mal schießmichtot), damit also auchn bissl platz aufm screen
-für 50€ 3 Jahre vor-ort-service am nächsten tag und generell der genuss von Dell-Kundenservice - EINFACH NUR GEIL!
-leichtes, dünnes Netzteil, kann man auch mal mitnehmen (auch wenn man sich fragt wofür eigentlich^^)
-der große Akku bockt das Gerät hinten leicht hoch, was sich zunächst als nachteil anhört ist in wirklichkeit ein vorteil: es schriebt sich besser, der Blickwinkel is besser und man hat nen griff wenn man mit dem ding aufm arm rumläuft
-SUPER W-LAN empfang (man sollte die 15€ aufpreis für die Intel-n-Karte zahlen), ich hab an Ecken in der Uni empfang wo viele andere Laptops und mein Handy nichmal das Netz sehen (schlehctes W-LAN is vor allem bei Asus oft nen Problem)
-Die Performance von dem Core2SU 7200 in Combo mit der NVidia 105M is saugeil und trotzdem stromsparend, der Prozzi macht im Linpack 8,8 GFlops im Double-Precision Floating Point Mode, das kann für diverse Uni-Anwendungen und Bildgeschcihten nich unwichtig sein (zum vergleich: der atom schaffts nichtmal über ein halbes Gigaflop)
und man muss nich diese widerliche intel 4500MHD Grafik ertragen, die mehr strom zieht und nix kann (ich kann auf dem teil ohne probs HD Videos gucken ohne das der Rechner am anschlag läuft und Guild Wars läuft flüssig)

Mein Tipp dazu, telefonisch bestellen, hab bei mir nochn guten Rabatt rausgeschlagen und hab das Gerät für glatt 700 bekommen. Wollte erst auch nicht soviel ausgeben, bin aber übermäßig glücklich damit es getan zu haben. Ach ja, nen HDMI für digitale Bildausgabe is au vorhanden.

Meine Lehre seitdem ich die CoreSU Prozzis von Intel kenne: Der Atom is für nen Anwender-PC absoluter MÜLL, für den Workflow sind die SU-CPU's ein absoluter Segen, fast gleicher Stromverbrauch, aber gefühlt die mindestens zehnfache Leistung.
(Hatte vorher nen NC-10 und fand die CPU grauenvoll, auch wenn der Rest vom gerät gut war, also surfen hat auch wenn das nen Netbook is mit dem Atom nie Spaß gemacht, der is schwächer als nen Pentium 2 in manchen Bereichen!)
 

unique28

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.756
HP ProBook 4320

Entspricht zwar nicht der Preisvorstellung aber dennoch eine Erwähnung wert..
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.696
Wenn du wirklich mit Trackpoint arbeiten willst, bleibt fast nur Lenovo bzw. IBM.
Denn der Trackpoint dieses Herstellers ist einfach besser zu bedienen als der bei anderen Herstellern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.736
Schau Dir mal ein HP NC4200 (Single Core) oder ein NC4400 (Dual Core) an.
Sind beides 12" Subnotebooks.
1,8 Kg
Beide sind sehr robust, Metallgehäuse und haben eine recht lange Akku laufzeit.
Mein NC4200 läuft 4 - 5 Stunden, normales arbeiten.

Oder als 14,1" das NC6200 oder NC6400.
Hierfür gibt es auch Akkus mit 9 Zellen.

Sind die ehemaligen Business NB von HP.
Wirklich TOP und mittlerweile gebraucht für 200 - 350 Euro zu bekommen.

Gruß Uwe
 
Top